Home / Forum / Recht & Unrecht / Hat er Rechte wenn er sich nie gekümmert hat

Hat er Rechte wenn er sich nie gekümmert hat

27. März 2009 um 14:21 Letzte Antwort: 24. April 2009 um 10:21

Also, ich bin damals "ungewollt" Schwanger geworden und war noch sehr jung (16). Mein Freund sagte, er steht zu mir und dann habe ich meine Tochter (heute 5,5 Jahre) natürlich auch bekommen!
Als ich sie entbunden habe waren wir im Streit, ich habe ihn angerufen das sie da ist und er meinte nur er hat keine Zeit!
Nach 2Monaten hat er sich wieder gemeldet, dann waren wir knapp 1 Jahr zusammen (mit regelm. Unterbrechung einmal im Monat)

Dann trennung mit VIEL Ärger!

Seit 3,5 Jahren habe ich einen neuen Freund, wir wohnen zusammen und meine Tochter sagt Papa zu Ihm denn ich habe Ihr nie erzählt das es "jemand" anderen gibt, weil ich denke das sie das nicht verstehen wird!(Noch nicht)

Was währe, wenn ER sich AUFEINMAL melden würde?

Hätte er recht darauf nach 4,5 Jahren unsere kleine "neue" Familie kaputt zu machen und sie aufzuklähren?

Mehr lesen

1. April 2009 um 8:44

Hallo
Ja, er hat leider das Recht.
War bei mir auch so. Habe 7 Jahre nichts vom Erzeuger gehört und mir eine neue Familie aufgebaut.
Dann fiel meinem Ex irgendwann ein, daß er ja ein Kind hat und hat ohne Vorankündigung sein Umgangsrecht eingeklagt.
Hat er natürlich bekommen, aber erst einen Betreuten Umgang. Danach durfte er das Kind alle 14 Tage für einige Stunden abholen und dann auch über Nacht.

Aber es wird ihn jetzt zu stressig und der Kontakt wird weniger.Irgendwann wird er sich nicht mehr melden und uns wieder in Ruhe lassen.

Es ist eine Riesengroße Gesetzeslücke, daß sich ein Vater, der sich jahrelang aus dem Staub gemacht hat, jederzeit ein Recht auf Umgang hat.
Vielleicht wird es bald geändert. Kann es nur hoffen...

Gefällt mir
3. April 2009 um 8:41

Hallo bonjovifan
Oh, du machst ja auch eine Menge mit.
Hast du das alleinige Sorgerecht?
Wenn ja, darf dein Ex nicht einfach so, daß Kind aus der Kita abholen. Das wäre Kindesentführung.
Er darf dann auch nicht bei Ärzten, Jugendamt, Kita oder sonst wo anrufen und eine Aufkunft verlangen. Beim geteilten Sorgerecht wohl, aber nicht beim alleinigen Sorgerecht.

In der gemeinsamen Wohnung von dir und deinem Freund würde ich ihn auch nicht mehr reinlassen. Trefft euch doch an einen neutralen Ort. Wie z.B. Spielplatz.

Alles Gute

Gefällt mir
3. April 2009 um 10:08
In Antwort auf jody_11865766

Hallo bonjovifan
Oh, du machst ja auch eine Menge mit.
Hast du das alleinige Sorgerecht?
Wenn ja, darf dein Ex nicht einfach so, daß Kind aus der Kita abholen. Das wäre Kindesentführung.
Er darf dann auch nicht bei Ärzten, Jugendamt, Kita oder sonst wo anrufen und eine Aufkunft verlangen. Beim geteilten Sorgerecht wohl, aber nicht beim alleinigen Sorgerecht.

In der gemeinsamen Wohnung von dir und deinem Freund würde ich ihn auch nicht mehr reinlassen. Trefft euch doch an einen neutralen Ort. Wie z.B. Spielplatz.

Alles Gute

Hallo Lexa
Danke für dein Mitgefühl. Ja leider (muß ich in dem Fall sagen) haben wir die gemeinsame Sorge. Deswegen kann er ständig überall anrufen und auch das Kind aus der Kita holen. Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob er das dann darf, wenn ich ausdrücklich sage, dass ich das nicht will. Also ein Stück weit auf dünnem Eis bewegt er sich da sicher schon. Bis jetzt ist das aber zum Glück noch nicht passiert. Jetzt will er auch seine mutter öfter mal mitbringen, obwohl die den KLeinen nur am Tag der Geburt gesehen hat und seitdem auch nie wieder angerufen hat, mal zum Geburtstag gratuliert hat oder sonst was. Es ist schon der Hammer, was man sich da alles gefallen lassen muss, nur weil man die gleichen Gene hat. Anscheinend reicht das dem Gesetz immer schon als Basis einer guten Beziehung. Und dann heißt es immer die Armen Männer. In meine, bzw unsere Wohnung lassen wir ihn schon lange nicht mehr. Seitdem er mich verklagt hatte, ohne grund, habe ich das auch nicht mehr eingesehen. und seitdem er mich bzw uns ständig per eMail belästigt und beleidigt hab ich eigentlich auch überhaupt keine Lust mehr ihn zu sehen. Also ein gemeinsames weg gehen oder spielen ist nicht möglich und er will es auch nicht. Er sagt dann, er fühlt sich in seiner Privatsphäre mit Joey eingeschränkt. Neuerdings fragt er mich auch nicht mehr wann er Joey abholen darf. Gestern schrieb er, er hätte mit der Kita abgesprochen, dass er Joey beim nächsten Treffen um 14 Uhr aus der Kita abholt und um 18 Uhr zu mir bringt. Toll oder? Bin ich die Mutter oder was? Mit wem hat er sowas denn abzusprechen? Der Kerl ist der Hammer. Und wenn ich mich so über ihn ärgere, wie soll ich denn dem Kind vermitteln, dass das ein toller Mensch ist? Da sagt das Jugendamt nachher noch, ich würde das Kind nicht richtig auf den Umgang vorbereiten.
LG Sabrina

Gefällt mir
3. April 2009 um 12:07

Oh ha
das tut mir leid , so schlimm ist es ja noch nicht bei mir!
Aber die KiTa kann euer Kind doch nicht einfach mitgeben wenn du nein sagst, oder?
Mensch, das ist wirklich ne Gesetzeslücke!
Dein Kind hat denn von anfang an gewusst das da noch einer ist hab ich recht? Hoffentlich sieht er dann selber was bei euch los ist und merkt was der bessere Umgang ist!

Ich weis auch garnicht was ich ihr sagen soll, und mein Freund fühlt sich dann ausgespielt weil er sich gekümmert hat und keine Rechte hat! Das ist so gemein

Aber Danke für eure Antworten

Gefällt mir
3. April 2009 um 12:19
In Antwort auf olida_12731220

Hallo Lexa
Danke für dein Mitgefühl. Ja leider (muß ich in dem Fall sagen) haben wir die gemeinsame Sorge. Deswegen kann er ständig überall anrufen und auch das Kind aus der Kita holen. Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob er das dann darf, wenn ich ausdrücklich sage, dass ich das nicht will. Also ein Stück weit auf dünnem Eis bewegt er sich da sicher schon. Bis jetzt ist das aber zum Glück noch nicht passiert. Jetzt will er auch seine mutter öfter mal mitbringen, obwohl die den KLeinen nur am Tag der Geburt gesehen hat und seitdem auch nie wieder angerufen hat, mal zum Geburtstag gratuliert hat oder sonst was. Es ist schon der Hammer, was man sich da alles gefallen lassen muss, nur weil man die gleichen Gene hat. Anscheinend reicht das dem Gesetz immer schon als Basis einer guten Beziehung. Und dann heißt es immer die Armen Männer. In meine, bzw unsere Wohnung lassen wir ihn schon lange nicht mehr. Seitdem er mich verklagt hatte, ohne grund, habe ich das auch nicht mehr eingesehen. und seitdem er mich bzw uns ständig per eMail belästigt und beleidigt hab ich eigentlich auch überhaupt keine Lust mehr ihn zu sehen. Also ein gemeinsames weg gehen oder spielen ist nicht möglich und er will es auch nicht. Er sagt dann, er fühlt sich in seiner Privatsphäre mit Joey eingeschränkt. Neuerdings fragt er mich auch nicht mehr wann er Joey abholen darf. Gestern schrieb er, er hätte mit der Kita abgesprochen, dass er Joey beim nächsten Treffen um 14 Uhr aus der Kita abholt und um 18 Uhr zu mir bringt. Toll oder? Bin ich die Mutter oder was? Mit wem hat er sowas denn abzusprechen? Der Kerl ist der Hammer. Und wenn ich mich so über ihn ärgere, wie soll ich denn dem Kind vermitteln, dass das ein toller Mensch ist? Da sagt das Jugendamt nachher noch, ich würde das Kind nicht richtig auf den Umgang vorbereiten.
LG Sabrina

Hast du
mal mit dem JA geredet, warum er nach sowas "ständig per eMail belästigt und beleidigt hab" noch zu euch soll? So wie er sich benimmt, kann er doch kein guter Umgang sein für euer Kind??? oder warum sagen die nix???
Schade das die Kinder später drunter Leiden wenn sie sich an die neue Person gewöhnen (wenn der richtige Papa kommt) und sie dann weil Ihn das doch zu anstrengend ist, wieder fallengelassen werden!
Das JA kann man echt in die Tonne treten, die mischen sich ÜBERALL ein und eigentlich entscheiden DIE wie wir leben sollen und wer RECHT HAT MEIN Kind zu sehen! Ich meine Ich als Mutter bin doch am besten in der Lage zu sagen ob der Vater ein guter Umgang ist ich hab doch schlieslich mit Ihm gelebt und nich das JA! Dort verstellen sich die Väter doch nur! Und wie ich in deinem Text lese, NICHT FÜR SEIN KIND, sondern um dir eins Reinzu würgen und dich zu Kontrolliern oder was geht Ihn dein neuer Freund an?

-Und die Mütter sind ja soooooo fies, wenn sie den Vater vorenthalten wollen(manchmal ja aus gutem Grund)

Gefällt mir
3. April 2009 um 13:26
In Antwort auf bryony_12677442

Oh ha
das tut mir leid , so schlimm ist es ja noch nicht bei mir!
Aber die KiTa kann euer Kind doch nicht einfach mitgeben wenn du nein sagst, oder?
Mensch, das ist wirklich ne Gesetzeslücke!
Dein Kind hat denn von anfang an gewusst das da noch einer ist hab ich recht? Hoffentlich sieht er dann selber was bei euch los ist und merkt was der bessere Umgang ist!

Ich weis auch garnicht was ich ihr sagen soll, und mein Freund fühlt sich dann ausgespielt weil er sich gekümmert hat und keine Rechte hat! Das ist so gemein

Aber Danke für eure Antworten

Rechte hat er auch
Rechte, was den Umgang betrifft haben sie alle. Die meisten wissen es nur nicht oder sind zu faul das einzuklagen. Ne Umgangsklage geht immer und die bekommen auch das immer durch. Da muss schon einiges passieren, damit das nicht mehr so ist. Und meistens geben sie dann von alleine auf. Darauf hoffe ich ja noch ganz stark, aber egal was ich mache, es passiert irgendwie immer das Gegenteil.
Die Kita MUSS den Kleinen sogar raus gebn, da er auch das Sorgerecht hat. Die können mich höchstens danach anrufen, aber dann kann es auch schon zu spät sein. Ich bin echt fertig im Moment und weiß nicht, was ich noch machen soll. Denn das Sorgerecht erkennt dem Vater keiner so schnell ab. Da muss er schon richtig Bockmist machen. Da er auch immer regelmäßig Unterhalt zahlt, kann ich ihm nichts wirklich. Es sei denn ihr habt ne gute Idee?
denn mit alleinigem Sorgerecht hätte ichs in vielem Dingen leichter. Zumal er sich auch wo er nur kann quer stellt. Als ich Joey in der Kita anmelden wollte bin ich der Unterschrift ewig nachgerannt, als ich nen reisepass haben wollte, wollte er mir ewig keine Kopi vom Ausweis geben und so weiter!
Das ist echt belastend, auch für meine jetzige Partnerschaft. Und das vom Kind fernzuhalten ist auch nicht leicht.

Gefällt mir
3. April 2009 um 13:34
In Antwort auf bryony_12677442

Hast du
mal mit dem JA geredet, warum er nach sowas "ständig per eMail belästigt und beleidigt hab" noch zu euch soll? So wie er sich benimmt, kann er doch kein guter Umgang sein für euer Kind??? oder warum sagen die nix???
Schade das die Kinder später drunter Leiden wenn sie sich an die neue Person gewöhnen (wenn der richtige Papa kommt) und sie dann weil Ihn das doch zu anstrengend ist, wieder fallengelassen werden!
Das JA kann man echt in die Tonne treten, die mischen sich ÜBERALL ein und eigentlich entscheiden DIE wie wir leben sollen und wer RECHT HAT MEIN Kind zu sehen! Ich meine Ich als Mutter bin doch am besten in der Lage zu sagen ob der Vater ein guter Umgang ist ich hab doch schlieslich mit Ihm gelebt und nich das JA! Dort verstellen sich die Väter doch nur! Und wie ich in deinem Text lese, NICHT FÜR SEIN KIND, sondern um dir eins Reinzu würgen und dich zu Kontrolliern oder was geht Ihn dein neuer Freund an?

-Und die Mütter sind ja soooooo fies, wenn sie den Vater vorenthalten wollen(manchmal ja aus gutem Grund)

Am 15.04.2009
haben wir einen termin beim JA. Da sollen alle Beteiligten kommen und dann wollen die vermitteln. Ich seh also jetzt schon schwarz. Ich hab aber um diesen termin gebeten, weil ich mir nicht anders zu helfen weiß im Moment. Er kann doch nicht ständig machen was er will, kommen wie er will und wenn was nicht so läuft, sich da raus lügen, wie ein Weltmeister. Und dann noch obendrein mich Beleidigen wo er nur kann. seine neuste Mail vor drei Tagen: Ich gehe von einem Mann zum anderen und lebe von deren Geld. Ich selber habe nichts und kann nichts.

Er selber hat mehr Schulden als alles andere und ich hab bis zur Geburt immer mein eigenes Geld verdient. Aber da sieht man mal wieder, worum es ihm wirklich geht.
Ach das ist für mich alles so ausweglos im Moment für mich. Aber danke, dass ihr da so dran teil habt und Tipps gebt, das baut mich wieder auf.

Gefällt mir
3. April 2009 um 14:06
In Antwort auf olida_12731220

Am 15.04.2009
haben wir einen termin beim JA. Da sollen alle Beteiligten kommen und dann wollen die vermitteln. Ich seh also jetzt schon schwarz. Ich hab aber um diesen termin gebeten, weil ich mir nicht anders zu helfen weiß im Moment. Er kann doch nicht ständig machen was er will, kommen wie er will und wenn was nicht so läuft, sich da raus lügen, wie ein Weltmeister. Und dann noch obendrein mich Beleidigen wo er nur kann. seine neuste Mail vor drei Tagen: Ich gehe von einem Mann zum anderen und lebe von deren Geld. Ich selber habe nichts und kann nichts.

Er selber hat mehr Schulden als alles andere und ich hab bis zur Geburt immer mein eigenes Geld verdient. Aber da sieht man mal wieder, worum es ihm wirklich geht.
Ach das ist für mich alles so ausweglos im Moment für mich. Aber danke, dass ihr da so dran teil habt und Tipps gebt, das baut mich wieder auf.

Am besten
ist es wenn du dem JA nahe legst, was er dir für E-Mails schreibt!
Sag dem JA das er unangemeldet kommt und Termine nicht regelmäßig einhält! Das er über dein Kopf hinweg entscheidet! Kind wohnt bei DIR, und DU PLANST DEN TAG! Sag das du in ALLES miteinbezogen werden möchtest, DAMIT DU UND DEIN KIND vernünftig die Tage planen könnt!
Tu so als würdest du zu allem bereit sein wenn ER sich an Vorschriften und Absprachen hält! Dann sehen sie das es an IHM liegt, da er sich bestimmt nicht daran halten kann! vieleicht ändert das JA denn Ihre meinung Ihm gegenüber!
Wenn man dem JA zeigt, das man den Mann nicht ausstehen kann hat man verloren denn dan heist es, du willst es nicht wegen Ihm und das machst DU nur weil du IHN nicht magst!
Also sei Kompromissbereit und zeig das du willig bist! Er wird sich dann selber in die Pfanne hauen weil er merkt das es dich nicht Juckt! Ich denke Ihm geht es nämlich um EUCH und nicht ums KIND!

Und das mit dem Abholen, sag, :klar kannst du Ihn abholen aber nicht geich morgen da haben wir was vor! Tut mir leid!
Damit MUSS er sich doch zufrieden geben denn es ist ein Kompromiss um sein gelibtes Kind zu sehen!
und wenn er diese nicht eingeht dann sieht bestimmt auch das JA das es Ihm nicht um das Kind geht sondern darum dich zu Ärgern weil er dich damit nur Provozieren möchte!

Kopf hoch das wird und es wäre schön wenn auch du mal schreibst wies gelaufen ist!
Drück dir jedenfalls beide Daumen!



Gefällt mir
24. April 2009 um 10:21

Hallo Bonjovifcm
Mir ist aufgefallen das dein Termien beim JA war und wollte mal einbischen nachhacken was daraus geworden ist und ob du erzählt hast was er dir für E-Mails schreibt? Hoffe nicht zu seinem Gunsten!!!
Wenn du lust hast kannst ja mal schreiben,
LG Pia224

Gefällt mir