Home / Forum / Recht & Unrecht / Kann man es Betrug nennen?

Kann man es Betrug nennen?

13. Juni um 21:34

hallo  

Ich brauche dringend einen Rat. Meine Freundin ist schon einmal verurteilt worden, nun hat sie aus Spaß in eBay Ware angegeben die sie nicht besitzt. Es ist zu kein Kaufs Abschluss gekommen. Kann man es Betrug nennen? 

Hier noch die kleine vorgeschichte :

meine Freundin hat damals eine ware gegen eine andere persönlich getauscht. War auch alles gut. Sie hat dem Tausch Partner noch 2 Gutscheine mitgegeben. Leider waren auf den Gutscheinen kein Geld mehr drauf. Der Tausch Partner ist am nächsten Tag einfach in Ihre Wohnung gestürmt und wollte ihre ware wieder. Meine Freundin hat diese aber schon verkauft aus Geld Not. Am Ende kam eine Anzeige dabei raus. Obwohl meine Freundin noch gesagt hat das Sie die Gutscheine zum Geburtstag geschenkt bekommen hat und somit keinen Nachweis gibt das wirklich Geld drauf ist. Denn meine Freundin hat damit gerechnet das da Geld drauf ist. Auf jeden Fall, wollte der Partner dann wieder das Geld, ware war aber schon verkauft und durch Schulden hat sie kein Geld. Das ist jetzt ca Anfang des Jahres passiert und es kam noch nichts von der Polizei. Jetzt hat sie aus Spaß Ware rein gestellt die sie nicht hat. Außer einem Austausch wie viel das Gerät kosten soll und eine Bank Konto Nummer wurde nichts getauscht und es ist auch kein geld geflossen. Ein Treffen kam auch nicht zu Stande. Wie am Ende raus kam war es der Tausch Partner von Anfang des Jahres der ihr jetzt erneut mit einer Anzeige droht. Kann da jetzt was passieren und wenn ja was genau? Da sie noch wegen etwas anderes ihre Strafe voll enden muss und ich nicht möchte das Sie hinter Gittern Landet da sie ihre Strafe fast mit pravur hinter sich hat und sie auch immer pünktlich und höflich zum Richter und bei der Gerichtshilfe war. 

Mehr lesen

14. Juni um 10:30
In Antwort auf user28603

hallo  

Ich brauche dringend einen Rat. Meine Freundin ist schon einmal verurteilt worden, nun hat sie aus Spaß in eBay Ware angegeben die sie nicht besitzt. Es ist zu kein Kaufs Abschluss gekommen. Kann man es Betrug nennen? 

Hier noch die kleine vorgeschichte :

meine Freundin hat damals eine ware gegen eine andere persönlich getauscht. War auch alles gut. Sie hat dem Tausch Partner noch 2 Gutscheine mitgegeben. Leider waren auf den Gutscheinen kein Geld mehr drauf. Der Tausch Partner ist am nächsten Tag einfach in Ihre Wohnung gestürmt und wollte ihre ware wieder. Meine Freundin hat diese aber schon verkauft aus Geld Not. Am Ende kam eine Anzeige dabei raus. Obwohl meine Freundin noch gesagt hat das Sie die Gutscheine zum Geburtstag geschenkt bekommen hat und somit keinen Nachweis gibt das wirklich Geld drauf ist. Denn meine Freundin hat damit gerechnet das da Geld drauf ist. Auf jeden Fall, wollte der Partner dann wieder das Geld, ware war aber schon verkauft und durch Schulden hat sie kein Geld. Das ist jetzt ca Anfang des Jahres passiert und es kam noch nichts von der Polizei. Jetzt hat sie aus Spaß Ware rein gestellt die sie nicht hat. Außer einem Austausch wie viel das Gerät kosten soll und eine Bank Konto Nummer wurde nichts getauscht und es ist auch kein geld geflossen. Ein Treffen kam auch nicht zu Stande. Wie am Ende raus kam war es der Tausch Partner von Anfang des Jahres der ihr jetzt erneut mit einer Anzeige droht. Kann da jetzt was passieren und wenn ja was genau? Da sie noch wegen etwas anderes ihre Strafe voll enden muss und ich nicht möchte das Sie hinter Gittern Landet da sie ihre Strafe fast mit pravur hinter sich hat und sie auch immer pünktlich und höflich zum Richter und bei der Gerichtshilfe war. 

"" Kann man es Betrug nennen? ""
Mindestens versuchter Betrug.......und der ist laut § 263 StGB auch strafbar.

https://dejure.org/gesetze/StGB/263.html

Gefällt mir

14. Juni um 12:16

Keine Ahnung, ob das unter Betrug fallen würde. Das gute ist ja, es ist kein Kaufvertrag zustande gekommen, so dass sie die Anzeige hoffentlich wieder gelöscht hat. Dadurch sollte nichts passieren. 

In Zukunft sollte sie sich solche "Späße" allerdings sparen. 

Außerdem sollte sie ihre finanzielle Situation überdenken und ggfs. ändern und nicht zu solchen Mitteln greifen, um zu Geld zu kommen. Das kann ihr viel Ärger einbringen. 

Gefällt mir

14. Juni um 16:35

Vielen lieben Dank! 

Sie hat alles gelöscht. Der Partner hat nur noch Screenshots aber die kann ja jeder heutzutage machen und die IBAN hätte der Partner ja bei dem letzten Besuch irgendwo raus suchen können da dieser über eine Stunde bei ihr war. Naja egal  

danke für die vielen Antworten 

Gefällt mir

15. Juni um 14:24
In Antwort auf user28603

hallo  

Ich brauche dringend einen Rat. Meine Freundin ist schon einmal verurteilt worden, nun hat sie aus Spaß in eBay Ware angegeben die sie nicht besitzt. Es ist zu kein Kaufs Abschluss gekommen. Kann man es Betrug nennen? 

Hier noch die kleine vorgeschichte :

meine Freundin hat damals eine ware gegen eine andere persönlich getauscht. War auch alles gut. Sie hat dem Tausch Partner noch 2 Gutscheine mitgegeben. Leider waren auf den Gutscheinen kein Geld mehr drauf. Der Tausch Partner ist am nächsten Tag einfach in Ihre Wohnung gestürmt und wollte ihre ware wieder. Meine Freundin hat diese aber schon verkauft aus Geld Not. Am Ende kam eine Anzeige dabei raus. Obwohl meine Freundin noch gesagt hat das Sie die Gutscheine zum Geburtstag geschenkt bekommen hat und somit keinen Nachweis gibt das wirklich Geld drauf ist. Denn meine Freundin hat damit gerechnet das da Geld drauf ist. Auf jeden Fall, wollte der Partner dann wieder das Geld, ware war aber schon verkauft und durch Schulden hat sie kein Geld. Das ist jetzt ca Anfang des Jahres passiert und es kam noch nichts von der Polizei. Jetzt hat sie aus Spaß Ware rein gestellt die sie nicht hat. Außer einem Austausch wie viel das Gerät kosten soll und eine Bank Konto Nummer wurde nichts getauscht und es ist auch kein geld geflossen. Ein Treffen kam auch nicht zu Stande. Wie am Ende raus kam war es der Tausch Partner von Anfang des Jahres der ihr jetzt erneut mit einer Anzeige droht. Kann da jetzt was passieren und wenn ja was genau? Da sie noch wegen etwas anderes ihre Strafe voll enden muss und ich nicht möchte das Sie hinter Gittern Landet da sie ihre Strafe fast mit pravur hinter sich hat und sie auch immer pünktlich und höflich zum Richter und bei der Gerichtshilfe war. 

Immer wenn Du denkst kann ein Mensch wirklich so dumm sein vergiss nie, die Antwort wird immer sein 
Ja!!!

 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Veröffentlichung meiner Kunstwerke
Von: misslunaa
neu
3. Juni um 23:10
„Kitzeln ist besser als schlagen“
Von: julijana16
neu
3. Juni um 17:20
Unterstützung vom Amt
Von: nici2311
neu
27. Mai um 22:06

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen