Home / Forum / Recht & Unrecht / Hilfe psychische, seelische vernachlässigung

Hilfe psychische, seelische vernachlässigung

13. April 2014 um 16:49

Hallo,
es geht um den Sohn meines Mannes! Er ist 10 Jahre alt und lebt bei seiner Mutter!
Mein Mann hatte 7 Jahre lang überhaupt keinen Kontakt zu ihm, leider! Er hat immer den Unterhalt gezahlt aber wollte der Konfrontation mit seiner Ex aus dem weg gehen!
Was natürlich ein Fehler war, das sieht er auch ein und gibt sich natürlich auch die Schuld!
Als er aber vor 2 Monaten erfuhr, dass seine Ex mit ihrem Stiefvater einen zweiten Sohn hat und der Stiefvater der offizielle Vater seines Sohnes ist, war für ihn sicher er will unbedingt Kontakt zu seinem Sohn!
Ich muss sagen mein Mann kennt diesen Stiefvater bzw jetzt Mann seiner Ex und ist nicht wirklich begeistert von ihm. Seine Ex und ihr Mann sind noch nie wirklich arbeiten gegangen, sitzen nur zuhause und spielen PC!
Und genau das ist das Problem, sein Sohn ist 10 Jahre alt und geht jetzt in die 2. Klasse!
Das ist doch nicht normal.. das Problem ist, dass sie Ausländer sind und zuhause NUR in deren Sprache sprechen! Deshalb tut er sich auch nicht unbedingt leicht mit der deutschen sprache, obwohl er in Deutschland geboren ist und auch immer hier gelebt hat!
Er hat keine Freunde mit denen er sich nach der Schule trifft, er ist in keinem Verein oder sonstiges!
Er kommt von der Schule und spielt mit seinem Bruder Playstation. Das ist alles..
Mein Mann hat ihn inzwischen zweimal getroffen, in den gleichen Klamotten, seine Zähne schaun auch nicht unbedingt gepflegt aus und man merkt das er mit seinen 10 Jahren nicht so weit ist wie er sein sollte!
Er war noch nie im Kino, noch nie im Bad, noch nie in einem Zoo, besitzt kein Fahrrad, keine Bausteine, kennt keine Indianer..
Er traut sich zu keinem Verein (Fußball,..), weil "dort sind so viele Menschen" seine Aussage!!
Seine Mutter stellt sich auch noch immer quer was die Besuche angeht.
Mein Mann darf ihn jetzt alle 2 Wochen für 2 Stunden am Sportplatz sehen, mehr nicht!
Obwohl mein Mann merkt das der Kleine gerne mit ihm spielt und weder Angst noch irgendwas anderes hat!

Was ist eure Meinung? Was sollen wir machen?
Danke

Mehr lesen

15. April 2014 um 12:37

Man muss dazu sagen,
seine Ex war noch nie besonders kooperativ!
Naja das mit den 7 Jahren.. war natürlich ein Fehler, aber was soll er jetzt machen, er kann die Zeit nicht zurückdrehen!
Sorgerecht beantragen.. bringt das etwas bzw das geteilte Sorgerecht müsste er ja ohne Probleme bekommen denk ich aber kann er sie dann zwingen das er Kontakt zu ihm haben darf? Und ich denke irgendwie nicht das er die Chance hätte das komplette Sorgerecht zu bekommen, eben wegen den 7 Jahren oder?
Nächste Woche hat er einen Termin beim JU.
Mal schaun was die sagen..

Gefällt mir

19. April 2014 um 14:27

Zunächst
mal so oft und regelmäßig Kontakt halten wir irgendwie möglich ist.
Hat der Junge ein Handy?
Selbst wenn nicht, mit 10 Jahren ist er kein Kleinkind mehr und man kann auch Kontakt halten ohne dass es immer über die Mutter gehen muß.

Das mit dem Sorgerecht wird meiner Meinung komplett überbewertet. Was soll denn der Vorteil sein in der Praxis wenn er das hat?
Denn das Umgangsrecht ist immer unabhängig vom Sorgerecht. Der rechtmäßige Vater bekommt sein Umgangsrecht, egal ob er das Sorgerecht hat oder nicht.

Davon abgesehen, dass ich das Sorgerecht vorerst unwichtig einstufe, dürfte es auch nicht ganz einfach sein, es zu bekommen. So lange keinen Kontakt zu pflegen, sieht kein Familienrichter gerne.
Aber wie gesagt, das wichtigste ist ohnehin erstmal ein geregelter, regelmäßiger Umgang, damit ein inniges Verhältnis entstehen kann.

Wünsche euch viel Erfolg!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen