Home / Forum / Recht & Unrecht / Hilfe!!

Hilfe!!

19. Februar 2015 um 6:30

Hallo, kurz zu meiner Person, ich bin 19 und lebe mit meinem freund zusammen. Wegen häuslicher Gewalt wurde ich damals mit 14 meinen Eltern weggenommen und bin ins Heim. Von da aus nahtlos mit 18 in die eigene Wohnung und Ausbildung. Im Januar 2014 stand ich aus geldnot fast auf der Straße und damit ich leben kann habe ich eine Maßnahme des betreuten Wohnens für junge volljährige beim Jugendamt angefangen. Zum Ärger meiner Eltern. Denn seit dem haben sie mein kindergeld nicht mehr ausgezahlt und den kostenbeitrag auch nicht. Eigentlich ja das Problem vom Jugendamt. Die haben die Maßnahme im August 2014 beendet also bin ich mit meinem freund zusammen gezogen. Ausbildung wurde aufgrund langanhaltender Krankheit beendet. Und dann auch noch schwanger. Im September habe ich mal bei der kindergeldkasse angerufen und den mitgeteilt, dass mein Vater das Geld einbehalten hat. Nun fordert die Behörde das Geld zurück von ihm von September 2013 bis September 2014. Im Dezember 2014 verklagt mich mein Vater beim Gericht auf eine einstweilige Verfügung wo sie Unterlagen wollen. Zusätzlich will sein Anwalt 250. Natürlich bin ich mit meinem Anwalt dagegen vorgegangen. Jetzt steht ein Termin im Raum. Als mein Vater von meinem Antrag auf mündliche Verhandlung gehört hat kam folgendes Angebot: ich muss die 250 nicht zahlen wenn ich den Antrag zurück nehme. Auf rat meines Anwalts habe ich natürlich nicht eingewilligt. Dann wurden komischer weiße schon drei Gerichts Termine wegen ihm verschoben (Anwalt krank, Anwalt verhindert, nochmal Anwalt krank). Jetzt ist der nächste Termin am 17.03.2015!!!! Ich kann nicht mal kindergeld für diesen Zeitraum beantragen da es ja darum in der Verhandlung geht und die Behörde den Prozess abwarten will. Und dann der Schreck. Mein Vater schickt mir einen Gerichtsvollzieher her. Er will die 250 Zwangsvollstrecken lassen. Dabei habe ich nichts. Alles hier gehört meinem freund. Ich stehe nicht mal im Mietvertrag! Und in der 22. Woche schwanger bin ich auch und ich bekomme ALG2. Kann ich mich denn gar nicht schützen? Was kann ich machen? Mein Anwalt ist im Urlaub und nächsten Donnerstag muss das Geld da sein beim Gerichtsvollzieher oder sie gehen in meine Wohnung! Ich weiß nicht weiter. Bitte helft mir....

Mehr lesen

19. Februar 2015 um 7:24

Ja wenn Dir
doch nichts gehört, dann ist es doch kein Problem? Es ist doch auch gar nicht deine Wohnung, wie Du ja schreibst.

Gefällt mir

19. Februar 2015 um 9:28
In Antwort auf flyingkat

Ja wenn Dir
doch nichts gehört, dann ist es doch kein Problem? Es ist doch auch gar nicht deine Wohnung, wie Du ja schreibst.

Ja...
Habe jetzt erfahren dass ich dann einen schufa Eintrag bekomme. Im Prinzip können meine Eltern noch ewig den Termin raus schieben, denn nur wenn ich diesen Prozess gewinne müssen sie die kosten tragen. Der Richter ist meiner Ansicht aber der Prozess muss durch kommen.

Gefällt mir

19. Februar 2015 um 11:18
In Antwort auf lilalu191

Ja...
Habe jetzt erfahren dass ich dann einen schufa Eintrag bekomme. Im Prinzip können meine Eltern noch ewig den Termin raus schieben, denn nur wenn ich diesen Prozess gewinne müssen sie die kosten tragen. Der Richter ist meiner Ansicht aber der Prozess muss durch kommen.

Das ist leider so
da kann Dir auch niemand helfen. einen Anwalt hast Du ja schon. Ich muss es mal sagen, Solche eltern wünscht man niemandem. Mehr als Dir viel Glück wünschen kann ich nicht.
Wie gesagt, wenn alles so ist, wie du schreibst, wirst Du Recht bekommen. Das ist eine Frage der zeit, einer bitteren zeit. Danach kannst Du aber in Ruhe weiterleben und abschalten.
Was ich Dir raten kann: versuche dich von deinen Eltern loszusagen, auch rechtlich. Sonst könnte es sein, dass Du noch für sie aufkommen musst, wenn sie alt sind. evtl. kannst du soetwas schon mal mit deinem Anwalt besprechen.

Gefällt mir

20. Februar 2015 um 4:30
In Antwort auf flyingkat

Das ist leider so
da kann Dir auch niemand helfen. einen Anwalt hast Du ja schon. Ich muss es mal sagen, Solche eltern wünscht man niemandem. Mehr als Dir viel Glück wünschen kann ich nicht.
Wie gesagt, wenn alles so ist, wie du schreibst, wirst Du Recht bekommen. Das ist eine Frage der zeit, einer bitteren zeit. Danach kannst Du aber in Ruhe weiterleben und abschalten.
Was ich Dir raten kann: versuche dich von deinen Eltern loszusagen, auch rechtlich. Sonst könnte es sein, dass Du noch für sie aufkommen musst, wenn sie alt sind. evtl. kannst du soetwas schon mal mit deinem Anwalt besprechen.

Danke...
Es ist schwer loszulassen wenn man in irgendeiner Weise jedesmal mit der Sehnsucht nach Eltern, welche sich um das Wohl des Kindes kümmern. Tatsächlich weiß ich, dass ich nicht für meine Eltern aufkommen muss, da sie mir den unterhalt verweigert haben und auch gerichtliche Schritte eingeleitet haben. In solchen Fällen kann ich mich später "weigern" für sie aufzukommen, wobei ich eh der Meinung bin, dass ich finanziel niemals für sie aufkommen muss da mein Vater eine menge Geld verdient und auch eine gute Rente haben wird. In meinen Augen haben sie ihr Kind verloren. Ich ziehe das jetzt noch für mein Kind durch weil es da um eine gute summe Geld geht. Und dann will ich die nächsten Jahre nichts mehr von den wissen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ausländerrecht
Von: lillyx07
neu
15. Februar 2015 um 19:42
Hilfe, auf angebliche Telefonumfrage hereingefallen und wahrscheinlich einen Vertrag abgeschlossen.
Von: andreasdieter
neu
5. Februar 2015 um 20:58

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen