Forum / Recht & Unrecht / Recht & Unrecht

Ich möchte ausziehen un bin volljährig

25. Februar 2006 um 13:23 Letzte Antwort: 25. Februar 2006 um 16:14

hallo an alle
ich bin nun 20jahre alt.wenn ich meine ausbildung im august zur bürokauffrau anfange, bin ich fast 21(habe im oktober geburtstag)
nun möchte ich aber ausziehen, weil ich mich mit meinen eltern nicht mehr so gut verstehe etc.
ich habe mir von meinem chef ausrechnen lassen, dass ich nach abzügen 371 und ein paar zerquetsche bekomme.dass ich davon nicht wohnung und auto zahlen kann, weiß ich auch. ich weiß, dass ich noch kindergeld von 150euro bekomme,aber das reicht noch immmer nicht. ich hatte auch überlegt, einen nebenjob anzunehmen, denn mein auto brauche ich auf jeden fall, weil meine arbeitsstelle nicht von öfentlichen verkehrsmitteln angefahren wird.
kann mir da jmd sagen, welche mittel mir noch zustehen?
ich habe auch gelesen, dass man in der erstausbildung kein anspruch auf wohngeld hat...

Mehr lesen

25. Februar 2006 um 13:38

Aber
warum denn nicht den anspruch annehmen,dem es einem zusteht?ich versteh mich so schlecht mit ihnen und mein vater möchte auch immer, dass wir(meine geschwister und ich)ausziehen. und wenn dann wirklich mal einer auszieht, dann muss er zahlen und das geschiet ihm mal ganz recht.

Gefällt mir

25. Februar 2006 um 16:14

Berufsausbildungsbeihilfe?
Du könntest versuchen, BAB zu bekommen. Wobei ich nicht glaube, dass Du da viel Aussicht auf Erfolg haben wirst. Denn mit 371 + 150 Euro dürftest Du wohl schon über der Höchstgrenze sein. Denn sooo wenig ist das ja wohl nicht. Versuchen kannst Du es ja trotzdem mal.

Gefällt mir