Home / Forum / Recht & Unrecht / Hauskauf mit Freund und Schwiegermutter !!

Hauskauf mit Freund und Schwiegermutter !!

3. Mai um 22:50

Hallo ihr lieben suche dringend einen Rat!
Ich habe zusammen mit meinem Freund und meiner Schwiegermutter ein 6000qm großes Grundstück gekauft wofür wir zusammen ein Kredit aufgenommen haben , darauf steht ein Doppelhaus und ein Mehrfamilienhaus mit 3 Wohneinheiten + ca 35qm Ausbaureserve ! Jedes Haus hat knapp 190qm.
Ich und mein Freund + Kinder ziehen in das Doppelhaus meine Schwiegermutter wollte mit Enkeltochter in das Mehrfamilienhaus ( Enkel kommt jetz doch nicht mit also zieht sie allein dort ein . Jeder von uns steht zu 1/3 im Grundbuch . Abgemacht war das ich und mein Freund 50% vom Kredit zahlen und sie die anderen 50%. Nun ist meiner Schwiegermutter , 4 Wochen nach Vertragsunterzeichnung klar geworden das ich und mein Freund mehr Anteile haben . Und Sie möchte nun das ich 1/3 zahle mein Freund 1/3 und sie 1/3.
Meiner Meinung nach steht ihr ja dann auch nicht das ganze Haus zu oder ?
Wie ist da die Rechtslage !
Vllt kennt sich ja der ein oder andere damit etwas aus . Für jeden Rat wäre ich dankbar

Mehr lesen

4. Mai um 8:27
In Antwort auf mami0004

Hallo ihr lieben suche dringend einen Rat!
Ich habe zusammen mit meinem Freund und meiner Schwiegermutter ein 6000qm großes Grundstück gekauft wofür wir zusammen ein Kredit aufgenommen haben , darauf steht ein Doppelhaus und ein Mehrfamilienhaus mit 3 Wohneinheiten + ca 35qm Ausbaureserve ! Jedes Haus hat knapp 190qm.
Ich und mein Freund + Kinder ziehen in das Doppelhaus meine Schwiegermutter wollte mit Enkeltochter in das Mehrfamilienhaus ( Enkel kommt jetz doch nicht mit also zieht sie allein dort ein . Jeder von uns steht zu 1/3 im Grundbuch . Abgemacht war das ich und mein Freund 50% vom Kredit zahlen und sie die anderen 50%. Nun ist meiner Schwiegermutter , 4 Wochen nach Vertragsunterzeichnung klar geworden das ich und mein Freund mehr Anteile haben . Und Sie möchte nun das ich 1/3 zahle mein Freund 1/3 und sie 1/3.
Meiner Meinung nach steht ihr ja dann auch nicht das ganze Haus zu oder ?
Wie ist da die Rechtslage ! 
Vllt kennt sich ja der ein oder andere damit etwas aus . Für jeden Rat wäre ich dankbar 

Warum hat man denn beim Kauf nicht sofort den damit beauftragten Notar gefragt? Und jetzt wäre auch dieser Notar/Anwalt die einzig richtige Ansprechperson.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 8:49

Naja, was ihr besprecht, hat ja mit Rechtslage nichts zu tun. Es könnte auch nur einer den Kredit abzahlen und 3 andere stehen im Grundbuch drin. Geht alles. Wenn ich nur 1/3 vom Haus besitze, würde ich auch nur 1/3 zahlen wollen. Außer ich hätte richtig viel Geld. Andererseits hattet ihr ja bereits eine Vereinbarung getroffen, die man auch nicht einfach so über den Haufen werfen kann. Verträge sind ja unterzeichnet (Notar und Kredit nehme ich an).
Wenn jeder 1/3 besitzt, dann wäre es fair, wenn jeder 1/3 zahlt. Dann kann jeder 1/3 von allem haben. Dh jedem gehört 1 Wohnung im MFH und 1/3 des Hauses. Ihr könntet "eure" Wohnungen vermieten und ihr 1/3 Miete von "ihrem" Anteil Haus zahlen. Aber das hätte man halt VOR der Vertragsunterzeichnung absprechen müssen und nicht danach. Sie hätte sich das halt besser überlegen müssen. 
Was sagt dein Partner dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 19:55

Mein Partner findet das so auch nicht richtig .
Wie schon geschrieben haben wir es vorher so besprochen das sie das Mehrfamilienhaus bekommt und wir das andere und der Kredit wird 50/50 geteilt. Sie sieht es aber auch nicht ein das wenn wir mehr vom Kredit zahlen das uns dann auch mehr ,,Haus „ zusteht . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 19:57
In Antwort auf unterfranke

Warum hat man denn beim Kauf nicht sofort den damit beauftragten Notar gefragt? Und jetzt wäre auch dieser Notar/Anwalt die einzig richtige Ansprechperson.

Das ist ne gute Frage warum sie nicht gleich den Notar gefragt hat. Ich und mein Freund haben kein Problem gehabt für uns war das ne klare Sache . Wir haben nun auch nicht damit gerechnet das sie jetz plötzlich weniger zahlen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober um 13:39

Habt ihr bei eurer Berechnung die Grunderwerbsteuer mit eingerechnet? Ist diese Abmachung mit der Kreditrate schriftlich festgehalten worden? Wenn ja, dann könnt ihr euch darauf berufen. Wenn nicht, dann ist die Abmachung ja eh nur mündlich und sie kann euch nicht zwingen mehr zu zahlen. Ich würde raten, dass ihr nochmal zu dritt gemeinsam zum Notar oder Anwalt geht, um das schriftlich festzuhalten. Vielleicht wird der Notar auch ein paar Worte dazu sagen und sie wird einsichtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Mutter treibt mich in den Wahnsinn
Von: love_and_winter
neu
27. September um 17:01
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen