Home / Forum / Recht & Unrecht / Ich blick net durch......

Ich blick net durch......

18. Januar 2010 um 19:16

hi ihr lieben,

ich habe da mal ne frage;
ich bin z.Zt in elternzeit (9monate)und erhalte schon ziemlich wenig elterngeld(350 Euro).
aus diesem grund habe ich ein minijob gefunden, wo ich jeden tag für ne stunde hin gehen muss. das wären dann in der woche 5 stunden und im monat 20 stunden.
es ist ohne steuerkarte muss aber beim finanzamt gemeldet werden.
also...muss ich das trotzdem der elterngeldstelle melden? wenn ja; wird mir trotzdem alles wieder neu berechnet obwohl es ein mini mini job ist?
und wenn ich es net melde, kriegen die in der elternzeitstelle dies heraus?wenn ja..wie? und was sind denn dann die konsequenzen?

ich hoffe ihr antwortet mir schnelllllll

Mehr lesen

18. Januar 2010 um 22:38


sowas kommt leider immer raus...
Ich würde das jedenfalls nicht riskieren.
Natürlich wird dir das Elterngeld dann auch neu berechnet, du müsstest dann die Verdienstbescheinigungen bei dem Amt einreichen...egal ob Mini, oder Mini Mini, dein Elterngeld wird sich auf jeden Fall reduzieren.
Wenn du übrigens verheiratet bist und dein Mann verdient, dann wird dein Elterngeld zusammen mit seinem Verdienst gezählt und er zahlt mehr Steuern...ungerecht ich weiß...Also leg was zurück, falls das der Fall ist...
LG

Gefällt mir

19. Januar 2010 um 12:09

HAllo
Ja, du musst es melden. wenn du es nicht tust, und es kommt raus, dann musst du Geld zurückzahlen und du kannst schlimmstenfalls wegen Sozialbetrugs angezeigt werden. Aber. du bekommst ja sowieso mindestens 300 euro Elterngeld. Also bekommst du nur ein bischen weniger als vorher.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen