Home / Forum / Recht & Unrecht / Hausordnung, etc. wird nicht gemacht - Beschwerde beim Vermieter gerechtfertigt?

Hausordnung, etc. wird nicht gemacht - Beschwerde beim Vermieter gerechtfertigt?

21. April 2012 um 14:12

Hallo,

ich hätte da eine Frage an euch, da mich des Thema bei uns echt auf die Nerven geht:
Wir sind ein drei Parteien mietshaus. Irgendwie sind wir die einzigen in dem Haus die die Hausordnung machen und die Straße kehren. Die anderen machen sie entweder gar nicht, oder nur so la la und lassen sachen die ihnen nicht gefallen einfach weg (z.B. Hof und Straße kehren).

Desweiteren wird auch immer davon ausgegangen dass wir den Müll automatisch rausstellen wenn die Zuständige Partei es mal wieder vergisst oder keine Lust hat -> tja was hab ich da für ne Wahl, will ja nicht in einem Müllberg leben und kann mir den Müll auch nicht in die Hosentaschen stopfen (der Müllberg wäre den anderen natürlich auch egal)
Muss dazu sagen, wir haben zwei Kinder und da haben Müllberge nix zu suchen! Müllberge haben prinzipiell vorm Haus eh nix zu suchen!

Da wir ja hier irgendwie wie der Hausmeister angesehen werden, sich keiner um irgendwas schei**t und wir die letzten Male den Dreck von zwei Parteien (!) vor uns wegkehren durften (man muss dazu sagen eine Partei hat die Hausordnung 1 Monat lang, also den Dreck von zwei Monaten dann) ist mir echt der Kragen geplatzt!

Habe zufällig unseren Vermieter getroffen und hab mich dann bei ihm darüber beschwert, weil sowas ist einfach unfair uns gegenüber und geht einfach nicht! Der meinte ich hätte das erstmal denjenigen persönlich sagen sollen, aber er kümmtert sich jetzt darum und ruft den einen an (die andere zieht eh diesen monat aus). Soweit so gut, wenns klappt .> Ziel erreicht

Was meint ihr, hätte ich erst versuchen sollen es persönlich mit jedem zu klären? Habe ich in der Vergangenheit des öfteren bei anderen Sachen versucht, aber des hat nichts gebracht und ich sehe dass auch nicht als meine Aufgabe, wegen jedem was die nicht machen im ganzen Haus rumzurennen und mich mit denen da rumzuärgern (hab ich schon viel zu oft gemacht). Finde das ist sache des Vermieters dafür zu sorgen dass des läuft.
Habe aber jetzt irgendwie ein schlechtes Gewissen, weil ich gleich beim Vermieter gepetzt habe andererseits, die haben ja auch kein schlechtes Gewissen, weil sie nix oder fast nix machen....

Eigentlich will ich mich mit meinen Nachbarn ja gut verstehen und keinen Streit haben, aber ich glaube manchmal geht dass nicht anders.... man kann sich ja nicht alles gefallen lassen, oder??? Und bevor ich mich noch monate lang weiter ärgere....
Hab ein bisschen Bammel davor wenn ich dann den beiden Nachbarn im Hausflur begegne, weil die wissen ja dass ich des war

Ich weiß, für manche ist das was ich gerade beschrieben habe Kindergarten aber mich nervt des schon so lange, und wollte es mal loswerden und paar Meinungen hören

Liebe Grüße

Mehr lesen

21. April 2012 um 16:55

Persönlich klären...
... wäre natürlich "netter" gewesen. Vielleicht kannst du ja jetzt noch mal auf deinen Mitmieter zugehen und mit ihm reden (vllt. hat der vermieter ja noch nicht mit ihm gesprochen). Was aber sein kann, wenn die Hausordnung auch weiterhin nicht gemacht wird, dass der Vermieter nach Abmahnung die Hausordnung extern vergibt, d.h. dass ihr dann die Hausordnung nicht mehr selber machen müsst, aber dafür dann zahlen (je nachdem was im Mietvertrag bezügl. Nebenkosten vereinbart ist)

Gefällt mir

22. April 2012 um 10:17
In Antwort auf baltica92

Persönlich klären...
... wäre natürlich "netter" gewesen. Vielleicht kannst du ja jetzt noch mal auf deinen Mitmieter zugehen und mit ihm reden (vllt. hat der vermieter ja noch nicht mit ihm gesprochen). Was aber sein kann, wenn die Hausordnung auch weiterhin nicht gemacht wird, dass der Vermieter nach Abmahnung die Hausordnung extern vergibt, d.h. dass ihr dann die Hausordnung nicht mehr selber machen müsst, aber dafür dann zahlen (je nachdem was im Mietvertrag bezügl. Nebenkosten vereinbart ist)

Ja...
ja, das mit dem extern vergeben hat er auch schon zu mir gesagt, ich glaub selbst das wäre dann für mich in Ordnung, hauptsache des Thema erledigt sich endlich mal nach Jahren

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Nach neuer Gewerbeanmeldung (Nebengewerbe ) wieder mehrwertsteuerpflichtig ?
Von: berlinerin43
neu
19. April 2012 um 9:59

Diskussionen dieses Nutzers

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen