Home / Forum / Recht & Unrecht / Hilfe !!! Eidesstattliche Erklärung unterschrieben

Hilfe !!! Eidesstattliche Erklärung unterschrieben

6. März 2011 um 14:10

Mein neuer Freund hat seiner Ex 15.000 gegeben weil Sie Miete und andere Schulden hatte troz Privatinsolvenz.Sie hat Ihn im Glauben gelassen das sie demnächst zusammen ziehen.Auch ihre beiden erwachsenen Söhne haben ihn um insgesammt 10.000 leichter gemacht.Als sie wohl merkte das nichts mehr zu holen ist hat sie ihn eine Eidesstattliche Erklärung unterschreiben lassen.Falls ihre Beziehung irgendwann zuende sein sollte das er auf alle geschenkten Geld u.Wertgegenstände verzichtet.Als Zeuge hat ihr Sohn un terschrieben der ebenfalls Schulden bei ihm hat.Klingt das alles nicht wie betrug?Sie wollen nichts zurück zahlen.Hat man irgendwie eine Möglichkeit wieder an das Geld zu kommen?









Mehr lesen

7. März 2011 um 12:14

Natürlich ...
... steckt eine betrügerische Absicht dahinter.

Allerdings: hat Ihr Freund einklagbare Darlehensverträge abgeschlossen? Wahrscheinlich nicht. Zudem hat er auch noch auf alle Ansprüche verzichtet. Es sieht also schlecht aus, das Geld zurückzuerhalten. Aber um ganz sicher zu sein, sollten Sie einen Anwalt aufsuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 21:39
In Antwort auf lucius_12237905

Natürlich ...
... steckt eine betrügerische Absicht dahinter.

Allerdings: hat Ihr Freund einklagbare Darlehensverträge abgeschlossen? Wahrscheinlich nicht. Zudem hat er auch noch auf alle Ansprüche verzichtet. Es sieht also schlecht aus, das Geld zurückzuerhalten. Aber um ganz sicher zu sein, sollten Sie einen Anwalt aufsuchen.

Zu Hilfe eidestattliche Erklärung unterschrieben
Ja, mein Feund hat dafür Kredite aufgenommen.
allerdings auf seinen Namen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 9:31

Selbst ...
.. wenn er "Recht" bekommt und die Erklärung für unwirksam erklärt werden sollten -was durchaus drin sein sollte - wird er das Geld wohl nie wieder sehen.

Weil von der "Guten" nix zu holen sein dürfte.

Das einzige, das ich sehe ist, dass sie dann Ärger kriegen könnte, weil sie in der Insolvenz ist und gegen den Wohlverhaltensgrundsatz verstösst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram