Home / Forum / Recht & Unrecht / Hochzeit am 7.10. möchte meinen NAmen behalten! Ganze Familie seiner Seits beleidigt!

Hochzeit am 7.10. möchte meinen NAmen behalten! Ganze Familie seiner Seits beleidigt!

13. August 2005 um 12:23 Letzte Antwort: 30. August 2006 um 19:54

Hallo ihr Lieben,

wir heiraten am 7.10.05 standesamtlich.

Nun haben wir das alles fröhlich und mit totaler Vorfreude den ganzen Verwandten verkündet...

Natürlich kam gleich die Frage mit dem Namen auf!

Naja ich wollte schon seit eh und je meinen NAmen behalten.

Nun ist da nen großes Theater so Sprüche wie: Solange das Kind nicht den Namen ....... trägt kommen wir nicht! Das ist doch keien richtige Hochzeit! Du wirst nie angesehen sein in unserer Familie wenn du das machst...


Ich hab schon gar keine Lust mehr zum heiraten! Und möchte alles wieder absagen! Nachts schwirren nur diese AUssagen in meinem Kopf umher!

Ich meine, wenn ich meinen Name behalt kommen ausserdem schon weniger kosten auf uns zu! Keine Ausweisummeldung, Kinderausweis muss ich auch ned ummelden usw.!

Hilfe!

LG Doreen

Mehr lesen

13. August 2005 um 22:34

Ist das DEINE hochzeit oder die der verwandschaft ?
mach dir mal keinen kopf....du und dein mann....IHR müßt euch einig sein. alles andere ist unwichtig.

alles gute
ostsonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2005 um 23:44

Deine
Liebe, Deine Hochzeit, Dein Name! Was ist so wichtig daran, den Namen des Partners anzunehmen?

Ich habe mich damals für einen Doppelnamen etnschieden, was ich mitlerweile bereue - es ist viel zu umständlich! Mein Mann hat mir schon öfter gesagt, daß ich meinen "Mädchennamen" wieder annehmen soll...

Die Familie wird sich schon wieder einkriegen. Entscheide DU, was Du möchtest - im Normalfall wirst Du dann Dein ganzes Leben mit dem Namen verbringen und außerdem, in welchem Jahrhundert leben wir eigentlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2005 um 14:33

Leider
...sagt du nicht wie sich dein zukünftiger mann dazu stellt......aber auch ich würde mir so viel einmischung seiner familie nicht bieten lassen. sowas geht dann immer weiter bis du gar nichts mehr zusagen / bestimmen hast.
ich an deiner stelle würde mit dem heiraten warten bis dein mann mal stellung bezogen hat, denn sich bloß raushalten ist ganz sicher verkehrt.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2005 um 16:13

Liebe Doreen,
wie sieht Dein Zukünftiger das denn? Wenn er mit dieser SAche klarkommt, behalte ruhig Deinen Namen. Von der Verwandtschaft würde ich mir da nicht reinreden lassen. Erst ist es der Name, dann was anderes wo die mitbestimmen wollen. Laß so etwas gar aufkommen, daß die Einfluß auf wichtige Entscheidungen nehmen dürfen. Es ist heikel, weiß ich. Stimm Dich mit Deinem Partner ab und mit sonst keinem.
Habe auch damals meinen Namen behalten. Heute bin ich froh, da wir mittlerweile wieder geschieden sind. Hatten aber keine Kinder. Da ist das einfacher.
Mir fällt noch ein, daß der STandesbeamte uns gefragt hat, welches denn der Ehename sein soll, für den Fall, daß wir Kinder kriegen würden. Wir haben den nicht festgelegt. Weil eben nichts geplant war. Legt doch einen Ehenahmen fest, ob das Deiner ist oder der des Mannes- ist doch egal- eigentlich. Könnt Ihr dem Kind keinen Doppelnamen geben? Dann ist der Krach vielleicht nicht ganz so groß. Wenn Ihr beide einen Doppelnamen habt, kann man die durchaus auch mischen für das Kind. Viel Glück, liebe GRüße Addi2.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2005 um 14:39

Hallo Doreen
Ich würde mir da von keinem reinreden lassen. Wenn dein Partner so zufrieden ist finde ich das völlig OK. Und wenn die Familie nit kommen will, so soll sie halt zuhause bleiben. Die verpassen ja die Hochzeit, nicht Du. Außerdem glaube ich, wird sich das alles noch legen. Ich hatte auch Streß mit meinen Schwiegereltern, die gar nicht das ich ihren Namen bekomme. Zumindest nicht so schnell. War mir und meinem Mann so was von egal und als ich dann vor der Hchzeit auch noch schwanger wurde war eh alles vorbei. Mittlerweile verstehen wir uns ganz gut. Ich denke das wird sich bei Dir auch ergeben. Halt durch und lass Dich nicht belabern und schon garnicht drohen. Wer kommt kommt, und wer zu Hause bleiben möchte hat halt pech gehabt.
Ich wünsche Dir einen schönen Schönsten Tag im Leben!
Gruß Toni1504

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2005 um 22:12

Schlägerei wegen Geld
Hallo
Ich bin seit Dezember letzten Jahr von meinem Ehemann getrennt,da er mich als schlug wegen Geld. Ich habe einen 16Monate alten Sohn und bin seit Dezember ausgezogen. Da es jetzt zum Gericht geht wegen Unterhalt droht er mir mich umzubringen.Ich weiß nicht mehr weiter. War schon bei der Polizei und habe ihn angezeigt.
Am 5.Oktober ist der Gerichtstermin.Ich habe auch schon bei meinem Rechtsanwalt die Scheidung eingereicht.
Kann ich das alleinige Sorgerecht für meinen Sohn beantragen, oder bekommen es beide. Ich muss zudem sagen, das er sich nie um seinen Sohn kümmert oder geschweige gekümmert hat.
Ich freue mich über jede Antwort.
Bitte helft mir schnell.
Danke

Gruß Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2005 um 23:21

Sorry falsches Forum
Bin ins falsche Forum gelandet.
Sorry noch mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2005 um 18:42

Wir haben unsere Namen behalten...
obwohl unser Umfeld teilweise sehr komisch reagiert hat. Aber ist das unser Problem? Die wichtigsten Leute wissen, dass wir verheiratet sind, der Rest interessiert mich nicht. Es war für uns die beste Entscheidung, schliesslich haben wir uns an unsere Namen gewöhnt und zur "Kennzeichnung" unserer Ehe tragen wir unsere Eheringe. Auch unsere Familien haben sich daran gewöhnt und es akzeptiert.

Naja, und wer nicht zur Hochzeit kommen will, weil es ja "keine richtige" ist, der soll es lassen. Darüber habe ich mir vor der Hochzeit auch keinen Kopf mehr gemacht. Bin nur ein wenig auf Distanz zu den Leuten gegangen...

Unsere Kinder werden übrigens meinen Namen bekommen, weil der eben nicht so alltäglich (und ich meine wirklich ALLTÄGLICH!!!) ist.

Liebe Grüsse
Maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2005 um 21:06

Ich sags mal krass
hallo smiling angle,

keine ahnung wie dein mann dazu steht deshalb zwei varianten:

1. dein mann steht zu dir und deinem namenswunsch und ist auch bereit, das seiner verwandtschaft gegenüber in letzter konsequenz zu vertreten - dann - siehe beitrag werner

2. dein mann hat ein problem damit sich konsequent himter oder besser vor dich zu stellen und die nörgler austzuladen - dann - blas die hochzeit ab oder gewöhne dich daran, wenn es drauf ankommt allein da zu stehen.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2005 um 14:10

Lass dir das nich versauen!
Liebe Doreen,

also ich war echt schockiert als ich deinen Beitrag gelesen habe.
Eure Familien sind sowas von egoistisch und unverschämt, das ist jawohl der Hammer.
Das ist doch eure Entscheidung, du willst deinen Mann heiraten und sonst niemanden!!!
Wenn ihr euch darauf geeinigt habt das ihr beide eure Namen behalten wollt, dann ist das doch ok. Lasst euch nicht von den anderen beeinflussen! Es ist euer Tag!!!
Weißt du was, wenn sie dich nicht mit deinem Namen in "ihrer" Familie akzeptieren wollen, sollen sie es doch sein lassen.
Dann feier mit deinem Mann und den Leuten die dich mögen so wie du bist!!!
Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen das trotz allem dieser Tag unvergesslich schön wird!

LG Mel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2006 um 19:54

Na wenn er nicht gerade ein schimpfwrot als nachnamen hat
was spricht dagegen? die heirat kostet doch auch was. dann kommt es darauf auch nicht an. oder wenigstens ein doppel-name ist doch auch nicht schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram