Home / Forum / Recht & Unrecht / Kann ich die Eigentumswohnung auch gegen den Willen m. Eltern verkaufen

Kann ich die Eigentumswohnung auch gegen den Willen m. Eltern verkaufen

12. August 2005 um 15:46 Letzte Antwort: 31. August 2005 um 13:11

Hallo

ich habe da mal eine Frage, vielleicht kennt sich jemand damit aus:

Folgendes Problem: Ich habe mich vom meinem Mann getrennt, wir wohnen noch unter einem Dach. Es ist so, dass wir ein Zweifamilienhaus haben, dass unterteilt in 2 eigentumswohnungen ist. In der einen wohnen meine Eltern, ihnen gehört also die Hälfte des Hauses, und in der anderen mein Noch-Ehemann, ich und die Kinder. Das Problem ist, dass ich gerne hätte, dass mein Mann auszieht, aber ich weiß auch, dass ich allein die Eigentumswohnung nicht finanzieren kann. Also ziemlich verzwickt alles. Da meine Eltern wegen der Trennung ziemlich sauer auf mich sind, wollen sie auch, dass ich ausziehe, wollen aber keine fremden Leute im haus haben. Nun meine Frage: Können wir die Eigentumswohnung auch gegen den Willen meiner Eltern verkaufen und wenn ja, können wir damit gleich unsere Schulden bei der Bank tilgen, obwohl die kredite festgelegt sind. Da meiner Vater auch noch die Bürgschaft für die Kredite übernommen hat, ist er natürlich nicht gut auf mich zu sprechen, weil ich ja alles zerstört habe, unsere Familie usw. Aber ich weiß, dass es kein zurück zu meinem Mann geben wird, ich habe keine Gefühle mehr für ihn und ich denke nicht, dass sie je zurück kommen werden. Mir wäre es amliebsten, ich könnte hier mit den Kindern ausziehen und mir ne Wohnung nehmen, damit endlich Ruhe einkehrt. Den irgendwie habeich das Gefühl dass bei uns im Moment ein Kommunikationsproblem in der Familie herrscht. Egal was ich sage, mir wird das Wort im Munde rumgedreht und dauernd werde ich als Lügnerin hingestellt. Das nervt auf Dauer. Ich möchte nur, dass ich irgendwie hier wieder raus komme, meine Schulden soweit wie möglich tilgen kann und endlich mein Leben wieder normal leben kann. Wer weiß vielleicht einen Rat oder hat ähnliches selber mal erlebt ???
Freue mich auf Antworten.

jenny

Mehr lesen

12. August 2005 um 21:07

Ihr sollet euch
mal bei der Kreditbank erkundigen, wie die Bedingungen für eine vorzeitige Ablösung des Kredites sind. Fast immer fordern die nämlich eine Vorfälligkeitsentschädigung, die nicht unerheblich ist.
Wenn deine Eltern wollen, dass du ausziehst, wen wollen sie dann im Haus haben, wenn keine Fremden?
LG,finki.

Gefällt mir
28. August 2005 um 14:32

Es kann dazu kommen,
dass du die zwangsversteigerung anstreben mußt, aber da kannst du evtl nur 7 10tel von dem verkehrswert bekommen.
die eltern können dir es nicht vorschreiben ob du verkaufst oder nicht. aber egal wie du es drehen wirst machst du ein velustgeschäft!
fällt mir noch ein, die zinsen sind zur zeit so niedrig, das es günsig wäre kredite mit hochen zinsen zu tilgen und einen neuen kredit zu nehmen, das kann im monat 50-100 euro sparen

Gefällt mir
31. August 2005 um 13:11

Ja, kannst Du
Wenn es Dein Eigentum ist, kannst Du damit tun, was Du willst, also es auch verkaufen.
Gehört Dir die Wohnung nicht allein (also z.B. Dein Ehemann als Miteigentümer), und die andere Person will nicht verkaufen, kannst Du nur die sogenannte "Auseinandersetzung" beantragen und das bedeutet Zwangsversteigerung.

Die Kredite werden dann normalerweise direkt abgelöst und Deine Bank wird ausgezahlt. Es wird allerdings auch eine gewisse Vorfälligkeitsentschädigung fällig, die die Bank dafür bekommt, dass der Kredit zu früh abgelöst wird. Das kann Dir Deine Bank vorrechnen.

Gefällt mir