Home / Forum / Recht & Unrecht / Keine Rechte als Vermieter

Keine Rechte als Vermieter

6. Dezember 2011 um 11:58

Seit einigen Jahren haben wir einen Mieter der sehr unregelmäßig bezahlt. Mussten schon einige Lohnpfändungen durchziehen. Telefonisch und schriftlich ist er nicht zu erreichen. Der Briefkasten ist immer proppevoll.
Auf Kündigungen reagierte er nicht. Mit sechs Mieten war er im Rückstand.
Hatten eine Räumungsklage durchgeführt und gewonnen, alleine, ohne Anwalt. Räumungstermin war festgesetzt.
.Doch dann hat er sich an den Mieterverein gewendet , die Schulden bezahlt und es gab neue Verhandlungen.Behauptete die Kündigungsschreiben nicht erhalten zu haben ectr.
Wir nahmen uns einen Anwalt im festen Glauben im Recht zu sein. Doch man staune, die Räumungsklage wurde abgewiesen , weil er wohl einen Tag vor Ablauf der Frist bezahlt hätte.Er darf noch sieben Monate in der Wohnung bleiben.
Es gab einen Vergleich und wir sitzen nun auf den Anwaltskosten.
Fühlen uns vom Anwalt schlecht beraten.
Im Übrigen bekamen wir letzte Woche einen Anruf der Polizei, wir sollter zur Wohnung kommen, man vermute unser Mieter sei verstorben. Sein Freund sei besorgt , weil er ihn weder telefonisch noch schriftlich erreichen könne, der Briefkasten sei auch schon seit vierzehn Tagen nicht geleert.
Wir sind hingefahren, Polizei und Schlosser waren schon da. Das Schloss wurde aufgebohrt, war sehr schwierig, doch die üTüre ging nicht auf, man vermutete, die Leiche läge direkt davor.
So gingen wir auf die andere Seite des Hauses um eventuell mit der Feuerwehr durch ein Fenster reinzukommen. Doch Überraschung unsere Leiche stand nackig am Fenster !
Soviel zur Person des Mieters.

Mehr lesen

7. Dezember 2011 um 18:18

Leider nimmt die Schmarotzerei zu
eigenartig, mit wem ich auch rede, jeder kennt einen mehr oder weniger ähnlichen Fall.
Der Trend geht zu immer weniger Pflichten und immer mehr Rechten für die Mieter.
Bin nun gespannt, wie wir unseren speziellen letztendlich rausbekommen. Haben zwar die gerichtliche Entscheidung für Mitte nächsten Jahres, doch freiwillig wird er wohl niemals ausziehen. Das gibt sicher noch Ärger.
Und niemand ersetzt einem die schlaflosen Nächte .

2 LikesGefällt mir

8. Dezember 2011 um 10:20

Eigenbedarf
Ist mir bekannt ,doch haben wir leider niemanden den wir dafür einspannen könnten.
Warten mal ab , auf Wunder , es sollen ja bekanntlich noch immer welche geschehen.
Das Blöde ist nur, dass wir den Sommer eigentlich stets im Ausland verbringen und schon letztes Jahr hat er uns das versaut und wahrscheinlich läuft es dieses Jahr genauso, denn wenn er tatsächlich im Juli raus soll, so muss die Wohnung dann sicherlich stark renoviert werden und das muss man selbst überwachen sonst kann man es vergessen.
Somit hat er uns dann zwei Jahre unsres Lebens geklaut.
Wir haben nicht mehr so viele!

Grüsse

Gefällt mir

9. Dezember 2011 um 10:28

Kaufpreis
Auch wir haben diese Wohnung 94 gekauft, damals waren die Imobilienpreise auf dem Höchststand und man dachte es geht so weiter. Doch dann stürzten die Preise gewaltig und wir mussten die Bank bedienen, aus dem Vertrag kommst du nicht ohne sehr großen Schaden raus.
Da der Mieter nicht ansprechbar war, konnten wir bei Vertragsablauf auch nicht verkaufen und haben langfristig neu abgeschlossen. Und so dauert es noch ein Weilchen bis wir verkaufen können.So gerne wir sie auch los hätten.
Alles nicht so einfach, doch solange es gut vermietet ist , gibt es no Problem.
Hoffen auf bessere Mieter.
Grüße

Gefällt mir

10. Dezember 2011 um 10:12

Hoffe auch
darauf hoffe ich auch.
Wird schon werden, hatten vordem nie Probleme.

Probieren gerade im Ausland was zu verkaufen, doch auch das will nicht so recht, wo ist der viel besprochene Wirtschaftsaufschwung?

So hoffen und hoffen wir immerzu auf noch bessere Zeiten .
Grüße

Gefällt mir

21. Dezember 2011 um 16:20

Danke
Schön zu wissen, doch werde ich nun abwarten bis die Frist abgelaufen ist .
Das Räumungsurteil ist ja schon gesprochen.

Hallo, wie ich sehe bist du recht aktiv, vielleicht können wir uns auch über andere Themen unterhalten.
schlag was vor.
LG
bouganville11

Gefällt mir

23. Dezember 2011 um 8:07

Nichts für ungut
du solltest dich auf die von dir genannten Foren beschränken, von den Themen in diesem hier hast du leider zu wenig bzw. keine Ahnung.

Schöne feiertage
Heiner

Gefällt mir

23. Dezember 2011 um 18:16

Foren
Hallo Romy,
hab so ein bisschen in den Foren rumgelesen,aber nicht so recht was mich momentan interssierendes gefunden.

Mein Sohn hat mich auf gofeminin gebracht, da ich gerne schreibe und lese , mich viel im Ausland aufhalte und mir dort die deutsche Unterhaltung fehlt.
Werde nun öfter mal bei gofeminin reinschauen, vielleicht treff ich dich dann irgendwo wieder.
Schöne Feiertage

Gefällt mir

5. März 2012 um 15:39

Vermieter
haben keine Rechte. Ist eben in dem Land so. Haben selbst schon solche Probleme gehabt. Es war Gott sei dank aber nur ne Kleinigkeit. Der Mieter zahlte mal 6 Monate nicht. Bis wir den rausgeklagt bekommen haben. Das war echt der Hammer. Seitdem nehm ich mir keine Mieter mehr. Die Wohnung mit 150 qm bewohnen jetzt meine Kinder 15 und 17 Jahre und das klappt. Die lernen Verantwortung und alles ist super. Und sie sind im Haus.

2 LikesGefällt mir

10. März 2012 um 19:41

Hey
also wenn ihr irgendetwas zu einem mieter schickt IMMER, I M M E R mit einschreiben rueckschein und eine kopie behalten, so kann man nachweisen, das man etwas aufgesetzt hat und es auch geschcikt hat!
ja, es ist so, wenn er immer nur mit kleckerbetraegen zahlt, kann man ihn zig mal abmahnen und dann iwann vor gericht rauswerfen lassen, ausser er bezahlt dann sofot alles, dann kann er leider bleiben... 2 nicht bezahlte monate hintereinander bedeuten das recht der fristlosen kuendigung

Gefällt mir

11. März 2012 um 15:51
In Antwort auf annas1980

Hey
also wenn ihr irgendetwas zu einem mieter schickt IMMER, I M M E R mit einschreiben rueckschein und eine kopie behalten, so kann man nachweisen, das man etwas aufgesetzt hat und es auch geschcikt hat!
ja, es ist so, wenn er immer nur mit kleckerbetraegen zahlt, kann man ihn zig mal abmahnen und dann iwann vor gericht rauswerfen lassen, ausser er bezahlt dann sofot alles, dann kann er leider bleiben... 2 nicht bezahlte monate hintereinander bedeuten das recht der fristlosen kuendigung

Einwurf-Einschreiben
NIEMALS per Einschreiben mit Rückschein schicken. Bei einem Einwurf-Einschrieben gilt der Brief mit Einwurf in den Briefkasten als zugestellt, beim Rückschein gilt der Brief erst als zugestellt, sobald der Empfänger den Rückschein unterschrieben hat. Sollte der Empfänger also nicht angetroffen werden und den Brief auch nicht bei der Post abgeholt werden, konnte der Brief nicht zugestellt werden. Grundsätzlich ist die Problematik zu beweisen, was der Inhalt des Schreibens war hier hilft aber auch nicht, wenn man eine Kopie des Schreibens behält, dies zur Vollständigkeit der eigenen Unterlagen zu tun sollte aber selbstverständlich sein.
Eine Räumungsklage vor Gericht zieht sich immer über Monate hinweg, in denen man sich auf weiteren Mietausfall einstellen muss, in der Regel muss dann auch noch Wohnung gründlichst renoviert werden, so dass man auf alle auf hohen Kosten sitzen bleibt.

1 LikesGefällt mir

11. März 2012 um 17:59
In Antwort auf baltica92

Einwurf-Einschreiben
NIEMALS per Einschreiben mit Rückschein schicken. Bei einem Einwurf-Einschrieben gilt der Brief mit Einwurf in den Briefkasten als zugestellt, beim Rückschein gilt der Brief erst als zugestellt, sobald der Empfänger den Rückschein unterschrieben hat. Sollte der Empfänger also nicht angetroffen werden und den Brief auch nicht bei der Post abgeholt werden, konnte der Brief nicht zugestellt werden. Grundsätzlich ist die Problematik zu beweisen, was der Inhalt des Schreibens war hier hilft aber auch nicht, wenn man eine Kopie des Schreibens behält, dies zur Vollständigkeit der eigenen Unterlagen zu tun sollte aber selbstverständlich sein.
Eine Räumungsklage vor Gericht zieht sich immer über Monate hinweg, in denen man sich auf weiteren Mietausfall einstellen muss, in der Regel muss dann auch noch Wohnung gründlichst renoviert werden, so dass man auf alle auf hohen Kosten sitzen bleibt.

Einschreiben
Also, wenn er es verweigert anzunehmen hast du aber trotzdem den Beweis, das du es ihm zustellen wolltest. Weiteres ist nicht dein Problem... kannst es natuerlich auch mit einwurf machen...

unser anwalt fuer mietverhaeltnisse meinte gestern er bekommt mit ner raeumungsklage die person in 4-8 wochen raus... es ist halt so, das es auch von der situation abhaengt. bei uns hat er den job verloren, uns aber nichts gesagt und schon 2 monate nicht gezahlt... da geht das so schnell, wenn man will, da das arbeitsamt innerhalb von 4 wochen eine sozialwohnng stellt.

Gefällt mir

12. März 2012 um 10:30
In Antwort auf annas1980

Einschreiben
Also, wenn er es verweigert anzunehmen hast du aber trotzdem den Beweis, das du es ihm zustellen wolltest. Weiteres ist nicht dein Problem... kannst es natuerlich auch mit einwurf machen...

unser anwalt fuer mietverhaeltnisse meinte gestern er bekommt mit ner raeumungsklage die person in 4-8 wochen raus... es ist halt so, das es auch von der situation abhaengt. bei uns hat er den job verloren, uns aber nichts gesagt und schon 2 monate nicht gezahlt... da geht das so schnell, wenn man will, da das arbeitsamt innerhalb von 4 wochen eine sozialwohnng stellt.

Ziemlich schnell
Mit der Annahmeverweigerung hast du Recht.
Drück mal die Daumen, dass euer Rechtsanwalt sich da nicht ein bisschen verschätzt. So wie es klingt habt Ihr ja noch gar kein Urteil. Drück euch die Daumen, dass das Amt nicht noch schnell die offene Miete zahlt (Drohender Verlust des Wohnraumes). Übrigens Arbeitsamt gibt es nicht mehr.

Gefällt mir

12. März 2012 um 12:09
In Antwort auf baltica92

Ziemlich schnell
Mit der Annahmeverweigerung hast du Recht.
Drück mal die Daumen, dass euer Rechtsanwalt sich da nicht ein bisschen verschätzt. So wie es klingt habt Ihr ja noch gar kein Urteil. Drück euch die Daumen, dass das Amt nicht noch schnell die offene Miete zahlt (Drohender Verlust des Wohnraumes). Übrigens Arbeitsamt gibt es nicht mehr.

Hey
ne, also wir haben es so geregelt, das wir erst zum jahresesnde kuendigen... da er schon seit 15 jahren bei uns mieter ist... wenn er dann bis dahin einen job hat und die ausgebliebene miete zahlt kann er auch sicherlich bleiben...

1 LikesGefällt mir

22. Januar 2017 um 14:33

Moin,
es simmt als vermieter hat man verdammt wenig Rechte, man wird gnadenlos gefickt und vergewaltigt - sowohl vom mieter selbst als auch vom gesetz.
Habe da selbst eine mieterin, welche ich bezüglich eines hauskaufs übernehmen MÜSSTE, (hier das GESETZ - welches besagt das man den mieter nicht kündigen darf durch eigentumswechsel, das ist aber noch nicht alles, es besteht nur das mietverhaltnis zur Wohnung, welches mir vom vorbesitzer und der Mieterin selbst bestätigt worden ist, nutzt aber wie beim plattenhaus die komplette gartenanlage und die Garage (als abstellraum für allen möglichen krämpel und mühl usw..) die ich leider nicht abschliesen kann weil das komplette schliesssystem defekt ist, als ich sie aufforderte, sowohl mündlich als auch schriftlich diese zu räumen lachte sie mir dreckig ins gesicht und sagte ich seie dann dazu verpflichtit ihr einen extra kellerraum zu stellen, auch das ist noch nicht alles diese hatte auch OHNE MEIN einverständniss ein überwachungssystem installiert ausserhalb ihres mietbereiches. Es gibt zwar GESETZE die das verbieten, aber denoch bin ich dagegen völlig machtlos, meine mieterin macht wozu sie lust und laune hat, ferner noch besteht sie wehement darauf uneingeschränkten zugang zum heizraum zu haben, ( habe selbst mal zur miete gewohnt und hatte auch nie zugang zu diesen räumen), diesbezüglich hatte ich festgestellt (ca 9monate später, endlich durch einen handwerker von weit ausserhalb) das sowohl die heizanlage als auch die heizpumpe so hoch eigellt war das ich ein ganzes wohnhaus beheizen könnte, sie hatte vorher mit dem anderen vermieter der verstorben ist zugang zu diesen räumen weil der vorbesitzer kein grosses interresse, an der verwaltung und dem objekt selbst, hatte. ich beziehe 320 €warmiete und werde wohl oder übel auf den kosten sitzen bleiben, da sie auch die heizung bis zum anschlag aufdreht, sodas sich kondenswasser bildet im eigangsbereich bildet auch hat sie die möbel so gestellt das sich mit leichtigkeit dahinter wasser bildet auch da werde ich wohl einen schaden zu erwarten haben, den ich laut GESETZ nicht einfordern kann.
Habe jetzt einen Anwalt eingeschaltet der eine rechtmässige kündigung ausstellt und zusendet (mit einem Anwalt hat man da glücklicher weise mehr schanzen), dennoch beträgt die kündigungsfrist länger als 9 monate, weil sie schon länger wie acht jahre dort wohnt, hoffe die zeit geht wie im flug wer weiss was sie sich sonst noch so alles einfallen lässt, auch die einfahrt blockiert sie ohne hämmungen, sowohl bei mir als auch bei den anderen, das ist zum rückwärts essen ungelogen, die sache mit den fristlosen kündigung geht bei jedem mieter nur in absoluten ausnahme fällen, wer sich darauf verlässt ist von allen verlassen,

Ich kann da nur einen Anwalt zur einer WIRKLICH rechtlichen kündigung empfehlen, da ohne diesen man überhaupt nicht ernst genommen wird, wir sind als eigentümer die reinste lachnummer, ich werde nach der wirksamkeit der kündigung nicht im Traum und auch nicht in einer Bazillionen Jahren sowie Lichtjahren (ja auch lichtjahre welche die entfernung messen) daran denken jemals einen mieter aufzunehmen, das heisst nämlich im endefekt ich würde für low mein eigentum abgeben, da ich zuvor leihe in diesem gebiet war, wurde ich natürlich besonders gefickt.

Wie gesagt wollt ihr euern MIETER loswerden braucht ihr einen Anwalt, sonst seid ihr aufgeschmissen, werde dafür die gesammten mieteinnahmen die ich dafür bezogen, jahresentsteuer abgezogen, also was von dem nichst übrig bleibt + eigenleistung, was überallvorkommt opfern.

Gefällt mir

22. Januar 2017 um 14:42

ich wünscht ich wär vermieter in england, da wär sie schon in den ersten drei monaten für diese dreistigkeiten draussen, kann doch nicht war sein das man so übel vergewaltigt wird als EIGENTÜMER und das von allen seiten

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Unterhalt in Elternzeit
Von: sarahm89
neu
11. Januar 2017 um 8:13
ALG2 &Kindergeld unter 25 Jahren ?
Von: vincenza0011
neu
9. Januar 2017 um 21:46
Umgangswochenenden auf Grund Krankheit abgesagt.
Von: bianca674
neu
8. Januar 2017 um 18:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen