Home / Forum / Recht & Unrecht / HILFE, Ärger mit Hausverwaltung! WAS TUN???

HILFE, Ärger mit Hausverwaltung! WAS TUN???

15. Februar 2008 um 20:11 Letzte Antwort: 1. August 2014 um 21:07

Hallo miteinander!

Zur Situation:

Als wir (mein Bruder und ich) vor 5 Jahren in eine 3Zi.-Wohnung gezogen sind, gab es in Bad und Gäste-WC schon ein paar (kleine) Mängel. Ich dachte bei der Übergabe, der Hausverwalter wüsste davon, bzw, er hätte sich das notiert:
- Leichte Verfärbung in der Schüssel vom Gäste-WC
- Hartnäckige Verkalkung in der Badezimmertoilette
- Am Badewannenrand kleiner Brandfleck (Zigarette?)
- Leichte "Oberflächenabnutzung" in der Badewanne
- An der Fliesenverkleidung der Badewanne wurden 4 Fliesen (noch vorhanden!) durch eine Pappabdeckung ersetzt
- Kleiner Sprung am Waschbeckenrand

Letzten Oktober fiel mir an einem WE ein langer Riss am Toilettensockel im Badezimmer auf, zeitgleich stellte ich fest, dass die Badewanne knarrt, wenn man das Wasser ablässt und gleichzeitig aus der Wanne steigt (ist mir vorher nicht aufgefallen, da ich sonst nur geduscht hatte).
Die beiden Sachen habe ich dann dienstags bei der Hausverwaltung gemeldet (telefonisch - dumm von mir, ist mir jetzt auch klar...) Die Mitarbeiterin sicherte mir zu, sie würde es an den zuständigen Mitarbeiter weiterleiten. Doch niemand meldete sich.

Ende November kündigten wir die Wohnung, im Dez. wollte ich nochmal nachhaken, was jetzt mit dem Badezimmer passieren sollte. Aber die Hausverwaltung war nicht erreichbar.

Im Januar kam dann Post von der Hausverwaltung, wir möchten uns doch bitte bei denen melden, wg. Interessenten, uns könne man ja nicht erreichen (seltsam, bei mir hatte NIEMAND von denen angerufen!).
Also rief ich dort an, aber als ich meinen Namen sagte, wurde plötzlich die Leitung unterbrochen (aufgelegt?). Nachfolgende Anrufe blieben erfolglos, es ging niemand ans Telefon.

Irgendwann kam wieder Post von der Hausverwaltung. Wenn wir weiterhin Besichtigungstermine verhindern sollten, würde man uns die März-Miete berechnen. Also nächster Anruf. Oh Wunder, diesmal schaltete sich ein Anrufbeantworter ein!

Auf mein Sprüchlein wurde dann auch reagiert. Der Hausverwalter warf mir vor, er hätte min. 3x auf meine Mailbox gesprochen (STIMMT ABER NICHT). Naja, ich machte ihn nochmals auf meine Mitteilung zu den Schäden im Bad aufmerksam - doch der Mann wusste davon nichts! So machten wir dann einen Besichtungstermin für die Wohnung aus, bei dem er sich die Sache dann auch anschauen wollte.
(Hat mich schon gewundert, warum erst da, schließlich will man seinen Interessenten doch eine intakte Wohnung präsentieren.)

Nun, gestern war der Besichtigungstermin. Ich wurde schon vor der vereinbarten Zeit von Interessenten überrollt, da die Hausverwaltung ohne mein Wissen meinen Nachnamen preisgab, damit die Leutchen klingeln konnten! War das rechtens???!
Als der Hausverwalter dann da war, beschwerte sich ein Interessent, dass der Termin erst so kurzfristig angesetzt war, worauf mich der Hausverwalter hübsch runterputzte ("Frau **** war ja nicht erreichbar..." - Aber sonst geht's noch...)

Als alle Interessenten weg waren, schaute er sich das Bad an. Er bemängelte erst den kleinen Brandfleck an der Wanne, sowie die Pappabdeckung an der Fliesenverkleidung und den Zustand der WC's und meinte dann "Das kann nicht schon gewesen sein, das hätte ich mir aufgeschrieben!" Zu dem Riss am WC-Sockel und der Materialermüdung (so sehe ich es) der Wanne sagte er "Sowas kommt nicht einfach so!" Zuguterletzt entdeckte er einen weiteren Sprung im Waschbecken. Ich fiel aus allen Wolken, denn dieser war am Vortag noch nicht da! Es ist mir aber auch nichts hineingefallen!

Prompt fragte der Hausverwalter nach meiner Haftpflichtversicherung - die ich allerdings erst kommende Woche abschließen werde!!!

Muss ich jetzt wirklich für Schäden und Mängel bluten, die schon da waren, bzw die weder mein Bruder, noch ich, verschuldet haben??? Soll ich nun dafür bestraft werden, dass die Hausverwaltung weder Infos weitergibt, noch dazu in der Lage ist, eine Telefonnummer zu wählen???

Was kann ich tun, um da möglichst günstig rauszukommen??? HILFE!

Mehr lesen

19. März 2008 um 11:58

Frag mal...
... beim Mieterbund nach, vielleicht können die dir weiterhelfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2014 um 21:06

KWG Ich hab auch Ärger
Hallo, ich kann mich nur anschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2014 um 21:07
In Antwort auf hanaa_12516729

KWG Ich hab auch Ärger
Hallo, ich kann mich nur anschließen.

KWG Ich hab auch Ärger
Gegen Hausverwaltungen ist man als Mieter fast machtlos. Evtl helfen neue Medien. Du kannst ja mal überlegen, einen Erfahrungsbericht über deine Hausverwaltung zu schreiben. Vielleicht hilft es.
<a ="http://www.markenkunde.de/2014/07/23/schlechte-erfahrungen-kwg-hausverwaltung/" title="KWG Hausverwaltung " target="_blank">Erfahrungsbericht KWG Hausverwealtug</a>

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook