Forum / Recht & Unrecht

Kann der Arbeitgeber...?

Letzte Nachricht: 14. April um 16:01
25.03.21 um 19:48

Hallo zusammen, ich habe hier mal einige Sachen, die mein Arbeitgeber knallhart durchzieht.. vielleicht kann mir ja jemand sagen, ob das rechtlich okay ist oder ob man bei sowas anklagen kann.

-Mein Arbeitgeber hat eine Urlaubssperre von Oktober bis März verhängt bzw. verhängt er immer, da da die Auftragslage am höchsten ist. Wir sind ein Dienstleisterunternehmen, die für Krankenkassen arbeiten. Kann man IMMER eine Urlaubssperre verhängen?

-zur eigentlichen Urlaubssperre kommen noch April und Mai hinzu. Da wird auch kein bzw sehr wenig ( 1 Tag Urlaub) genehmigt. Man kann dann also über 300 Mitarbeitern nur in der Zeit von Juni- September Urlaub vergeben. Die kinderlosen bekommen jedoch nicht in den Ferien Urlaub, also fällt ein Teil Juli und der ganze August weg..also nur 2 Monate und ein paar Wochen für die ganzen Urlaubstage. (Wobei ich mir diesmal hartnäckig eine Woche im August erkämpft habe! )

-Ich habe jetzt von mehreren Seiten gehört bekommen, dass wenn man zu lange krank ist (40-50 Tage im Jahr, und das in der Coronazeit)man entweder einen Aufhebungsvertrag unterschrieben soll oder komplett in die Telefonie wechseln soll (wir sind hauptsächlich Sachbearbeiter, und keine Telefonie. Wenn dann nur für 3h bei einer Hotline, wo nicht allzuoft angerufen wird. Aber 8h??) Ein Arbeitnehmer haben sie angedroht, dass er den Standort wechseln muss und dann dort 8h Telefonieren muss oder eben den Aufhebungsvertrag unterschreibt. Er hat lieber unterschrieben...
eine andere Kollegin wurde jetzt in die Telefonie gezwungen.

generell ist der Betrieb eher schlecht.. keine richtige Einarbeitung, Projektleiter wissen zum Teil nicht, was sie tun und dann dieser ewige Druck auf die Menschen. Man wird gezwungen, Samstags arbeiten zu gehen, ansonsten drohen Strafen.

Die meisten, mich eingeschlossen, sind nur wegen des Geldes da bzw. weil es gerade sicher ist dort zu sein, als in der Pandemie gar keine Arbeit zu haben. Ich will nächstes Jahr meinen Erzieher machen und bin nur da, um Geld anzusparen.

Ist das so rechtens, was da der AG mit dem Personal macht?
 

Mehr lesen

26.03.21 um 19:48

Habt ihr denn keinen Betriebsrat an den man sich wenden kann? 

Gefällt mir

26.03.21 um 22:05
In Antwort auf

Habt ihr denn keinen Betriebsrat an den man sich wenden kann? 

Nein, der wird, so wie ich es mal gehört habe, unterbunden o.o

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

14.04.21 um 16:01

Die sind aber hart drauf, oh mann! Also auf jeden Fall keine Sorge, zu einem Aufhebungsvertrag kann man nicht gezwungen werden, das geht nur freiwillig. Damit will der AG nur erreichen, dass er keine Pflichten hat und keine Abfindungen etc. zahlen muss. Zum kündigen brauch er ja schließlich auch einen guten Grund. Seine Mitarbeiter rauszumobben bringt da rechtlich nichts! Wenn er auch den Betriebsrat unterbindet, sieht es eher schlecht aus. Ich würde mal entweder direkt einen Anwalt kontaktieren und dich beraten lassen, oder einer Gewerkschaft wie Verdi beitreten. Da einfach mal fragen, ob die sich um solche Probleme kümmern würden. Der Beitrag ist auch nur 1 % deines Bruttogehalts (Also bei 2500 Brutto zum Beispiel 25 Euro). Mehr fällt mir da spontan auch nicht ein, weil das sieht echt nach einem Fall für den Anwalt aus...

Gefällt mir