Home / Forum / Recht & Unrecht / Jobcenter

Jobcenter

13. Juni 2017 um 22:12

Bin In der 25 ssw und 19 Jahre alt lebe von Amt
Das Kind kommt am 02.10.2017
Lebe noch zu hause bei meinem Vater muss aber ausziehen weil er es nicht will das ich mit Kind bei ihn wohnen bleibe
Habe ein Mietangebot bekommen für denn 01.07.2017
Und möchte gerne mit den Vater des Kindes zusammen ziehen der Moment auch von Jobcenter lebt aber ist über 25 Jahre
Habe aber eine mündliche ab sagen von Jobcenter bekommen
Obwohl die Miete passt
Sie meinte weil ich unter 25 bin darf ich nicht ausziehen erst wen das Kind auf der Welt ist
Was kann ich da gegen machen ?
Weil sonst bin ich ja ab denn 02.10.2017 obdachlos
Zu denn Vater kann ich nicht ziehen der lebt selber noch bei seinen Eltern


Mehr lesen

22. Juni 2017 um 13:10

GLYZINIE...Kaltschnäuzigkeit scheint deine Stärke zu sein. Deine Aussage "Machen kannst du da nix." ist schlicht und ergreifend einfach nur falsch und rührt sicher aus deiner Abneigung gegenüber Menschen, die vielleicht/eventuell ein wenig mehr als du im Leben bekommen könnten! Deine anderen Beiträge lassen ebenso sehr tief blicken. Du scheinst Menschen nicht so zu mögen. Aber sei mal sicher das dein privates Umfeld das genau wie ich und andere hier schon heraus bekommen haben. Du bist kein Mensch mit dem man sich abgeben will. Lösch dich einfach Madame!

Gefällt mir

22. Juni 2017 um 13:25
In Antwort auf isadesi

GLYZINIE...Kaltschnäuzigkeit scheint deine Stärke zu sein. Deine Aussage "Machen kannst du da nix." ist schlicht und ergreifend einfach nur falsch und rührt sicher aus deiner Abneigung gegenüber Menschen, die vielleicht/eventuell ein wenig mehr als du im Leben bekommen könnten! Deine anderen Beiträge lassen ebenso sehr tief blicken. Du scheinst Menschen nicht so zu mögen. Aber sei mal sicher das dein privates Umfeld das genau wie ich und andere hier schon heraus bekommen haben. Du bist kein Mensch mit dem man sich abgeben will. Lösch dich einfach Madame!

und es gibt Menschen hier und in meinem Umfeld denen "das Herausbekommen haben" nicht so gut bekommen ist. Glyzinie ist nicht kaltschnäuzig sondern hat schlicht und ergreifend Recht. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht.

Gefällt mir

22. Juni 2017 um 13:32

Hallo Jasmin, uiih der 1.07.2017 ist aber zeitlich etwas knapp denn das Jobcenter muss ja auch prüfen ob das Mietangebot ihren Vorgaben entspricht, also ob der Preis und die Größe für euch beide entsprechend ist. Ok eine wichtige Info als erstes: Das Jobcenter braucht nur einen Satz schriftlich oder mündlich von dir zu hören. Das Zusammenleben mit deinem Vater ist mehr zumutbar da täglicher Streit und böse Auseinandersetzungen an der Tagesordnung sind und das auch deine Schwangerschaft negativ beeinflusst, da du extremen Stress ausgesetzt bist. Sag dem Sachbearbeiter das sie dir doch bitte so schnell wie möglich daraus helfen möge!! Das reicht, glaube mir. Falls eine rechtzeitige Bearbeitung deines bereits ausgesuchten Mietangebotes seitens des Arbeitsamtes zeitlich nicht mehr möglich ist, lass dir bis zum 15.07 oder sogar 1.08.2017 Zeit. Du kannst auch weitere Informationen von deinen zuständigen Arbeitsvermittler bekommen. Der kann dir genau sagen was dir zusteht. Ab der 13. Schwangerschaftswoche bekommst du übrigens auch bis zum Ende deiner Schwangerschaft einen Mehraufwand von 69 Euro extra jeden Monat! Du musst auch nicht auf einen Termin warten, geh hin und sag es ist eilig, möglicherweise musst du dann aber 1-3 Stunden warten. Vergiss nicht den richtigen Vorwand zu nennen und das ist nun mal dass du und dein Vater auf keinen Fall länger zusammenleben könnt und wollt! Sei nicht zu faul und geh dahin und gib dir Mühe das glaubwürdig über die Bühne zu bringen. Dann wird alles so kommen wie du es dir wünschst. Alles Gute...
LG Isa

Gefällt mir

22. Juni 2017 um 13:42

ach so sie darf wenn die Miete passt, deine Anfrage dann nicht ablehnen und sowieso nur schriftlich. Das machen die gerne mit jungen Menschen wie dir , die appelieren an deine/eure Naivität und Leichtgläubigkeit. Alles immer schriftlich geben lassen. Am besten du gibst Ihr auch gleich deinen Beweggrund schriftlich in die Hand. Natürlich machst du vorher eine Kopie von beiden Schriftstücken und lässt es dir von der Sachbearbeiterin abstempeln oder unterschreiben. Will sie nicht dann hol Zeugen! Denn Sie muss unterzeichnen dass Sie etwas von dir erhalten hat, egal was es ist. So einfach ist die Geschichte.
LG

Gefällt mir

22. Juni 2017 um 13:49

manche Beiträge hier sind wirklich zum schießen^^. Was macht ihr hier eigentlich? Ihr seid ja offensichtlich nicht in der Lage Hilfesuchenden zu helfen. Also was genau ist eure Aufgabe? Eure Wut und Unwissenheit an Unschuldigen ablassen oder woraus besteht eurer Dasein? Ich muss ehrlich sagen ich bin immer wieder extrem schockiert wie verroht sooo viele Menschen immer noch sind...Unfassbar.

Gefällt mir

22. Juni 2017 um 13:58
In Antwort auf isadesi

manche Beiträge hier sind wirklich zum schießen^^. Was macht ihr hier eigentlich? Ihr seid ja offensichtlich nicht in der Lage Hilfesuchenden zu helfen. Also was genau ist eure Aufgabe? Eure Wut und Unwissenheit an Unschuldigen ablassen oder woraus besteht eurer Dasein? Ich muss ehrlich sagen ich bin immer wieder extrem schockiert wie verroht sooo viele Menschen immer noch sind...Unfassbar.

na nur gut, dass es Menschen wie Dich gibt. Feiere Dich mal schön. Und vergiss das schießen nicht. Unsere "Aufgabe"?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Faxen dicke!!!
Von: mango2710
neu
20. Juni 2017 um 21:22
So dürfen Bayerns Richter lügen
Von: severin12340
neu
9. Juni 2017 um 18:26
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen