Home / Forum / Recht & Unrecht / Kein Job nach der Elternzeit..droht finanzielles Chaos?

Kein Job nach der Elternzeit..droht finanzielles Chaos?

12. Februar 2007 um 18:14

Hallo allerseits, ich hoffe mir kann jemand von Euch weiterhelfen!

Bisher habe ich in meinem Job recht gut verdient. Dadurch kann ich mir das Elterngeld hälfteln und die Elternzeit so auf 2 Jahre strecken.Da ich aber in meinem alten Job nicht wieder anfangen kann ( ich bin wegen meines Mannes berufsbedingt von Bayern nach Sachsen gezogen und habe hier keinen Anspruch auf meine alte Arbeit) was kommt dann nach der Eltenzeit?
Bekomme ich dann Arbeitslosengeld wenn ich nicht gleich wieder einen neuen Job finde?

Mir ist die Sache sehr wichtig und ich hoffe auf Eure Antworten.

Liebe Grüße,
Jolene

Mehr lesen

12. Februar 2007 um 18:47

So sieht es aus...
wenn du nach der Elternzeit keinen neuen Job findest,dann musst du wohl Sozialhilfe beantragen. Ausser Kindergeld gibt es dann keine Zuschüsse mehr vom Staat.
Bei mir ist es nicht anders. Ich bin ab Mai Alleinerziehend und ziehe von NRW nach Rheinland Pfalz und kann somit in meiner jetzigen Firma nicht weiterarbeiten und werde dann kündigen. Wenn ich nach den 12 Monaten Elternzeit keinen neuen Job in Rheinland Pfalz finde,dann kann ich Sozial Hilfe beantragen und bin Arbeitslos. Ich hoffe natürlich,dass es nicht soweit kommt und versuche da optimistisch zu bleiben. Alles schwarz zu malen bring ja auch nichts. Sei Froh,dass du wenigstens noch einen Mann hast der Geld verdient...

lg
Evelyn
28.SSW

Gefällt mir

13. Februar 2007 um 12:42
In Antwort auf mseve1

So sieht es aus...
wenn du nach der Elternzeit keinen neuen Job findest,dann musst du wohl Sozialhilfe beantragen. Ausser Kindergeld gibt es dann keine Zuschüsse mehr vom Staat.
Bei mir ist es nicht anders. Ich bin ab Mai Alleinerziehend und ziehe von NRW nach Rheinland Pfalz und kann somit in meiner jetzigen Firma nicht weiterarbeiten und werde dann kündigen. Wenn ich nach den 12 Monaten Elternzeit keinen neuen Job in Rheinland Pfalz finde,dann kann ich Sozial Hilfe beantragen und bin Arbeitslos. Ich hoffe natürlich,dass es nicht soweit kommt und versuche da optimistisch zu bleiben. Alles schwarz zu malen bring ja auch nichts. Sei Froh,dass du wenigstens noch einen Mann hast der Geld verdient...

lg
Evelyn
28.SSW

Danke..
für Deine Antwort.
Ich habe inzwischen in Erfahrung gebracht, das ich auch noch Landeserziehungsgeld ( Gott sei dank wohne ich in Sachsen) für das 3. Jahr beantragen kann. Das ist zwar nicht viel aber es hilft.Auch das Wohngeld wird sich dann wohl erhöhen.
Ich kann mir nicht vorstellen, da ich bisher immer voll gearbeitet habe ich dann gleich Sozialhilfe oder wie es jetzt heißt Hartz 4 beantragen soll. Mir steht doch mindestens 1 Jahr Arbeitslosenhilfe 1 zu, auch wenn ich selbst gekündigt habe... oder sehe ich das falsch?

LG,
Jolene
29.te Woche

Gefällt mir

21. Februar 2007 um 16:00

Kann mir vielleicht noch jemand...
die Frage beantworten, ob ich Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 habe wenn ich nach der Elternzeit nicht gleich eine Arbeit finde?!
Schließlich habe ich vorher über 12 Jahre durchgearbeitet und es wäre doch unfair glaich auf Hartz 4 runtergestuft zu werden.
Wer kennt sich da aus?!

Danke im voraus,
Jolene

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen