Forum / Recht & Unrecht

Haus?? Scheidung??

Letzte Nachricht: 23. August um 18:51
S
speedyconzales1
17.07.21 um 22:30

Meine Frau und ich haben vor ca.2 Jahren Haus gebaut, leider ging die Beziehung kaputt und wir trennten uns. Geschieden sind wir bis jetzt noch nicht weil sie nicht einwilligt und mir auch ansonsten nicht erklären will wie es mit unserem Haus weitergehen soll, wir sind beide ins Grundbuch eingetragen und ich bezahle es ab und sie ist zuhause mit den Kindern, es ist noch soviel zum machen an dem Haus, Garten usw. leider werde ich aber dass Haus mir nicht alleine leisten können wenn sie nicht aussteigt aus dem Vertrag und sie es sich ausbezahlen lassen möchte, Haus und Frau zusammen ausbezahlen kann ich mir unmöglich leisten.. ich möchte sogern an dem Haus weiter arbeiten aber ich denke mir immer für was, was ist wenn sie es doch auf einmal verkaufen will oder sich auszahlen lassen will, dann war dass alles umsonst und ich habe noch mehr Schulden, ich möchte endlich wissen woran ich bin und sie lässt mich in der Luft hängen..hab ihr angeboten sie mit den Kindern im Haus wohnen zu lassen und ich bezahle weiter unsere Schulden, aber dass will sie nicht, sie sagt überhaupt nicht was sie will und ich weiß nicht mehr weiter, gibt es nicht ein Gesetz oder so dass man dass regeln muss, weil im Ungewissen mag ich nicht mehr leben, möchte nochmal von vorne anfangen, leider muss ich dass ohne sie, aber ich brauche Sicherheit was mit dem Haus wird, möchte es ungern verkaufen müssen da ich es einmal meinen Kindern überschreiben lassen möchte, ich möchte nur einfach einen Abschluß..kann man sie dazu zwingen durch irgent ein Gesetz dass sie endlich sagt was sie vor hat? Ich halte es nicht mehr aus..

Mehr lesen

M
mausbeer
23.08.21 um 18:51

Also ich würde eine Miete von ihr verlangen. Müsstest Du einklagen können. Ist ja für dich eine besondere Härte , wenn du alles bezahlst und dort nicht mal wohnst. Dann wird sie sich überlegen müssen, was sie will. Wenn sie kein Einkommen wegen der Betreuung der Kinder hat, geht das aber nicht, jedoch kann es dann von dem Ehegattenunterhalt was du bezahlst abgezogen werden. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?