Home / Forum / Recht & Unrecht / Hilfe, Ex-Freundin wird meinem Vater und meinem Bruder ungerecht

Hilfe, Ex-Freundin wird meinem Vater und meinem Bruder ungerecht

18. April 2012 um 19:47

Hallo ihr Lieben,
ich bin gerade ratlos. Ich habe eben mit meinem Vater telefoniert. Mein Halbbruder ist in der Kinderpsychiatrie und ich besuche ihn morgen. Mein Vater und mein Halbbruder sind ein Herz und eine Seele. Sie haben sich einfach lieb. Ein Dreamteam. Mein Bruder ist 12 Jahre alt. Mein Vater ist ein sehr liebevoller Mensch und auch sehr sensibel. Damals hat ihn seine Ex-Freundin verlassen wegen eines anderen. Den hat sie wieder verlassen...für jmd anderen. Und es ging immer fröhlich weiter. Mein Bruder war immer viel beim Papa und das tat ihm auch gut, er war dort und ist auch dort immer gerne. Mein Vater kümmert sich um ihn obwohl er nicht viel hat. Er tut trotzdem alles für ihn.
Seine Mutter und ihr derzeitiger Freund kümmern sich nicht um meinen Bruder. Er wird eingesperrt in seinem Zimmer und ihm wird der Strom abgestellt. Als Strafe. Weil er ein ungezogenes Kind sei. Ich behaupte er ist das liebste Kind was ich kenne. Er macht keinen Unsinn und ist auch in der Hinsicht sehr sensibel was unüberlegte Sachen betrifft. Er achtet stets darauf alles richtig zu machen. Er wurde auch schon einmal geschlagen von diesem Freund der Mutter.
Nun zum Hauptproblem. Seine Mutter ist eifersüchtig auf unseren Vater (weil sich die beiden so gut verstehen) und besteht jetzt darauf, dass sich Vater und Sohn nur einmal im Monat sehen dürfen. (Das kann und will ich mir nicht vorstellen, weil mein Vater ein einsamer und trauriger Mensch ist ohne seinen Sohn und mein Bruder ihn abgöttisch liebt). Was alles aber noch auf die Spitze treibt ist,dass sie für Morgen 2 Psychologen zu meinem Vater nach Hause schickt um ihn zu untersuchen. Er steht unter Verdacht zum Missbrauch die hat sie nicht mehr alle. Sowas ist das schlimmste was sie je gemacht hat. Sie will ihn fertig machen und ihm alles nehmen. Mein Vater durfte ,als sie noch zusammen gewohnt haben, mich nicht sehen. 1 mal im Jahr war ok. Aber sonst nicht.
Ich habe meinem Vater gesagt,dass das nicht schlimm wird. Er überzeugt sie davon,dass er ein liebevoller Vater ist. So sensibel wie er ist hat er gefragt, wie er das anstellen soll. Ich sagte er soll einfach er selbst sein und das Psychologen auch viel testen werden und auf alles achten und dann auch wissen, ob er ein Verbrecher ist oder nicht. Er klang am Telefon sehr traurig. Das tut mir einfach alles so leid.
Wie kann man so etwas machen. 12 Jahre durfte er bei meinem Vater sein wann er wollte und auf einmal soll sich das ändern...Mein Vater hat ja keine Rechte und mein Bruder darf auch nicht entscheiden. Wo ist die Gerechtigkeit? Kann man denn da was machen? Habt ihr so etwas ähnliches erlebt?
Ich bin dankbar für jeden Beitrag und jeden Tip. Ich bin verzweifelt. Das haben mein Vater und mein Bruder nicht verdient. Sie sind beide herzensgute Menschen. Ich kann mir das nicht immer mit ansehen, dafür liebe ich beide zu sehr. Ich würde den beiden gerne helfen. Aber wie?

Bitte schreibt eure Erfahrungen...ich würde mich freuen,
liebe Grüße, Rattenmutti

Mehr lesen
19. April 2012 um 7:59

Das ...
... einzige was Sie tun können ist, sich an einen Fachanwalt für Familienrecht zu wenden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen