Home / Forum / Recht & Unrecht / Kann mein Kind den Namen vom Vater annehmen?vorteile, nachteile??

Kann mein Kind den Namen vom Vater annehmen?vorteile, nachteile??

7. Januar 2007 um 13:39

Hallo, wir hatten heute das Gespräch zuhause und mein Freund sagte dann, da es ja sein Sohn ist kriegt er auch seinen Nachnamen.
Habe mich da schon informiert und rechtlich würde das auch klappen, wir sind nicht verheiratet.
Was für Vor und Nachtteile das ganze hat fand ich aber nicht.. vielleicht hat einer Erfahrung damit und kann mir da mal bisschen weiterhelfen.. und mir Tipps geben..
wir haben übrigens nicht vor zu Heiraten,.. nur so als Info


Wäre euch sehr dankbar, will da nicht zustimmen und nachher habe ich dadurch nur Nachteile..

lg Katha

Mehr lesen

7. Januar 2007 um 14:01

Hallo katha,
klar klappt das. habe ich damals auch so gemacht. haben uns gleich einen Namen ausgesucht der zu seinem Nachname passt. Irgentwann heiratet man ja sowieso.
Du mußt dich nur darauf einstellen das du beim Kinderarzt immer mit dem Nachname vom Kind angesprochen wirst. Am Anfang habe ich immer gesagt das ich anders heiße aber jetzt ist mir das egal.

lg Maxi

Gefällt mir

7. Januar 2007 um 14:27
In Antwort auf maxi1983

Hallo katha,
klar klappt das. habe ich damals auch so gemacht. haben uns gleich einen Namen ausgesucht der zu seinem Nachname passt. Irgentwann heiratet man ja sowieso.
Du mußt dich nur darauf einstellen das du beim Kinderarzt immer mit dem Nachname vom Kind angesprochen wirst. Am Anfang habe ich immer gesagt das ich anders heiße aber jetzt ist mir das egal.

lg Maxi

Hi
also wir heiraten definitiv nicht... aber er hät trotzdem gern das das Kind wie er heißt..ich glaub das nennt man Männerstolz hat das denn sonst irgendwelche Nachteile für mich? will nicht am Ende ohne Kind dasitzen, weil er das Recht hat es mir wegzunehmen oder so...
man weiß ja nie was kommt, obwohl das auch garnicht seine Art wäre!

lg katha

Gefällt mir

7. Januar 2007 um 15:02
In Antwort auf witch786

Hi
also wir heiraten definitiv nicht... aber er hät trotzdem gern das das Kind wie er heißt..ich glaub das nennt man Männerstolz hat das denn sonst irgendwelche Nachteile für mich? will nicht am Ende ohne Kind dasitzen, weil er das Recht hat es mir wegzunehmen oder so...
man weiß ja nie was kommt, obwohl das auch garnicht seine Art wäre!

lg katha

Also:
Also ich glaube nicht, dass er nur durch den Namen das Recht hätte dir dein Kind wegzunehmen. Das hat damit bestimmt nichts zu tun, das kommt dann darauf an wer als Sorgeberechtigter eingetragen ist. Bei euch sind das ja scheinbar dann beide - und dann würde das Gericht im Falle einer Trennung entscheiden, wer das Sorgerecht kriegt.
Ich weiß nicht, ob ich meinem Kind den Namen des Vaters geben sollte...solange ich nicht verheiratet wäre, würde ich darauf bestehen dass das Kind meinen Namen bekommt. Aber das liegt vielleicht daran, dass ich ne andere Einstellung zum Thema Familienplanung habe als du. Auf jeden Fall würde ich auf dem Standesamt nachfragen, was für Vor- und Nachteile für dich entstehen. Die können dir das genau sagen.
Aber in Bezug auf "er hätte es vielleicht leichter dir dein Kind wegzunehmen" kann ich dich beruhigen. Ich denke nicht dass sowas eine Rolle spielt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen