Home / Forum / Recht & Unrecht / Keine unterstützung vom arbeitsamt

Keine unterstützung vom arbeitsamt

19. Januar 2012 um 20:24 Letzte Antwort: 20. Januar 2012 um 9:48

huhu liebe leser,
wie meine überschrift schon sagt,,keine unterstützung vom arbeitsamt,,..nun etwas zur erläuterung!
ich bin mitte 20, habe einen kleinen sohn,einen beruf gelernt und bin derzeit arbeitssuchend!in moment halte ich mich mit diversen aushilfsjobs sowie unterstützung von meiner familie über wasser!durch altlasten (man kennt das ja,18 ,erster handyvertrag,ratenverkauf usw...ja keine entschuldigung aber um meine situation etwas zu erklären) habe ich nicht viel geld!ich zahle jeden monat fleißig meine raten ab und hoffe gegen ende dieses jahres fertig zu sein..nunja jeder der alg2 bezieht weiß wieviel man bekommt :/ und ja ich bin auch der meinung das arbeitslosigkeit nicht beschönigt werden sollte bzw man für faulheit geld bekommen sollte aber in gewisser weise kann man doch etwas hilfe erwarten oder?

nun zum eigentlichen thema....ich hab mich von dem kindsvater 2008 getrennt,das zum einen..nunja als ich auszog lieh ich mir einen herd sowie eine eine couchgarnitur von bekannten!diese möchten nun ,verständlicher weise) hre sachen zurück haben..der eine zieht aus und möchte den herd wieder und der andere möchte die couch für seinen garten wieder haben.da ich noch nie soetwas wie eine erstausstattung beantragt hatte und man mir dazu geraten hatte setzte ich also ein schreiben auf in dem ich das alles festhielt,schreiben weg geschickt und nach einer woche die antwort.....da ich länger wie drei jahre von meinem damaligen lebensgefährten getrennt lebe hätte ich quasie pech...zu guter letzt ging letzte woche meine waschmaschine kaputt ...ich dachte mir das ich vielleicht mehr glück hätte wenn ich direkt zur arge gehe und meine situation schildere,belächend wurde ich nachhause geschickt mit der begründung ich solle mir jeden monat geld zurück legen von dem was ich bekomme,schließlich wäre das dort schon mit drin...hmmm also ich bin ein sehr sparsamer mensch,gebe kein geld aus für unnütze dinge und zahle meine schulden ab..da bleibt nichts über!

gibt es vielleicht leute die hier erfahrungen,ratschläge oder tips haben wo ich mir hilfe diesbezüglich suchen kann?ich bin echt am ende und waschen muss ich ja schließlich genauso wie kochen geld kann ich keins zurück legen geschweige denn irgendwas auf raten kaufen,es ist so schon eng genug ...danke euch für eure tips!

Mehr lesen

20. Januar 2012 um 8:14

Das sieht nicht gut aus
du musst dir solche Sachen von der Regelleistung absparen. Wie das gehen soll ist das Geheimniss derer die den Regelsatz berechnet haben.

Bei ebay mal nachsehen, Suchgebiet eingrenzen und einen Bekannten mit Auto zum Abholen organisieren. Anzeigen in Tages- bzw WOchenzeitungen durchforsten. Mal im Sozialkaufhaus bzw. bei Ausgabestellen für Erstaustattungen nachfragen.

Wenn du noch Frgaen hast melde dich gerne auch per PN

LG
Heiner

Gefällt mir
20. Januar 2012 um 9:48
In Antwort auf heiner9999

Das sieht nicht gut aus
du musst dir solche Sachen von der Regelleistung absparen. Wie das gehen soll ist das Geheimniss derer die den Regelsatz berechnet haben.

Bei ebay mal nachsehen, Suchgebiet eingrenzen und einen Bekannten mit Auto zum Abholen organisieren. Anzeigen in Tages- bzw WOchenzeitungen durchforsten. Mal im Sozialkaufhaus bzw. bei Ausgabestellen für Erstaustattungen nachfragen.

Wenn du noch Frgaen hast melde dich gerne auch per PN

LG
Heiner

Hallo heiner
Ja unsere Zeitungen schau ich immer durch und zu dem sozial Kaufhaus hab ich auch vor zu gehen nur wie soll man etwas kaufen wenn es so schon verflixt eng ist? Ich weiß nicht ob es irgendeine Möglichkeit gibt dagegen anzugehen wenn das Amt sagt das ich keine erstausstattung bekomme ich meine ich bin ja keine von denen die nicht arbeiten wollen!!!Fakt ist das ich vermutlicht trotz Job weiterhin Zuschüsse vom Amt bekommen werde weil ich einfach zu wenig verdienen werde!naja ich hoffe mein Vorstellungsgespräch wird gut ablaufen und ich bekomme die Stelle

Gefällt mir