Home / Forum / Recht & Unrecht / Kindergeld,Erziehungsgeld, muss man das zurückzahlen??

Kindergeld,Erziehungsgeld, muss man das zurückzahlen??

27. November 2006 um 19:15

Hallo an alle mamas und co

Ich bin im 9ten Monat schwanger und mein Mann ist im Irak.Verheiratet sind wir nicht.Allerdings kommt er im januar,dann wollen wir heiraten bevor er wieder zurück muss für 8 wochen.
Jetzt habe ich eine wichtige Frage.
Ich habe gehört das mir kein erziehungsgeld zustehen würde da es an der Einkommensgrenze liegt von meinem Mann...Aber das ding ist ja das ich im DEZEMBER das baby bekomme und somit auch den Antrag ausfülle,und fakt ist das ich bis dahin noch nicht verheiratet bin.
Hat jemand erfahrung in so einer Zeitüberschneidung?
Muss das Geld dann zurück gezahlt werden? Im moment ist es ja so das ich Alleinerziehend bin Gesetzlich gesehen,solang ich das baby allein erziehe,ohne jeglichen anderen suport.Kennt sich jemand damit aus?

Und ich habe mal im internet versucht herauszufinden wie das mit dem neuem Gesetz ist..Sind es dann tatsächlich 300 euro Monatlich für 6 monate oder kürzer?

Wäre supi wenn sich jemand opfert und es mir erklären könnte.

liebe grüße,angelia

Mehr lesen

28. November 2006 um 14:44

Es ist egal ...
... ob Ihr verheiratet seid oder nicht, Du bist trotzdem nicht alleinerziehend. Auch nicht, wenn er im Irak ist.

Du musst mal im Internet googeln, wo die Einkommensgrenze beim Erziehungsgeld liegt, allerdings ist diese ziemlich niedrig angesetzt, d.h. viel verdienen darf man nicht, wenn man das volle Erziehungsgeld beziehen will bzw überhaupt was bekommen will. Wenn Dein Freund von der BW aus im Irak ist, könnte ich mir vorstellen, dass ihr garnichts bekommt, bzw nur einen Teil.

Achso: Du bekommst die ersten 6 Wochen kein Erziehungsgeld, sondern Mutterschaftsgeld.

Gruss, Ivy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Berichtsheft
Von: kleinesuessehexe
neu
25. November 2006 um 18:08

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen