Home / Forum / Recht & Unrecht / Ich habe geklaut.

Ich habe geklaut.

23. Mai 2009 um 14:36

hallo.
ich weiß nicht was mich dahingeführt hat. ich komme nicht von armen elternhaus.
ich habe ca zum 2 oder 3 mal geklaut und wurde dann letztes mal erwischt.
ich bekomme jetzt eine anzeige..an dem tag haben meine freundinnen und ich in verschiedene geschäfte geklaut.. meine summe beträgt ca 130-150 euro.
was wird jetzt auf mich zukommen? ich weiß einfach nicht, was ich tun soll.
Ja ich weiß, es war der dümmste fehler meines lebens und ich wuenschte mir so sehr, dass ich es rückgängig machen kann.
ich bin nun 17 jahre alt..
was werde ich als strafe bekommen? und wie lange wird es im führungzeugnis stehen?

Mehr lesen

27. Mai 2009 um 12:28


tja wenn du doch selber sagst das du aus guten elternhaus kommst versteh ich erst recht nicht !
vill lernst ja drausn , es kann sein das du sozialstunden machen musst das wäre dann vill
in einer wäscherei arbeiten , unkraut zupfen oder sonstige arsch arbeiten machen musst , oder aber
du musst strafe zahlen und das mitn führungszeugniss ist doch logisch oder das wird dein leben lang drin stehen
das heißt nur weil du den kik gebraucht hast haste dir jetzt dein leben versaut denn selbst aldi lidl und co verlangen ein führungszeugniss bei der bewerbung
ABER um dir nicht noch mehr angst zu machen vill hast du glück und es wird fallen gelegt

Gefällt mir

24. Juni 2009 um 14:13

Ich leider auch..
mmh...mir ist heute was ähnliches passiert,
das es nicht richtig ist, weiß, glaube ich jeder...

meine Frage ist eher, was nun passiert, bin schon über 18..
mein perso worde kopiert, Strafanzeige gestellt, muss 60 Euro ans warenhaus zahlen und habe ein Jahr Hausverbot!

Und nun? was passiert nun???
Weiß jemand was?
Wäre schön...

Gefällt mir

28. Juni 2009 um 22:38

Ladendiebstahl
hallo,
meine freundin hat in 2 läden geklaut, gesamtsumme 120 - 20 Jahre, hat gestern den strafbefehl von 600 gesamt bekommen! Vllt fällst du aber noch unter das Jugendstrafrecht und fällt nicht ganz so heftig aus! Viel Glück

Gefällt mir

5. August 2009 um 1:02
In Antwort auf felicia115


tja wenn du doch selber sagst das du aus guten elternhaus kommst versteh ich erst recht nicht !
vill lernst ja drausn , es kann sein das du sozialstunden machen musst das wäre dann vill
in einer wäscherei arbeiten , unkraut zupfen oder sonstige arsch arbeiten machen musst , oder aber
du musst strafe zahlen und das mitn führungszeugniss ist doch logisch oder das wird dein leben lang drin stehen
das heißt nur weil du den kik gebraucht hast haste dir jetzt dein leben versaut denn selbst aldi lidl und co verlangen ein führungszeugniss bei der bewerbung
ABER um dir nicht noch mehr angst zu machen vill hast du glück und es wird fallen gelegt


@felicia115: so ein schwachsinn.informiere dich bitte vorher bevor du irgendwelchen menschen falsche auskünfte gibst.Im falle eines diebstals kommt es bei einer verurteilung meines wissens nach zu einem eintrag von 5 jahren und NICHT ein leben lang.Es kommt auf das urteil drauf an.

Hier eine Auflistung:

fünf Jahre bei Verurteilungen

zu Geldstrafen von nicht mehr als neunzig Tagessätzen, wenn keine Freiheitsstrafe, kein Strafarrest und keine Jugendstrafe im Register eingetragen ist,
zu Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten, wenn im Register keine weitere Strafe eingetragen ist,
zu Jugendstrafe von nicht mehr als einem Jahr,
zu Jugendstrafe von nicht mehr als zwei Jahren, wenn die Vollstreckung der Strafe oder eines Strafrestes gerichtlich oder im Gnadenwege zur Bewährung ausgesetzt worden ist,
zu Jugendstrafe von mehr als zwei Jahren, wenn ein Strafrest nach Ablauf der Bewährungszeit gerichtlich oder im Gnadenwege erlassen worden ist,
zu Jugendstrafe, wenn der Strafmakel gerichtlich oder im Gnadenwege als beseitigt erklärt worden ist,
durch welche eine Maßnahme ( 11 Abs.1 Nr.8 des Strafgesetzbuchs) mit Ausnahme der Sperre für die Erteilung einer Fahrerlaubnis für immer und des Berufsverbots für immer, eine Nebenstrafe oder eine Nebenfolge allein oder in Verbindung miteinander oder in Verbindung mit Erziehungsmaßregeln oder Zuchtmitteln angeordnet worden ist,


zehn Jahre bei Verurteilungen zu

Geldstrafe und Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten, wenn die Voraussetzungen der Nummer 1 Buchstaben a und b nicht vorliegen,
Freiheitsstrafe oder Strafarrest von mehr als drei Monaten, aber nicht mehr als einem Jahr, wenn die Vollstreckung der Strafe oder eines Strafrestes gerichtlich oder im Gnadenwege zur Bewährung ausgesetzt worden und im Register nicht außerdem Freiheitsstrafe, Strafarrest oder Jugendstrafe eingetragen ist,
Jugendstrafe von mehr als einem Jahr, außer in den Fällen der Nummer 1 Buchstaben d bis f,


zwanzig Jahre bei Verurteilungen wegen einer Straftat nach den 174 bis 180 oder 182 des Strafgesetzbuches zu einer Freiheitsstrafe oder Jugendstrafe von mehr als einem Jahr,


fünfzehn Jahre in allen übrigen Fällen.

hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen

Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen