Home / Forum / Recht & Unrecht / Ich Unterhaltspflichtiger Vater brauche rat.

Ich Unterhaltspflichtiger Vater brauche rat.

26. Juli 2010 um 18:01

Kurz zu meiner Situation.

Bin 21 Jahre alt und mit meine 22 Jährige freundin ist Schwanger. Ich bin gelernter Elektriker und habe einen Vollzeit Job. Sie ist gelernte Frisöse und seit beendigung ihrer Ausbildung (Sie war zu dem Zeitpunkt schon Schwanger) arbeitslos. Ich muss dazu sagen ich habe mich am Anfang gegen das Kind entschieden aus Finanziellen gründen (bis heute hat sich an diesen bedenken wenig geändert). Allerdings wurde bei diversen Untersuchungen festgestellt das sie Viren für den Gebärmutterhalskrebs hat und evtl. Ihre gebärmutter entnommen werden muss. Trotzdem war sie eigentlich genau wie Ich gegen das kind. Nach langer disskusion mit Ihrer Mutter die Ihr immer wieder davon abgeraten hat das Kind abzutreiben hat Sie sich letzendlich dazu entschieden das Kind zu bekommen (Klar die Mutter dachte sich, der zahlt ja schön) . Ich hab mich aus der ganzen Sache schön raus gehalten, da man als Mann sowieso wenig entscheidungskraft bei der ganzen sache hat.

Nun zu meiner Frage. Wir sind (noch) zusammen, aber man weiss ja nie was die Zeit so bringt. Gehen wir mal nicht von dem Schlimmsten aus.

Sie hat sich jetzt eine Wohnung genommen, weil Ihr Elternhaus wohl zu klein ist. (Am anfang hiess es noch, sie könnte die erste Zeit ja auch erstmal zuhause wohnen wegen Unterstützung etc. nun muss auf einmal eine eigene wohnung her). Simmt! das Amt zahlt ja auch schön!

Dann ging der ganze spaß weiter, Kinderwagen, Kleidung, Möbel etc. Wo ich bisher knapp um die 1000 euro Zugesteuert habe.

Und Jetzt kommt der Oberknaller, da wir nicht zusammen Wohnen (weil sonst müsste ich nämlich auch die Wohnung bezahlen (ich verdiene ja nach meinung des sozial amtes millionen) ) Bin ich dem Kind und der -> MUTTER <- Unterhaltspflichtig. (willkommen in Deutschland).

Ich habe überhaupt kein problem damit dem Kind Unterhalt zu zahlen, immerhin ist es mein Fleisch und blut. Soweit ich weiss wären das um die 250 euro? oder vertue ich mich da?

Aber ich soll bereits JETZT SCHON für die Mutter Unterhalt zahlen, weil sie ja jetzt schon eine eigene wohnung und ALG II beantragt hat. Nachdem meine Freundin beim Amt war, wurde Ihr gesagt, dass ich alles geld was ich besitze (bis auf 900 euro) an sie Zahlen müsse.

Rechnen wir mal kurz zusammen. ich gehe im Monat im schnitt mit 1500 - 1700 euro nach hause. - 250 Kindesunterhalt wären 1250. Also müsste ich nochmals 300 für die Mutter zahlen? Dann würde sie also 316 für die Wohnung bekommen + 550 euro von mir + ALG II (Hartz 4).da liegt sie locker über 1000 okken fürs nix tun, und ich bleibe bei 900 euro obwohl ich 160 stunden im monat arbeiten gehe? (?????) wo leben wir?

würde mir mal jemand ausrechnen Wieviel unterhalt ich wirklich für die mutter zahlen muss wenn ich 1500 euro verdiene ? sie hat während ihrer ausbildung 460 netto gehabt, soweit ich weiss spielt das auch eine rolle.

Ganz ehrlich, ich habe mir schon oft gedanken gemacht mir einen Strick zu nehmen. Jetzt darf ich Arbeiten wie ein Asi und villeicht noch Ford Ka fahren? mit mir nicht!

Hoffe jemand hat lust mein anliegen zu beantworten

Mehr lesen

27. Juli 2010 um 7:52

Bei einem Verdeinst
bis 1500,- liegt der Kindesunterhalt bei 317,- und nach dem gesetz kann der Unterhalt für deine freundin bis zu 3/7 deines verdeinstes betragen. Macht bei 1500,- 642,.- .

Dann würden dir aber nur 541,- bleiben. Also wird es wohl so laufen, dass ca 600,- abrücken darfst und dir 900,- bleiben.

Allerdings finde ich das ja durchaus gerecht. Schließlich ist es dein Kind. Dass die mUtter die erste Zeit zuhause bleibt und ja auch von etwas leben muß ist auch klar. Warum die Allgemeinheit zahlen soll wenn du selber leistungsfähig bist leuchtet auch nicht unbedingt ein. Tatsache ist dass Kinder Geld kosten. Viel Geld. Und wenn es dann nur noch zum Ford Ka reicht, dann ist das halt so.

An dem Spruch '5 MInuten lang Rittmeister und ein Leben lang Zahlmeister' ist schon was Wahres dran.

Heiner


Gefällt mir

27. Juli 2010 um 22:22
In Antwort auf heiner9999

Bei einem Verdeinst
bis 1500,- liegt der Kindesunterhalt bei 317,- und nach dem gesetz kann der Unterhalt für deine freundin bis zu 3/7 deines verdeinstes betragen. Macht bei 1500,- 642,.- .

Dann würden dir aber nur 541,- bleiben. Also wird es wohl so laufen, dass ca 600,- abrücken darfst und dir 900,- bleiben.

Allerdings finde ich das ja durchaus gerecht. Schließlich ist es dein Kind. Dass die mUtter die erste Zeit zuhause bleibt und ja auch von etwas leben muß ist auch klar. Warum die Allgemeinheit zahlen soll wenn du selber leistungsfähig bist leuchtet auch nicht unbedingt ein. Tatsache ist dass Kinder Geld kosten. Viel Geld. Und wenn es dann nur noch zum Ford Ka reicht, dann ist das halt so.

An dem Spruch '5 MInuten lang Rittmeister und ein Leben lang Zahlmeister' ist schon was Wahres dran.

Heiner


..
Naja werd ich dich leider enttäuschen müssen, sie wird einfach angeben das sie den vater des kindes nicht kennt und es ein one night stand aus der disco war somit zahlt das sozialamt die leistungen kindesunterhalt + mutterunterhalt.

wenn deutschland verarscht werden will, dann muss man dies wohl tun

Gefällt mir

28. Juli 2010 um 7:17
In Antwort auf kaishu

..
Naja werd ich dich leider enttäuschen müssen, sie wird einfach angeben das sie den vater des kindes nicht kennt und es ein one night stand aus der disco war somit zahlt das sozialamt die leistungen kindesunterhalt + mutterunterhalt.

wenn deutschland verarscht werden will, dann muss man dies wohl tun

Dann kann ich dich
nur als Neuzugang im Kreis der Sozialschmarotzer begrüßen.

Wieder eine mehr der unsere sozialen Sicherungsnetze als soziale Hängematten mißbraucht.

Zu doof zum Bumsen und dann nicht für die Folgen aufkommen wollen.

Sagt viel über deinen Charakter aus.

Heiner

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen