Home / Forum / Recht & Unrecht / Hilfe!anzeige wegen betrug

Hilfe!anzeige wegen betrug

29. Dezember 2012 um 16:27 Letzte Antwort: 31. Dezember 2012 um 16:45

Hallo,

ich hoffe hier Ratschläge und Hilfe zu bekommen!

Ich habe gestern von der Polizei einen Brief erhalten, das man mich wegen Warenkreditbetrug angezeigt hat. Und das ich am Mittwoch aufs Revier kommen muss, um mich zu äußern!
Es geht um 4-5 Sachen vom selben Gläubiger von ca. 1200 zusammen, kann auch jetzt mehr sein!
Ich hatte schon länger Schulden, bei mehren Versandhäusern! Seit letztes Jahr August hat mein Mann einen Kredit aufgenommen, um die ganzen Schulden endlich alle weg zu haben. Ich habe damals alle Gläubiger angeschrieben, und denen mitgeteilt das ich um einen Vergleichsbetrag bitte, um alles aus der Welt zu schaffen. Es gingen auch alle drauf ein, auch der Gläubiger wo mich jetzt angezeigt hat. Es waren damals ca. 50 Gläubiger und ich habe alles dachte ich zumindest bezahlt! Habe auch von dem jetzigen Gläubiger auch nichts mehr gehört, weder ein Schreiben bekommen.
Und jetzt die Anzeige!
Ich hatte vor 2 Jahren leider schon einmal eine Anzeige wegen Betrug. Damals ging es um ca.150. Da musste ich dann auch eine Geldstrafe zahlen von 250 .
Jetzt habe ich große Angst, was mur jetzt drohen wurd-Gefängnis?

Ich weiß nicht mehr weiter, wie gesagt es sind 4-5 Sachen vom selben Gläubiger, die ich nicht gezahlt habe. Und ich weiß das ich denen auch ein Vergleichsangebot gemacht hatte, und es irgendwie bei meinen anderen Gläubigern untergegangen ist. Und gehört habe ich von denen ja auch nix mehr,und unter meinen ganzen alten Unterlagen finde ich auch nix mehr!

Kann mir jemand helfen oder Ratschläge geben, wie ich vorgehen kann/soll?

Ich muss nich dazu sagen das ich seit September Arbeitssuchend gemeldet bin und bisschen Arbeitslosengeld beziehe, habe ein Sohn und bin verheiratet.
Die Schulden könnte ich auf jedenfall bezahlen, darum geht es nicht, meine größte Angst ist einfach das dass leider die 2. Anzeige ist.
Vorbestraft bin ich nicht!
Habe Angst ins Gefängnis zu kommen!

Ich weiß das ich früher große Fehler gemacht habe, und ich habe mir wegen meiner Dummheit viel anhören müssen-zurecht!
Also bitte ich Euch um Ernste Ratschläge und Hilfe!

Danke schon einmal im vorraus!

Mehr lesen

30. Dezember 2012 um 11:08

Zunächst einmal
brauchst du als Beschuldigter überhaupt keine Aussage zu machen.Setzt dich mit dem Gläubiger in Verbindung vielleicht kannst du die Sache aus der Welt schaffen.

Gefällt mir
30. Dezember 2012 um 17:29
In Antwort auf heiner9999

Zunächst einmal
brauchst du als Beschuldigter überhaupt keine Aussage zu machen.Setzt dich mit dem Gläubiger in Verbindung vielleicht kannst du die Sache aus der Welt schaffen.

Soll ich nicht zur polizei?
Ich habe gestern noch eine E-mail an den Gläubiger geschickt, wo ich genau alles geschildert habe!
Warte jetzt halt auf eine Antwort,die ich mit Sicherheit nicht vor Mittwoch bekomme.
Da müsste ich zur Polizei.
Was soll ich denn der Polizei sagen, wenn ich nicht komm?
Und wäre es denn arg schlimm wenn ich mich äußern würde?

Danke für die Antworten

Gefällt mir
31. Dezember 2012 um 16:45
In Antwort auf sonje_12552944

Soll ich nicht zur polizei?
Ich habe gestern noch eine E-mail an den Gläubiger geschickt, wo ich genau alles geschildert habe!
Warte jetzt halt auf eine Antwort,die ich mit Sicherheit nicht vor Mittwoch bekomme.
Da müsste ich zur Polizei.
Was soll ich denn der Polizei sagen, wenn ich nicht komm?
Und wäre es denn arg schlimm wenn ich mich äußern würde?

Danke für die Antworten

Du brauchst
der POlizei gar nichts zu sagen wenn du nicht kommst. Du hast verschiedene Möglickeiten. Du gehst gar nicht hin. Du gehst hin, machst aber keine angaben zur Sache. Du gehst hin und sagst aus. Wenn du aussagst wird ein Protokoll gefertigt, dass du unterschreibst. Alles was du dort nicht unterschrieben hast kannst du oder dein Anwalt vor Gericht schlecht weg diskutieren. also am besten erst mal gar aussagen.

Gefällt mir