Home / Forum / Recht & Unrecht / Ich blick nicht durch

Ich blick nicht durch

31. März 2017 um 5:50

Hallo ihr lieben. Ich blick nicht ganz durch. Wie ist es mit dem Resturlaub nach meiner Elternzeit? Ich schilder es euch mal. Also ich bin seit Anfang Dezember im Beschäftigungsverbot. Ich habe aus 2016 noch 4 Urlaubstage übrig Mein ET ist der 22.07. Mutterschutz beginnt am 9.6. Ich hatte meinen Urlaub für 2017 schon eingereicht gehabt und ihn auch bestätigt bekommen. Ich hätte im März 2017 5 Tage Urlaub gehabt. Im Juli nochmal 15 Tage und Dezember nochmal 4 Tage für 2017 Insgesamt habe ich 24 Urlaubstage im Jahr. Ich möchte ein Jahr zuhause bleiben. Also gehen wir mal davon aus, dass er pünktlich kommen würde, wäre mein erster Arbeitstag theoretisch am 21.07.18 So nun meine Frage, wieviel Urlaubstage stehen mir zu? Würde die gerne an die EZ mit ranhängen. Ich frage euch, weil meine Chefin gerne mal versucht uns alle zu vera******. Deshalb hätte ich vorab gerne ein bisschen was drüber gewusst. Vielen lieben dank an euch.

Mehr lesen

31. März 2017 um 5:50

Hallo ihr lieben. Ich blick nicht ganz durch. Wie ist es mit dem Resturlaub nach meiner Elternzeit? Ich schilder es euch mal. Also ich bin seit Anfang Dezember im Beschäftigungsverbot. Ich habe aus 2016 noch 4 Urlaubstage übrig Mein ET ist der 22.07. Mutterschutz beginnt am 9.6. Ich hatte meinen Urlaub für 2017 schon eingereicht gehabt und ihn auch bestätigt bekommen. Ich hätte im März 2017 5 Tage Urlaub gehabt. Im Juli nochmal 15 Tage und Dezember nochmal 4 Tage für 2017 Insgesamt habe ich 24 Urlaubstage im Jahr. Ich möchte ein Jahr zuhause bleiben. Also gehen wir mal davon aus, dass er pünktlich kommen würde, wäre mein erster Arbeitstag theoretisch am 21.07.18 So nun meine Frage, wieviel Urlaubstage stehen mir zu? Würde die gerne an die EZ mit ranhängen. Ich frage euch, weil meine Chefin gerne mal versucht uns alle zu vera******. Deshalb hätte ich vorab gerne ein bisschen was drüber gewusst. Vielen lieben dank an euch.

Gefällt mir

31. März 2017 um 7:56

Hallo freaky!
mein Arbeitgeber hat mich auch schon versucht dahingehend zu verarschen obwohl ich die Lohntante bin. ziemlich dämlich Dein Arbeitgeber darf dir für jeden VOLLEN Monat, in welchem du in Elternzeit bist 1/12 des Jahresurlaubs streichen. Mein Baby zum Beispiel für den 12.08. ausgerechnet und die 8 Wochen Mutterschutz enden glaube ich mit dem 06.10. oder so. Die Elternzeit beginnt somit ab dem 07.10. Der Oktober ist aber kein Monat in welchem komplett Elternzeit gewährt wurde, daher bekomme ich für den Oktober noch anteilig Urlaub. für den November und Dezember werden mir je 1/12 des Jahresurlaubs gestrichen. Da dein Baby etwa 3 Wochen fruher kommt gehe ich davon aus dass deine Elternzeit im September beginnt und dein Arbeitgeber die für Oktober, November und Dezember den Jahresurlaub anteilig mit je 1/12 kürzen darf. Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt Viel Spaß beim Rechnen Kathi

Gefällt mir

31. März 2017 um 7:59
In Antwort auf kathi1090

Hallo freaky!
mein Arbeitgeber hat mich auch schon versucht dahingehend zu verarschen obwohl ich die Lohntante bin. ziemlich dämlich Dein Arbeitgeber darf dir für jeden VOLLEN Monat, in welchem du in Elternzeit bist 1/12 des Jahresurlaubs streichen. Mein Baby zum Beispiel für den 12.08. ausgerechnet und die 8 Wochen Mutterschutz enden glaube ich mit dem 06.10. oder so. Die Elternzeit beginnt somit ab dem 07.10. Der Oktober ist aber kein Monat in welchem komplett Elternzeit gewährt wurde, daher bekomme ich für den Oktober noch anteilig Urlaub. für den November und Dezember werden mir je 1/12 des Jahresurlaubs gestrichen. Da dein Baby etwa 3 Wochen fruher kommt gehe ich davon aus dass deine Elternzeit im September beginnt und dein Arbeitgeber die für Oktober, November und Dezember den Jahresurlaub anteilig mit je 1/12 kürzen darf. Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt Viel Spaß beim Rechnen Kathi

Bei 24 urlaubstagen
kann ich das sogar im Kopf ausrechnen 24:12=2 Pro Monat für den komplett Elternzeit gewährt wird darf dir dein Arbeitgeber 2 Tage Urlaub streichen. Also in deinem Fall wahrscheinlich für Oktober, November und Dezember. 24-6=18 Für 2017 stehen dir also trotz Beschäftigungsverbot und Mutterschutz 18 Tage Urlaub zu. du kannst an die Elternzeit also nochmal fast einen ganzen Monat Urlaub dran hängen

Gefällt mir

31. März 2017 um 11:31

Danke
danke für eure Antworten. okay also 18 Tage die ich dann 2018 mit ranhängen würde. sind da schon die 4 Tag Urlaun drinne die ich 2016 nicht genommen habe, da ich da schon im BV war? LG

Gefällt mir

31. März 2017 um 12:08

Freaky
Also bei uns ist es so geregelt das der geplant und genehmigte Urlaub der im BV ist verfällt... Da gibt es auch ein Gerichtsurteil dazu womit man das belegen kann. weiß aber nicht wie das bei euch geregelt ist... Ansonsten ist es richtig was die anderen sagen bis ende Mutterschutz steht die voll der Urlaub zu.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ebay Kauf
Von: ichsucherat2
neu
16. März 2017 um 23:23
Über Ebay gekauft
Von: schmutz79
neu
13. März 2017 um 16:39
Scheidungstermin
Von: ausdemnorden2015
neu
9. März 2017 um 22:36

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen