Home / Forum / Recht & Unrecht / Kann man da was tun?

Kann man da was tun?

21. Juni 2006 um 12:51 Letzte Antwort: 21. Juni 2006 um 16:44

Ich wohne mit meinem Freund in einer Eigentumswohnung, in dem Haus wohnen sonst nur alte Leute. Wir sind die Jüngsten und haben oft Besuch. Das gefällt denen nicht, also wir sind nicht laut, keiner macht Dreck und niemand wird gestört, es laufen eben nur öfter Leute durch das Haus, d.h. sie bekommen NIE Besuch und wir 3x wöchentlich. Das stört sie wohl.
Jetzt haben sich 2 Parteien was ganz besonderes ausgedacht, ca. 5-7 mal täglich wird die Haustür 2x ! abgeschlossen, egal zu welcher Tageszeit. Selbst wenn wir es sehen grinsen die uns frech in Gesicht, schließen ab und gehen wieder in ihre Wohnung. Auch die Tür zum Hof ist ständig abgeschlossen, es ist zum verzweifeln.
Manchmal haben wir Angst das wir nicht rauskommen wenn es brennt oder sowas in der Art.
Und nun meine Frage ... Ist das schon Freiheitsberaubung und können wir irgend was tun, naja, außer denen mal im Dunkeln Bescheid zu geben ? Aber das ist nicht unsere Art... Mit ihnen reden bringt absolut nichts, haben wir schon sehr oft versucht.

Danke fürs lesen

Mehr lesen

21. Juni 2006 um 14:43

Freiheitsberaubung ....
... würde ich nicht sagen. Aber im brandschutztechnischen Sinne handeln Deine Nachbarn fahrlässig. Frage mal bei Deiner Feuerweht nach. Für Hamburg habe ich diese Seite gefunden
http://www.hamburger-feuerkasse.de/owx_medien/0/39-.pdf
Demnach sind die Hamburger verpflichtet 2 Rettungswege zugänglich zu halten.

Was sagt denn die Eigentümer-Satzung oder sowas in der Art?

Wenn das nicht ausreicht, habe ich eine andere Idee
Ich habe mal in einem Haus gewohnt mit übrerwiegend alten Leutchen. Der einzig jüngere alleinstehende Frau war häufiger mein Besuch udn ich selber zu laut.
Die Tür wurde auch immer abgeschlossen. Udn weil ich nicht ständig Lust hatte nach unten zu rennen, die Tür aufzuschließen habe ich meinem Besuch einen Ersatzschlüssel in die Hand gedrückt, den sie dann immer in meinen Briefkasten geworfen haben. Die Tür wurde natürlich nicht wieder verschlossen ))


LG
Pluster

Gefällt mir
21. Juni 2006 um 15:16

Hausverwaltung / Eigentümer
Wie sieht die Verwaltung denn aus? Ist es nur ein Hauseigentümer oder ist es eine Eigentümergemeinschaft?

Bei einer Eigentümergemeinschaft dauert das ganze wahrscheinlich länger.

Auf jeden Fall das ganze melden. Ich würde das genau so wiedergeben wie du es hier schreibst. Brand, Arzt kommt im Notfall nicht schnell genug rein usw.

Ich würden den Damen und Herren mal sagen, daß dein Freund gestern dringend einen Arzt gebraucht hat und du erst mal runterlaufen mußtest, um ihm zu öffnen. Mit Krankheiten kriegt man alte Leutchen ja manchmal.

Oh man, bist wirklich nicht zu beneiden. Sowas zerrt doch an den Nerven.

Gruß

Ulli

Gefällt mir
21. Juni 2006 um 16:36

Bringt leider alles nichts
Erstmal danke euch beiden für eure schnelle Antwort. aber wie gesagt, reden bringt nichts. Da wird nur höhnisch gegrinst und das war es dann. Hausverwaltung ist auch Fehlanzeige, der Verwalter weiß darum aber kann nichts machen. Das Problem ist auch, das einer der besagten Eigentümer schon seit Jahren das ganze Haus terrorisiert mit ähnlichen Dummheiten. Hauslicht ständig anmachen oder wenn er hört das jemand im Haus ist, das Licht ausmachen. Zeitweise beschimpft er auch alle anderen laut und unflätig. Fast alle haben Angst vor ihm und sind ruhig, nur damit er sie nicht ins Visier nimmt und seine Dummheiten an ihnen auslässt. Er rennt den anderen hinterher wenn sie in den Hof oder Garten gehen und schließt hinter ihnen irre lachend die Tür zu, er nimmt Zeitungen aus dem Briefkasten, wirft sie in den Schmutz und behauptet glatt, das wäre der Briefträger gewesen. Er versteckt Mülltonnen hinter der Hauswand wenn man nicht schnell genug ist, damit die Müllabfuhr die Tonne nicht mitnimmt und man Ärger damit hat. Die Liste ist unendlich ..... der Mann gehört in die Geschlossenene, ehrlich. Aber keiner macht was, jeder hat Angst das er als nächstes das Ziel seiner Dummheiten wird und kuscht. Mein Freund und ich wir sind eigentlich den ganzen Tag außer Haus, doch am Wochenende oder an Feiertagen merken wir dann eben auch was da abgeht .

Danke nochmal fürs lesen und eure Tips, vielleicht werden wir mal mit einem Anwalt sprechen.

LG S.

Gefällt mir
21. Juni 2006 um 16:44
In Antwort auf elmas_12694108

Bringt leider alles nichts
Erstmal danke euch beiden für eure schnelle Antwort. aber wie gesagt, reden bringt nichts. Da wird nur höhnisch gegrinst und das war es dann. Hausverwaltung ist auch Fehlanzeige, der Verwalter weiß darum aber kann nichts machen. Das Problem ist auch, das einer der besagten Eigentümer schon seit Jahren das ganze Haus terrorisiert mit ähnlichen Dummheiten. Hauslicht ständig anmachen oder wenn er hört das jemand im Haus ist, das Licht ausmachen. Zeitweise beschimpft er auch alle anderen laut und unflätig. Fast alle haben Angst vor ihm und sind ruhig, nur damit er sie nicht ins Visier nimmt und seine Dummheiten an ihnen auslässt. Er rennt den anderen hinterher wenn sie in den Hof oder Garten gehen und schließt hinter ihnen irre lachend die Tür zu, er nimmt Zeitungen aus dem Briefkasten, wirft sie in den Schmutz und behauptet glatt, das wäre der Briefträger gewesen. Er versteckt Mülltonnen hinter der Hauswand wenn man nicht schnell genug ist, damit die Müllabfuhr die Tonne nicht mitnimmt und man Ärger damit hat. Die Liste ist unendlich ..... der Mann gehört in die Geschlossenene, ehrlich. Aber keiner macht was, jeder hat Angst das er als nächstes das Ziel seiner Dummheiten wird und kuscht. Mein Freund und ich wir sind eigentlich den ganzen Tag außer Haus, doch am Wochenende oder an Feiertagen merken wir dann eben auch was da abgeht .

Danke nochmal fürs lesen und eure Tips, vielleicht werden wir mal mit einem Anwalt sprechen.

LG S.

Oh man
ist ja grausig.

Auch wenn der verwirrte Herr Eigentümer der Wohnung ist - er ist nicht Hauseigentümer.

Das ist ja oft das Problem bei mehreren Eigentümer.

Ich würde auf jeden Fall zum Anwalt gehen. Das kann doch so nicht gehen.

Ist der Hausverwalter auch der Eigentümer? Ich meine zu wissen - bin mir nicht sicher - das der Hauseigentümer letzten Endes das Wort hat.

Hab eben mal mit meinem Schwiegervater gesprochen (er Hauseigentümer, 3 verschieden Personen Wohnungseigentümer).

Er sagte, daß er denen die Löffel langziehen würde. Hatte leider nicht viel Zeit, werde ihn aber noch mal nach der rechtlichen Seite fragen (interessiert mich auch)

Liebe Grüße & starke Nerven

Ulli

Gefällt mir