Home / Forum / Recht & Unrecht / HILFE!!! 8. Woche schwanger und beide arbeitslos. wie gehts weiter??

HILFE!!! 8. Woche schwanger und beide arbeitslos. wie gehts weiter??

21. Februar 2007 um 20:13 Letzte Antwort: 22. Februar 2007 um 17:32

Hallo,

habe eine sehr wichtige Frage. Hab mir zwar die anderen Beiträge schon durchgelesen aber so richtig weiter komm ich nicht.

Ich bin in der 8. Woche schwanger, habe weder Ausbildung noch festen Job und auch mein Freund ist momentan arbeitslos. Deshalb mussten wir aus unserer Wohnung ausziehen und wieder zurück zu unseren Eltern.

Naja nur jetzt kommt das Baby und dann will ich schon wieder mit meinem Freund zusammen wohnen. Wie ist das nun mit Wohnung? Hilft mir da jemand eine Wohnung zu finden? Is ja nicht grad leicht ohne Job und mit Baby dann ne Wohnung zu finden.

Und was wird mir von der Wohnung gezahlt (wohngeld usw.) Wie viel darf die Warmmiete betragen und was ist mit Kaution usw. muss ich das selber bezahlen?
Oder wie groß darf die Wohnung sein?

Und was gibt es sonst noch für Finanzielle Hilfen?
Ich bin ja eigentlich nicht für Sozialhilfe usw. wir wollten erst feste Arbeit suchen und dann über ein Kind nach denken... aber für Abtreibung bin ich noch weniger.

Wie ist das dann mit Arbeitslosengeld oder ALG2 ab September falle ich nämlich in ALG2 und mein Freund bekommt im Moment nur noch Kindergeld weil er Arbeitsloseng. nicht beantragen will. Bekommen wir dann nur Kindergeld für`s Kind und die 300 euro Elterngeld??? Das reicht ja dann nie im Leben!!??!!

Und von was kauft man die Erstausstattung usw??

Bitte, bitte helft mir!!

Danke schon mal im Vorraus

Mehr lesen

22. Februar 2007 um 16:50

Gute Idee, aber...
Ja, aber erstens willst du weg von deiner Familie die dir in so einer Situation viel weiter helfen kann und willst du von einem ort weg in dem du seit 20 Jahren lebst. Und zweitens is das mit Arbeit auch bei meinem Freund nicht so einfach, da er leider mehrmals vorbestraft ist und weder Auto noch Führerschein hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2007 um 17:32
In Antwort auf lowri_12570179

Gute Idee, aber...
Ja, aber erstens willst du weg von deiner Familie die dir in so einer Situation viel weiter helfen kann und willst du von einem ort weg in dem du seit 20 Jahren lebst. Und zweitens is das mit Arbeit auch bei meinem Freund nicht so einfach, da er leider mehrmals vorbestraft ist und weder Auto noch Führerschein hat.

Huhu
lasst euch einfach mal bei Pro Familia beraten, die wissen ganau Bescheid wqas euch zusteht.

So far

jouli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook