Forum / Recht & Unrecht

Ist die Fristenlösung in New York aufgehoben?

26. Januar 2019 um 23:59 Letzte Antwort: 27. Januar 2019 um 22:20

Der New Yorker Senator Cuomo hat ein Gesetz unterschrieben, das Abtreibungen für alle Schwangeren bis zur Geburt erlaubt. Ich finde diese Entwicklung aus einigen Gründen gut, nämlich: So späte Abtreibungen dürften nur in den allerallerseltesten Fällen verlangt werden. Wieso sollte man Behinderte so lange abtreiben und Normale nicht? In New York lassen viele mittel- und südamerikanische Frauen abtreiben, wo es bei ihnen verboten ist. Die finanzielle Situation der Schwangeren ist oft äusserst bescheiden und sie müssen sich verschulden. Auch müssen sie organisieren, wo ihre oft zahlreichen Kinder untergebracht werde. All dies braucht viel Zeit. Aber es gibt natürlich auch andere Gründe, die Spätabtreibungen opportun erscheinen lassen. Was haltet ihr von dieser New Yorker Entwicklung? Danke für den Bescheid.

 

Mehr lesen

27. Januar 2019 um 0:37
In Antwort auf

Der New Yorker Senator Cuomo hat ein Gesetz unterschrieben, das Abtreibungen für alle Schwangeren bis zur Geburt erlaubt. Ich finde diese Entwicklung aus einigen Gründen gut, nämlich: So späte Abtreibungen dürften nur in den allerallerseltesten Fällen verlangt werden. Wieso sollte man Behinderte so lange abtreiben und Normale nicht? In New York lassen viele mittel- und südamerikanische Frauen abtreiben, wo es bei ihnen verboten ist. Die finanzielle Situation der Schwangeren ist oft äusserst bescheiden und sie müssen sich verschulden. Auch müssen sie organisieren, wo ihre oft zahlreichen Kinder untergebracht werde. All dies braucht viel Zeit. Aber es gibt natürlich auch andere Gründe, die Spätabtreibungen opportun erscheinen lassen. Was haltet ihr von dieser New Yorker Entwicklung? Danke für den Bescheid.

 

Das Gesetz erlaubt nicht alle Abtreibungen bis zur Geburt. 

Gefällt mir

27. Januar 2019 um 21:37
In Antwort auf

Der New Yorker Senator Cuomo hat ein Gesetz unterschrieben, das Abtreibungen für alle Schwangeren bis zur Geburt erlaubt. Ich finde diese Entwicklung aus einigen Gründen gut, nämlich: So späte Abtreibungen dürften nur in den allerallerseltesten Fällen verlangt werden. Wieso sollte man Behinderte so lange abtreiben und Normale nicht? In New York lassen viele mittel- und südamerikanische Frauen abtreiben, wo es bei ihnen verboten ist. Die finanzielle Situation der Schwangeren ist oft äusserst bescheiden und sie müssen sich verschulden. Auch müssen sie organisieren, wo ihre oft zahlreichen Kinder untergebracht werde. All dies braucht viel Zeit. Aber es gibt natürlich auch andere Gründe, die Spätabtreibungen opportun erscheinen lassen. Was haltet ihr von dieser New Yorker Entwicklung? Danke für den Bescheid.

 

Unsinn!
Das Gesetz erlaubt Abbrüche bis kurz vor die Geburt, sofern Leben oder  Gesundheit der Mutter gefährdet sind oder das Kind nicht lebensfähig ist.
Und nicht eine Spätabtreibung für alle und ohne jegliche Gründe.

Ich übrigen finde ich Abtreibung schrecklich, erst recht Spätabtreibung.
Ab einer bestimmten Zeit sind die Kinder auch außerhalb des Mutterleibes lebensfähig. 
Warum erlauben wir Frauen da nicht gleich, die Kinder nach der Geburt zu töten, wenn sie nicht in den Kram passen? 
Ein lebensfähiges Kind zu töten, auch wenn es sich noch im Mutterleib befindet, ist in meinen Augen nichts anderes!

7 LikesGefällt mir

27. Januar 2019 um 22:20
In Antwort auf

Unsinn!
Das Gesetz erlaubt Abbrüche bis kurz vor die Geburt, sofern Leben oder  Gesundheit der Mutter gefährdet sind oder das Kind nicht lebensfähig ist.
Und nicht eine Spätabtreibung für alle und ohne jegliche Gründe.

Ich übrigen finde ich Abtreibung schrecklich, erst recht Spätabtreibung.
Ab einer bestimmten Zeit sind die Kinder auch außerhalb des Mutterleibes lebensfähig. 
Warum erlauben wir Frauen da nicht gleich, die Kinder nach der Geburt zu töten, wenn sie nicht in den Kram passen? 
Ein lebensfähiges Kind zu töten, auch wenn es sich noch im Mutterleib befindet, ist in meinen Augen nichts anderes!

Dem stimme ich zu. Wenn das Kind lebensfähig ist und sowieso geboren werden muss...dann kann es auch lebend geboren werden. 
 

Gefällt mir