Home / Forum / Recht & Unrecht / Hilfe!! Vermieterin schnüffelt in meiner Wohnung!

Hilfe!! Vermieterin schnüffelt in meiner Wohnung!

24. Oktober 2006 um 12:43

Hallo Leute,

Ich habe da mal ein problem, viell. kann mir ja einer von euch einen guten Tipp geben!

Kam gestern nach der Arbeit nach hause und habe einen zettel von meiner vermieterin im briefkasten gefunden, anscheinend haben wir einen wasserschaden und nächste woche kommen handwerker, wir sollen nicht zusperren bla bla... das übliche halt.

habe aber als ich bei meiner tür war gemerkt das zugesperrt war (ich sperre nie zu, ich wohne ländlich und wir sind bloß 3 familien im haus)
habe dann außerdem gemerkt das jemand in meiner küche rumgefummelt hat.
(alle sachen unter der spühle waren rausgestellt)

wir wurden nicht um erlaubnis gefragt, und uns hat auch niemand bescheid gesagt. Außerdem war ja bei uns keine undichte stelle, wo ständig wasser rauslaufen könnte - das es dringend gewesen sei...

Darf meine Vermieterin einfach so in meine Wohnung???? und da rumfingern???? Ist das erlaubt??

Liebe Grüße

Marion

Mehr lesen

24. Oktober 2006 um 13:18

Ja
sie darf einfach so in deine Wohnung, da im Falle eines Wasserschadens ein wichtiger Grund vorliegt. Das sie die Schüsseln etc. rausgekramt hat, lag evtl. daran, dass sie an ein Rohr oder so ran musste. Also nicht aufregen, ich glaub nicht, dass sie spitzeln wollte.

Gefällt mir

24. Oktober 2006 um 15:11

Hi marion
nein, sie darf nicht EINFACH SO in eure wohnung. normalerweise muss schon ein dringender fall vorliegen ansonsten ist das HAUSFRIEDENSBRUCH. selbst polizei oder feuerwehr dürfen nur im äußersten notfall (z.b. brand) in die wohnung.
denn mit dem mietvertrag habt ihr in dieser wohnung das hausrecht und nur ihr dürft entscheiden, wer wann eure wohnung betritt!! außerdem darf der vermieter normalerweise keinen nachschlüssel für die wohnung haben, bei wohnungsübergabe hat er ALLE vorhandenen schlüssel an den mieter abzugeben (ich vermute allerdings dass ziemlich viele vermieter heimlich einen nachschlüssel haben...)
mein rat: schließzylinder austauschen!! das ist rechtlich völlig ok, ihr müsst nur den alten schließzylinder (+schlüssel) aufheben und wieder einbauen wenn ihr auszieht.

lg
kuke

Gefällt mir

24. Oktober 2006 um 16:40
In Antwort auf kuke81

Hi marion
nein, sie darf nicht EINFACH SO in eure wohnung. normalerweise muss schon ein dringender fall vorliegen ansonsten ist das HAUSFRIEDENSBRUCH. selbst polizei oder feuerwehr dürfen nur im äußersten notfall (z.b. brand) in die wohnung.
denn mit dem mietvertrag habt ihr in dieser wohnung das hausrecht und nur ihr dürft entscheiden, wer wann eure wohnung betritt!! außerdem darf der vermieter normalerweise keinen nachschlüssel für die wohnung haben, bei wohnungsübergabe hat er ALLE vorhandenen schlüssel an den mieter abzugeben (ich vermute allerdings dass ziemlich viele vermieter heimlich einen nachschlüssel haben...)
mein rat: schließzylinder austauschen!! das ist rechtlich völlig ok, ihr müsst nur den alten schließzylinder (+schlüssel) aufheben und wieder einbauen wenn ihr auszieht.

lg
kuke

...
Hallo Kuke,

in diesem Fall darf der Vermieter die Wohnung betreten. Hier ein Auszug eines RA für Mietrecht:Wenn in Ihrer Wohnung ein Schaden aufgetreten sein sollte, z.B. ein Wasserrohrbruch, dann darf der Vermieter in diesem Falle die Wohnung sofort und ohne Vorankündigung betreten, notfalls sogar dann, wenn Sie nicht da sind, um größeren Schaden zu verhindern.

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 7:53
In Antwort auf steffibabe1

...
Hallo Kuke,

in diesem Fall darf der Vermieter die Wohnung betreten. Hier ein Auszug eines RA für Mietrecht:Wenn in Ihrer Wohnung ein Schaden aufgetreten sein sollte, z.B. ein Wasserrohrbruch, dann darf der Vermieter in diesem Falle die Wohnung sofort und ohne Vorankündigung betreten, notfalls sogar dann, wenn Sie nicht da sind, um größeren Schaden zu verhindern.

Richtig
er muss ja den drohenden schaden an seinem haus irgendwie verhindern können
ABER: hier lag kein akuter notfall vor (kein wasserrohrbruch sondern ein wasserschaden, der anscheinend schon länger bestand!!!)
deshalb war das betreten in meinen augen rechtswidrig und somit hausfriedensbruch!!
so wie ich das verstanden habe wollte die vermieterin sich den schaden nur ansehen. sicherlich darf sie dann die wohnung mal betreten aber nur in absprache mit den mietern!!

lg
kuke

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 8:33
In Antwort auf kuke81

Hi marion
nein, sie darf nicht EINFACH SO in eure wohnung. normalerweise muss schon ein dringender fall vorliegen ansonsten ist das HAUSFRIEDENSBRUCH. selbst polizei oder feuerwehr dürfen nur im äußersten notfall (z.b. brand) in die wohnung.
denn mit dem mietvertrag habt ihr in dieser wohnung das hausrecht und nur ihr dürft entscheiden, wer wann eure wohnung betritt!! außerdem darf der vermieter normalerweise keinen nachschlüssel für die wohnung haben, bei wohnungsübergabe hat er ALLE vorhandenen schlüssel an den mieter abzugeben (ich vermute allerdings dass ziemlich viele vermieter heimlich einen nachschlüssel haben...)
mein rat: schließzylinder austauschen!! das ist rechtlich völlig ok, ihr müsst nur den alten schließzylinder (+schlüssel) aufheben und wieder einbauen wenn ihr auszieht.

lg
kuke

Danke für den Tipp!
Hallo Kuke,

so was ähnliches hatten wir schon mal, da wir in einem altbau wohnen (und unsere wohnung unter dem dach) nicht mehr wirklich toll in schuss ist, hatten wir letztes jahr das gleiche problem. es wurden dann lediglich die fugen um die badewanne neu gemacht. allerdings wurden wir da noch gefragt ob man sich das anschauen darf!

Ich habe mir den "wasserschaden" bei dem nachbarn dann auch angeguckt, das waren "bloß!" so wasserflecken an der wand...

Uns hat es dieses mal wirklich aufgeregt, nachdem ja nicht aufgeräumt war und die da bei uns in der küche rumgeräumt hatten!

Wir haben uns danach wirklich unwohl in unserer eigenen wohnung gefühlt! wer weiß in welche zimmer die reingeguckt hat.

Wir haben halt angst das wir ihr was sagen, nicht das sie uns dann kündigt...

darf sie das überhaupt?

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 9:19
In Antwort auf marion9394

Danke für den Tipp!
Hallo Kuke,

so was ähnliches hatten wir schon mal, da wir in einem altbau wohnen (und unsere wohnung unter dem dach) nicht mehr wirklich toll in schuss ist, hatten wir letztes jahr das gleiche problem. es wurden dann lediglich die fugen um die badewanne neu gemacht. allerdings wurden wir da noch gefragt ob man sich das anschauen darf!

Ich habe mir den "wasserschaden" bei dem nachbarn dann auch angeguckt, das waren "bloß!" so wasserflecken an der wand...

Uns hat es dieses mal wirklich aufgeregt, nachdem ja nicht aufgeräumt war und die da bei uns in der küche rumgeräumt hatten!

Wir haben uns danach wirklich unwohl in unserer eigenen wohnung gefühlt! wer weiß in welche zimmer die reingeguckt hat.

Wir haben halt angst das wir ihr was sagen, nicht das sie uns dann kündigt...

darf sie das überhaupt?

Nein
aus diesem grund darf sie euch mit sicherheit nicht kündigen, da sie ja im unrecht ist und nicht ihr!

aber vermieter finden immer irgendeinen grund, und wenn es eigenbedarf ist! so einfach ist das allerdings nicht, denn auch der vermieter hat sich an kündigungsfristen zu halten und den eigenbedarf muss er meines wissens auch erstmal nachweisen können!

macht euch jetzt nicht gleich so verrückt. ich würde einfach kommentarlos das schloss austauschen. fertig! meckern kann die vermieterin dann nicht, denn das ist ja euer gutes recht!

lg
kuke

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 9:21

Im notfall
hilft nur schloss aufbrechen. das würden polizei und feuerwehr aber auch nicht anders machen.
in diesem fall ist dann der "schaden" am schloss geringfügiger als der schaden am ganzen haus (bei brand oder wasserrohrbruch als beispiel) und somit zu vernachlässigen.

lg
kuke

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 13:49

Eine interessante seite
http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllg-emein/hauptseite.htm

auf dieser seite steht ausdrücklich, dass der vermieter keinen anspruch auf einen zweitschlüssel hat!!
und dass er außerdem nur dann die wohnung ohne vorankündigung und ohne dass der mieter anwesend betreten darf, wenn akute gefahr für sein eigentum besteht!!!!!!!!!
er darf die tür auch nur dann aufbrechen, wenn er polizei oder feuerwehr hinzuzieht!!

der schutz der privatsphäre des mieters hat also - außer in akuten notfällen - absoluten vorrang!!!

lg
kuke

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 14:10
In Antwort auf kuke81

Eine interessante seite
http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllg-emein/hauptseite.htm

auf dieser seite steht ausdrücklich, dass der vermieter keinen anspruch auf einen zweitschlüssel hat!!
und dass er außerdem nur dann die wohnung ohne vorankündigung und ohne dass der mieter anwesend betreten darf, wenn akute gefahr für sein eigentum besteht!!!!!!!!!
er darf die tür auch nur dann aufbrechen, wenn er polizei oder feuerwehr hinzuzieht!!

der schutz der privatsphäre des mieters hat also - außer in akuten notfällen - absoluten vorrang!!!

lg
kuke

Ich persönlich....
... würde mich da auch auf kein Diskussion einlassen und das Türschloss austausche (lassen).
Nur würde mir dann der Gesichtsausdruck der Vermieter verwehrt bleiben, wenn sie das nächste Mal in die Wohnung wollen

Das ist echt eine Unverschämtheit von denen!!!


LG
Pluster

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 14:46
In Antwort auf Pluster

Ich persönlich....
... würde mich da auch auf kein Diskussion einlassen und das Türschloss austausche (lassen).
Nur würde mir dann der Gesichtsausdruck der Vermieter verwehrt bleiben, wenn sie das nächste Mal in die Wohnung wollen

Das ist echt eine Unverschämtheit von denen!!!


LG
Pluster

Ja da hast du schon recht
aber viele mieter lassen sich da halt total einschüchtern weil sie die rechtslage nicht kennen.
ich habe erst neulich von einem fall gehört, da hat der vermieter sogar mit anwalt gedroht wenn der mieter das schloss austauscht. die frau des mieters war sogar in psychiatrischer behandlung weil sie schon verfolgungswahn hatte, sie haben sich eben nicht getraut das schloss auszutauschen. und anzeigen konnten sie ihn trotz "geständnis" dass er in der wohnung war auch nicht weil "das müsst ihr erstmal beweisen"
klar ist das unverschämt, dreist, frech, ein eingriff in die privatsphäre etc.
die mieter waren 11 jahre in der wohnung und sind jetzt deswegen ausgezogen. mitbekommen habe ich das ganze weil eine freundin bald in diese wohnung einzieht - und natürlich noch am tag des einzugs das schloss austauschen wird

lg
kuke

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 16:47

Der vermieter....
....darf nur in notfällen bzw. bei gefahr in verzug ohne dich in deine wohnung.......

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 16:47
In Antwort auf Pluster

Ich persönlich....
... würde mich da auch auf kein Diskussion einlassen und das Türschloss austausche (lassen).
Nur würde mir dann der Gesichtsausdruck der Vermieter verwehrt bleiben, wenn sie das nächste Mal in die Wohnung wollen

Das ist echt eine Unverschämtheit von denen!!!


LG
Pluster

Das werde ich wohl machen...
Hi Pluster

ja ich denke genau das werde ich machen, weil die gute hat in meiner wohnung echt nix zu suchen und irgend welche handwerker auch nicht (wenn ich nicht da bin und das überwachen kann!) wer weiß ob die was klauen - habe ja in meiner eigenen wohnung nicht alle wertgegenstände weggesperrt!

@ Kuke:

Wenn man das immer so im hinterkopf hat wird man echt paranoid! viell. wühlt die gelangweilte vermieterin (in rente *G*) in meinen klamotten und zieht sie heimlich an - wer weiß, wer weiß...

Liebe Grüße
Marion

Gefällt mir

7. November 2006 um 0:07

Na klasse!
Das war ein glatter Rechtsbruch. Nur wenn beim Mieter unter deiner Wohnung das Wasser durch die Decke läuft UND sie dich nicht erreichen konnte, darf sie in die Wohnung. Neue Zylinder kosten bei anständigen Schlüsseldienstunternehmen an Monteurstunde ca. 40 Euro, ein Zylinder etwa noch mal das gleiche. Macht 80 Euro (inkl. Anfahrt u. MwSt.). Du kannst auch für 10 Euro einen B-Klasse-Abus-Zylinder bei Obi kaufen und ihn den Monteur einbauen lassen. Diese Zylinder halten aber oft nicht besonders lange.
Meerblau (hat Schlüsseldienstmonteure i.d. Familie)

Gefällt mir

20. April 2009 um 12:58
In Antwort auf steffibabe1

Ja
sie darf einfach so in deine Wohnung, da im Falle eines Wasserschadens ein wichtiger Grund vorliegt. Das sie die Schüsseln etc. rausgekramt hat, lag evtl. daran, dass sie an ein Rohr oder so ran musste. Also nicht aufregen, ich glaub nicht, dass sie spitzeln wollte.

Schloß ist ausgetauscht, aber Vermieter geht anscheinend trotzdem in die Wohnung!
Hy Leute,

ich hatte auch das Problem, dass mein Vermieter - der auch in der Wohnung drunter wohnt - immer in meine Wohnung ging, wenn ich nicht da war. Er hatte das aber immer ganz offensichtlich angestellt und eben auch mal Türen offen stehen gelassen, die ich zugemacht habe (oder umgekehrt) oder weil Schranktüren offen standen. Einmal hatte ich sogar das Gefühl, dass er in der Nacht während ich schlief in der Wohnung war. Mit meiner Mam habe ich dann das Schloß ausgetauscht und natürlich dem Vermieter nichts davon gesagt.

Es war dann auch einige Zeit Ruhe aber seit ein paar Tagen haben wir wieder das Gefühl, dass er in der Wohnung war. Vor dem Wochenende hat sich der Verdacht dann fast zum Wissen erhärtet: Wir waren den ganzen Tag in der Stadt unterwegs und als wir wiederkamen stank es in der Wohnung bestialisch, obwohl kein Fenster offen war und in der Toilette war die Belüftung eingeschlatet. Es hat niemand anders Zugang zu meiner Wohnung und nun fragen wir uns, wie das passieren konnte.

Wir denken schon soweit, dass der Vermieter entweder von außen die Türklinke inklusive Schloß ausbaut oder sogar die Tür an den Schanieren aushebelt. Ist das möglich und habt ihr Tipps die wir nun Unternehmen könnten?

(Die Tipps mit den Haaren, Mehl oder Papaierschnipseln in der Tür wissen wir schon und werden sie auch ausprobieren. Aber wir wollen Beweise finden, so dass wir ihn notfalls auch anzeigen könnten)

Mit lieben Grüßen

Hype

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen