Home / Forum / Recht & Unrecht / Junges paar möchte zusammen leben, ohne kind!

Junges paar möchte zusammen leben, ohne kind!

25. Februar 2007 um 16:04

hallo!!!

ich bin zur zeit ein bisschen verzweifelt. es ist einfach fürchterlich, wenn man nich weiss wie das leben in den nächsten jahren wohl aussehen mag. ich hab richtig angst, dass ich nirgends unter komme.. keine ausbildung und alles... wie lange soll ich warten bis ich endlich geld habe und ausziehen kann? ich muss mir ja auch noch was ansparen und alles...doch wie? ohne arbeit?!
ich werde jetzt 21 und bin mit schule im sommer fertig... mein zegniss kann sich sehen lassen.. trotzdem bekomme ich absagen und es macht mir einfach angst.. kann sich jemand vorstellen, wie deprimierend das alles ist?
ich mein.. so ist das nunmal und so geht es auch vielen anderen, aber schwer wirds wenn man dann zuhause auch noch ständig probleme hat und so gerne auziehen würde! ja ich möchte so gerne ausziehen... habe aber kein geld, nichts gespartes... ich habe einen freund, der 23 jahre alt ist... aber er hat natürlich auch keine ausbildung, und macht einfach so ne dämliche übergangsarbeit, aber da verdient er auch nich viel... davon kann man einfach nich leben!....
wir beide möchten auch nich einfach ein kind in die welt setzen, nur damit wir die wohnung und so finanziert bekommen.. sowas finden wir beide einfach nur schrecklich! aber für viele ist das ja schon normal.. wie traurig....
was haben wir für möglichkeiten? wir möchten gerne zusammen leben.. aber nich noch 5 jahre warten...
gibt es irgendwie unterstützung die wir beziehen könnten? auch ohne kind?

Mehr lesen

25. Februar 2007 um 16:16

??
Wie kommst Du darauf, dass Du eine Wohnung finanziert bekommst, wenn Ihr ein Kind bekommt? Das ist absoluter Quatsch, wer sollte Euch dann die Whg finanzieren und aus welchem Grund sollte das so sein?

Was hälst Du davon: Dein Freund und Du, ihr macht beide eine Ausbildung und wenn ihr fertig damit seid, dann zieht ihr in Eure gemeinsame Wohnung!

Kind, Wohnung, Lebensunterhalt ... eigentlich ist es so vorgesehen, dass man sich das alles selbst finanziert und nicht der Staat !

Ist es nicht doof, von Anfang an auf Unterstützung zu hoffen, bzw diese als Selbstverständlich an zu sehen?
Wäre der Weg, sich das alles mit der Zeit selbst aufzubauen, nicht ein viel zufriedenstellender?

Sorry, aber Dein Beitrag macht mich irgendwie wütend!

Die "Unterstützung" sollte an Leute gehen, die sie sehr dringend benötigen und nicht an welche die unbedingt sofort und jetzt von zuhause ausziehen wollen .

Ivy

Gefällt mir

25. Februar 2007 um 16:47
In Antwort auf ivy1974

??
Wie kommst Du darauf, dass Du eine Wohnung finanziert bekommst, wenn Ihr ein Kind bekommt? Das ist absoluter Quatsch, wer sollte Euch dann die Whg finanzieren und aus welchem Grund sollte das so sein?

Was hälst Du davon: Dein Freund und Du, ihr macht beide eine Ausbildung und wenn ihr fertig damit seid, dann zieht ihr in Eure gemeinsame Wohnung!

Kind, Wohnung, Lebensunterhalt ... eigentlich ist es so vorgesehen, dass man sich das alles selbst finanziert und nicht der Staat !

Ist es nicht doof, von Anfang an auf Unterstützung zu hoffen, bzw diese als Selbstverständlich an zu sehen?
Wäre der Weg, sich das alles mit der Zeit selbst aufzubauen, nicht ein viel zufriedenstellender?

Sorry, aber Dein Beitrag macht mich irgendwie wütend!

Die "Unterstützung" sollte an Leute gehen, die sie sehr dringend benötigen und nicht an welche die unbedingt sofort und jetzt von zuhause ausziehen wollen .

Ivy

Wie ich darauf komme?
... also ich kenne verdammt viele junge frauen, die in meinem alter oder sogar noch jünger sind und schon ihr zweites kind bekommen... mit dem argument: " hey, das gibt mehr geld"... und das erfinde ich nich, das ist die traurige wahrheit!.. ebenso wurden die wohnung eingerichtet.. und alles! da beleibt sogar noch genug geld über um am we schön feiern zu gehen und diverse partys zu veranstallten... und da sag ich dir, da bekomm ich das kotzen!

"Was hälst Du davon: Dein Freund und Du, ihr macht beide eine Ausbildung und wenn ihr fertig damit seid, dann zieht ihr in Eure gemeinsame Wohnung!"

wenn du richtig gelesen hättest, und ein bisschen aktuell gebildet wärst, dann wüsstest du, dass das gar nich mal so einfach ist!
aber naja.. große töne spucken kann ja jeder.. lol

Gefällt mir

25. Februar 2007 um 19:17
In Antwort auf xanka

Wie ich darauf komme?
... also ich kenne verdammt viele junge frauen, die in meinem alter oder sogar noch jünger sind und schon ihr zweites kind bekommen... mit dem argument: " hey, das gibt mehr geld"... und das erfinde ich nich, das ist die traurige wahrheit!.. ebenso wurden die wohnung eingerichtet.. und alles! da beleibt sogar noch genug geld über um am we schön feiern zu gehen und diverse partys zu veranstallten... und da sag ich dir, da bekomm ich das kotzen!

"Was hälst Du davon: Dein Freund und Du, ihr macht beide eine Ausbildung und wenn ihr fertig damit seid, dann zieht ihr in Eure gemeinsame Wohnung!"

wenn du richtig gelesen hättest, und ein bisschen aktuell gebildet wärst, dann wüsstest du, dass das gar nich mal so einfach ist!
aber naja.. große töne spucken kann ja jeder.. lol

??
Zitat Zanka: wenn du richtig gelesen hättest, und ein bisschen aktuell gebildet wärst, dann wüsstest du, dass das gar nich mal so einfach ist!

Liebe Zanka, Du kannst sachlich bleiben und musst nicht mit Beleidigungen reagieren. Im Gegensatz zu Dir habe ich die Bildung (=Ausblidung) schon hinter mir .

Ich wollte damit sagen, dass es falsch ist auf Kosten von anderen (=den Steuerzahlern) ein eigenes Leben aufzubauen, wenn es auch anders geht. Ihr habt nämlich noch genug Zeit, es immer noch zu tun, wenn ihr genug Geld dafür verdient. Mit 21 noch zuhause zu wohnen ist nicht ungewöhnlich und wohl auch nicht schlimm.

Das Deine Bekannten, die meinen Kinder würden ihnen finanzielle Vorteile bringen, es ernst meinen glaub ich nicht. Wenn keiner arbeitet, bzw wenn Kinder auf die Welt gesetzt wurden, damit der Lebensunterhalt finanziert werden kann, dann leben Deine Bekannten von Hartz4 hinzu kommen ein paar Eur Kindergeld. Aber ein Kind kostet auch ne Menge. Da kann nichts übrig bleiben ! Allein der Gedanke daran, sich durch ein eigenes Kind eine Wohnung finanzieren zu wollen, ist irre ! sorry !

Und wie soll dann die Zukunft aussehen ??

Du kannst nicht Dein ganzes Leben auf Staatlicher Unterstützung aufbauen.

Ivy

Gefällt mir

26. Februar 2007 um 10:43

Hallo
Hallo, ich kann gut verstehen, dass du gerne mit deinem Freund zusammen wohnen würdest. Wo wohnt er zur Zeit? Auch bei seinen Eltern? Ich frage mich, wenn ihr doch so gerne zusammen seid, warum zieht er nicht zu dir oder du zu ihm? Gefällt euch die Anwesenheit von den Eltern nicht? Oder haben die Eltern was dagegen? Wenn ihr euch wirklich liebt, dann gibt es diesen Weg. Überzeugt eure Eltern davon, dass ihr gerne zusammen wärd. oder besucht euch einfach öfters und macht den Umzug so nach und nach, dass sich jeder dran gewöhnen kann. Dann haben eure Eltern den eigentlichen Umzug auch gar nicht wahrgenommen. Die eigene Wohnung funktioniert eben nur mit Ausbildung/Job. Einfach ein Kind in die Welt setzen wäre gegenüber dem Kind nicht fair! Verdient doch erst mal etwas Geld und schafft euch ne Grundlage. Das kann zwar noch ein paar Järchen dauern, aber ihr werdet es danach viel einfacher haben und euer Kind bekommt ein schönes Leben. Du machst dir Sorgen um einen Ausbildungsplatz? Dann bemüh dich mit den Bewerbungen und schreibe gaaanz viele! Wenn du ein paar Tipps brauchst, schreib mir ne Mail. Ich helfe dir gerne, bin von beruf mediengestalterin und sehr gut in Deutsch und Typografie!
Mein kleiner Bruder sucht auch schon 3 Jahre ne Ausbildungsstelle.
Aber wenn dein Zeugnis gut ist, dann findest du auch was! Sieh nicht alles so negativ, auch wenn dir dein Umfeld was anderes zeigt. Viel Glück!

Gefällt mir

26. Februar 2007 um 11:39
In Antwort auf ivy1974

??
Zitat Zanka: wenn du richtig gelesen hättest, und ein bisschen aktuell gebildet wärst, dann wüsstest du, dass das gar nich mal so einfach ist!

Liebe Zanka, Du kannst sachlich bleiben und musst nicht mit Beleidigungen reagieren. Im Gegensatz zu Dir habe ich die Bildung (=Ausblidung) schon hinter mir .

Ich wollte damit sagen, dass es falsch ist auf Kosten von anderen (=den Steuerzahlern) ein eigenes Leben aufzubauen, wenn es auch anders geht. Ihr habt nämlich noch genug Zeit, es immer noch zu tun, wenn ihr genug Geld dafür verdient. Mit 21 noch zuhause zu wohnen ist nicht ungewöhnlich und wohl auch nicht schlimm.

Das Deine Bekannten, die meinen Kinder würden ihnen finanzielle Vorteile bringen, es ernst meinen glaub ich nicht. Wenn keiner arbeitet, bzw wenn Kinder auf die Welt gesetzt wurden, damit der Lebensunterhalt finanziert werden kann, dann leben Deine Bekannten von Hartz4 hinzu kommen ein paar Eur Kindergeld. Aber ein Kind kostet auch ne Menge. Da kann nichts übrig bleiben ! Allein der Gedanke daran, sich durch ein eigenes Kind eine Wohnung finanzieren zu wollen, ist irre ! sorry !

Und wie soll dann die Zukunft aussehen ??

Du kannst nicht Dein ganzes Leben auf Staatlicher Unterstützung aufbauen.

Ivy

Ich kann...
.... Ivy nur zustimmen!!!

Ich bin zwar auch mit 21 augezigen, ABER ich habe mein eigenens Geld verdient und habe dem Staat nicht auf der Tasche gelegen. Das Argument, dass andere Leute den Staat und somit die Steuerzahler noch mehr abzocken, zählt für mich nicht. Sowas finde ich asozial!!!

Nicht ohne Grund dürfen Ungelernte / Arbeitslose / Hartz IV-Empfänger erst ab 27 Jahren ausziehen. Ich denke, dass es zumutbar ist, den Eltern und nicht dem Staat auf der Tasche zu liegen......

Gefällt mir

27. Februar 2007 um 18:41
In Antwort auf Pluster

Ich kann...
.... Ivy nur zustimmen!!!

Ich bin zwar auch mit 21 augezigen, ABER ich habe mein eigenens Geld verdient und habe dem Staat nicht auf der Tasche gelegen. Das Argument, dass andere Leute den Staat und somit die Steuerzahler noch mehr abzocken, zählt für mich nicht. Sowas finde ich asozial!!!

Nicht ohne Grund dürfen Ungelernte / Arbeitslose / Hartz IV-Empfänger erst ab 27 Jahren ausziehen. Ich denke, dass es zumutbar ist, den Eltern und nicht dem Staat auf der Tasche zu liegen......

Wie alt seid Ihr eigentlich?!
Wer hat denn heute noch so eine Einstellung?
... besser den Eltern auf der Tasche liegen als dem Staat und so ein Blödsinn!
Außerdem schränkt man durch so einen Schwachsinn die persönliche Freiheit der Menschen ein, wenn man ihnen nicht zugesteht ausziehen zu dürfen!!
Übrigens, wenn es so einfach wäre einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle zu finden, gäbe es nicht so viele erwachsene Menschen, die mit 24 noch dazugezwungen sind bei ihren Eltern zu leben.
Außerdem kann man den Eltern auch nicht zumuten so lange mit ihren erwachsenen Kindern zusammen zu leben.


Außerdem ist der Staat dazu da um Menschen ohne Einkommen ein freies Leben zu ermöglichen!
Und frei heißt nicht gegen den eigenen Willen an einem Ort festgehalten zu werden!!

Gefällt mir

28. Februar 2007 um 10:16
In Antwort auf sanira4

Wie alt seid Ihr eigentlich?!
Wer hat denn heute noch so eine Einstellung?
... besser den Eltern auf der Tasche liegen als dem Staat und so ein Blödsinn!
Außerdem schränkt man durch so einen Schwachsinn die persönliche Freiheit der Menschen ein, wenn man ihnen nicht zugesteht ausziehen zu dürfen!!
Übrigens, wenn es so einfach wäre einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle zu finden, gäbe es nicht so viele erwachsene Menschen, die mit 24 noch dazugezwungen sind bei ihren Eltern zu leben.
Außerdem kann man den Eltern auch nicht zumuten so lange mit ihren erwachsenen Kindern zusammen zu leben.


Außerdem ist der Staat dazu da um Menschen ohne Einkommen ein freies Leben zu ermöglichen!
Und frei heißt nicht gegen den eigenen Willen an einem Ort festgehalten zu werden!!

Außerdem ist der Staat dazu da um Menschen ohne Einkommen ein freies Leben zu ermöglichen!
Nee, ist klar. Nichts im Leben geschafft haben, nichts eingezahlt haben aber sich einen Lenz machen wollen auf Kosten der Stuerzahler. Ganz großes Kino!!!

Wirklich frei kann ich nur sein, wenn ich mich selber (sorry) am kac.ken halten kann. Alles andere ist m. M. nach ziemlich naiv und geht wie gesagt auf Kosten der Steuerzahler.

Ich kann mir vorstellen, dass betroffene Personen dies nicht hören wollen. Aber wo kämen wir denn dahin, wenn alle Leute, die wollen - alleine aber nicht können, ausziehen und staatliche Hilfe inAnspruch nehmen? In der Vergangnheit wurde dies eh oft genug missbraucht... Und die Begründung, dass andere auch Schmarotzer sind, gibt einem selber nicht das Recht dazu.

Gefällt mir

28. Februar 2007 um 14:11
In Antwort auf Pluster

Außerdem ist der Staat dazu da um Menschen ohne Einkommen ein freies Leben zu ermöglichen!
Nee, ist klar. Nichts im Leben geschafft haben, nichts eingezahlt haben aber sich einen Lenz machen wollen auf Kosten der Stuerzahler. Ganz großes Kino!!!

Wirklich frei kann ich nur sein, wenn ich mich selber (sorry) am kac.ken halten kann. Alles andere ist m. M. nach ziemlich naiv und geht wie gesagt auf Kosten der Steuerzahler.

Ich kann mir vorstellen, dass betroffene Personen dies nicht hören wollen. Aber wo kämen wir denn dahin, wenn alle Leute, die wollen - alleine aber nicht können, ausziehen und staatliche Hilfe inAnspruch nehmen? In der Vergangnheit wurde dies eh oft genug missbraucht... Und die Begründung, dass andere auch Schmarotzer sind, gibt einem selber nicht das Recht dazu.

@Pluster
Kann dir echt nur uneingeschränkt zustimmen!

Ich könnte mich immer wieder drüber aufregen, was manche Leute sich einbilden, was "der Staat" ihnen so alles zahlen sollte... Dass das alles aber der arbeitenden Gesellschaft abgezwackt wird, kapieren die wenigsten!!

Ich könnte echt kotzen bei dem Gedanken, dass sich ein paar "Jungsspunde" eine schöne eigene Wohnung zahlen lassen wollen weil sie sich das halt grad einbilden.
Klasse - ich darf 40 Stunden die Woche schuften um mir all das leisten zu können was ich habe... und um den Herrschaften ihre Wohnung zu finanzieren - Hää!!!????
Sorry aber wo bleibt da bitte die Gerechtigkeit??? Ich war bis vor ein paar Jahren finanziell auch noch nicht soweit ausziehen zu können, also hab ich halt bei meinen Eltern gewohnt! Ganz einfach! Echt verrückt, was manche hier für Vorstellungen vom Leben haben... Und was die wohl für Eltern haben müssen, dass es so absolut "unzumutbar" ist bei denselbigen zu wohnen!!???!

Klar ist das mit Anfang 20 nicht so hitverdächtig. Aber wenn jeder die Dinge, die er sich einbildet haben zu müssen, sich aber selber nicht leisten kann, vom Staat in den Allerwertesten geschoben bekommt... wo kommen wir denn da bitte hin???

Kuke

Gefällt mir

28. Februar 2007 um 18:32
In Antwort auf sanira4

Wie alt seid Ihr eigentlich?!
Wer hat denn heute noch so eine Einstellung?
... besser den Eltern auf der Tasche liegen als dem Staat und so ein Blödsinn!
Außerdem schränkt man durch so einen Schwachsinn die persönliche Freiheit der Menschen ein, wenn man ihnen nicht zugesteht ausziehen zu dürfen!!
Übrigens, wenn es so einfach wäre einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle zu finden, gäbe es nicht so viele erwachsene Menschen, die mit 24 noch dazugezwungen sind bei ihren Eltern zu leben.
Außerdem kann man den Eltern auch nicht zumuten so lange mit ihren erwachsenen Kindern zusammen zu leben.


Außerdem ist der Staat dazu da um Menschen ohne Einkommen ein freies Leben zu ermöglichen!
Und frei heißt nicht gegen den eigenen Willen an einem Ort festgehalten zu werden!!

Sanira ??
Sanira bist Du vielleicht Xanka?? Sorry, aber irgendwie liest es sich so für mich !

Tolle Einstellung die Du hast. Ich hoffe es ändert sich noch, weil so kommst Du nicht weiter ...

Der Staat ist nicht dafür da, Menschen die kein Einkommen haben, ein freies Leben zu ermöglichen. Im Gegenteil, wir leben in einem System das funktionieren muss. Wir können froh sein, dass unser Sozialsystem noch so gut funktioniert und ich denke DU kannst froh sein, dass Du überhaupt ein einem Sozialstaat geboren bist ...

Warum kann man den Eltern nicht zumuten mit "noch fast Jugendlichen Kindern" zusammen zu leben? Stattdessen lieber den Steuerzahler abzocken ? Sorry, aber Deine Einstellung ...

Freiheit erlangst Du, indem Du Dich jetzt auf den A... setzt und Bewerbungen schreibst, Dein Ausbildung durchziehst und Geld sparst fr die eigenen 4 Wände - für die wirklich eigenen 4 Wände.

Ich selbst bin auch mit 21 ausgezogen, genau nachdem ich meine Ausbildung beendet habe .


Gefällt mir

1. März 2007 um 11:24
In Antwort auf kuke81

@Pluster
Kann dir echt nur uneingeschränkt zustimmen!

Ich könnte mich immer wieder drüber aufregen, was manche Leute sich einbilden, was "der Staat" ihnen so alles zahlen sollte... Dass das alles aber der arbeitenden Gesellschaft abgezwackt wird, kapieren die wenigsten!!

Ich könnte echt kotzen bei dem Gedanken, dass sich ein paar "Jungsspunde" eine schöne eigene Wohnung zahlen lassen wollen weil sie sich das halt grad einbilden.
Klasse - ich darf 40 Stunden die Woche schuften um mir all das leisten zu können was ich habe... und um den Herrschaften ihre Wohnung zu finanzieren - Hää!!!????
Sorry aber wo bleibt da bitte die Gerechtigkeit??? Ich war bis vor ein paar Jahren finanziell auch noch nicht soweit ausziehen zu können, also hab ich halt bei meinen Eltern gewohnt! Ganz einfach! Echt verrückt, was manche hier für Vorstellungen vom Leben haben... Und was die wohl für Eltern haben müssen, dass es so absolut "unzumutbar" ist bei denselbigen zu wohnen!!???!

Klar ist das mit Anfang 20 nicht so hitverdächtig. Aber wenn jeder die Dinge, die er sich einbildet haben zu müssen, sich aber selber nicht leisten kann, vom Staat in den Allerwertesten geschoben bekommt... wo kommen wir denn da bitte hin???

Kuke

@ Kuke
.... ich suche gerade den Punkt, in dem U mir nicht zustimmen kannst. Deinen Text jedenfalls wprde ich SO WIE ER ist unterschreiben....

Gefällt mir

1. März 2007 um 11:36
In Antwort auf Pluster

@ Kuke
.... ich suche gerade den Punkt, in dem U mir nicht zustimmen kannst. Deinen Text jedenfalls wprde ich SO WIE ER ist unterschreiben....


Ich hattee ja auch geschrieben, dass ich dir ohne Einschränkung voll und ganz zustimme

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen