Home / Forum / Recht & Unrecht / Kindesmisshandlung -Anzeige

Kindesmisshandlung -Anzeige

5. März 2007 um 14:10

Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Forum bin. Aber ich denke, es zählt unter die Rubrik Recht.

Meine Freundin hat zwei Jungs, 7 und 4 Jahre alt. Sie war auf dem Spielplatz und der große hat den kleinen ständig geschubtst und geärgert und auf Ermahnungen ihrerseits nicht gehört. Dann rutschte der kleine die Rutsche runter und der Große schmiss ihm dabei eine Hand Sand ins Gesicht, so dass der Kleine schrecklich weinte. Er hatte überall Sand, in den Augen, im Mund.

Daraufhin griff sie sich den Großen und gab ihm eine Ohrfeige. Er hielt die Hände vor das Gesicht, sie traf ihn nicht, so haute sie ihn nochmal.

Das Ende vom Lied ist, dass eine Frau vom Spielplatz nun meine Freundin wegen Kindesmißhandlung angezeigt hat. Die Polizei hat das Kind aus der Schule geholt und vernommen, und war auch bei meiner Freundin zu Hause. Jetzt wird gegen sie ermittelt. Der ganze Ort weiß Bescheid.

Ich kenne die Frau, sie ist gewiß nicht gewalttätig und die Kinder haben auch keine Hämatome etc. Aber sie hat nun eine Ermittlung am Hals.

Können sie ihr die kinder wegnehmen? Ist es so einfach, da kann irgendwer einfach irgendwen anzeigen? Was meint Ihr dazu bzw. würdet Ihr empfehlen, was kann sie tun?

Gruß Krabbe

Mehr lesen

5. März 2007 um 14:35

Antwort
Ich habe dazu eigentlich nicht viel zu sagen.
Bin aber der Meinung wenn man seine Kinder in der Öffentlichkeit schlägt, muss man mit solchen Reaktionen von anderen rechnen.
Selber Schuld. Man schlägt Kinder nicht!!
Habe selber wundervolle Kinder und würde das niemals tun!!! Man kann seine Kinder auch ohne Gewalt vernünftig erziehen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2007 um 15:03
In Antwort auf salka_12910911

Antwort
Ich habe dazu eigentlich nicht viel zu sagen.
Bin aber der Meinung wenn man seine Kinder in der Öffentlichkeit schlägt, muss man mit solchen Reaktionen von anderen rechnen.
Selber Schuld. Man schlägt Kinder nicht!!
Habe selber wundervolle Kinder und würde das niemals tun!!! Man kann seine Kinder auch ohne Gewalt vernünftig erziehen!

Dito
Kann Trienchen nur zustimmen!
Die Frau hat nur das getan, was ihr gutes Recht, bzw. sogar ihre Pflicht ist als Bürgerin. Nämlich Gewalttaten zu melden. Ich benutze absichtlich dieses Wort, denn in meinen Augen ist es eine Gewalttat einem Kind ins Gesicht zu schlagen, da braucht sich deine Freundin nicht wundern.
Hoffentlich ist ihr das eine Lehre, das Kind wegnehmen werden sie ihr sicherlich nicht sofort. Aber sie wird sich einigen AUflagen des JA`s fügen müssen, damit sie lernt ihre Kinder im Sinne des Gestzes ordentlich zu erziehen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2007 um 15:28
In Antwort auf meera_12570684

Dito
Kann Trienchen nur zustimmen!
Die Frau hat nur das getan, was ihr gutes Recht, bzw. sogar ihre Pflicht ist als Bürgerin. Nämlich Gewalttaten zu melden. Ich benutze absichtlich dieses Wort, denn in meinen Augen ist es eine Gewalttat einem Kind ins Gesicht zu schlagen, da braucht sich deine Freundin nicht wundern.
Hoffentlich ist ihr das eine Lehre, das Kind wegnehmen werden sie ihr sicherlich nicht sofort. Aber sie wird sich einigen AUflagen des JA`s fügen müssen, damit sie lernt ihre Kinder im Sinne des Gestzes ordentlich zu erziehen!

Ich kenne die Frau
nun seit 20 Jahren. Sie ist normalerweise eine sehr liebevolle Mutter und schlägt ihre Kinder nicht. Sie hat im Moment anderweitig sehr viel Streß und ihr ist in dieser Situation der Korken geknallt! Der Große testet seine Grenzen aus.

Ich will das mit der Ohrfeige nicht in Schutz nehmen, sie macht sich selbst Vorwürfe deswegen, aber sie mißhandelt ihre Kinder nicht. <ich kann verstehen, dass jemadnem ab und so mal sowas passiert. Wir sind alle nur Menschen.

Leider habe ich selbst keine Kinder, aber ich beneide diejenigen, deren Kinder immer gehorchen und die nie irgendeine form von Gewalt anwenden müssen (auch schimpfen, einsperren, ohne essen ins Bett schicken und was man sonst noch so hört ist in meinen Augen Gewalt).

Leute, die ihre kinder regelmäßig schlagen, machen das hinter verschlossenen Türen und auch viel subtiler.

Dieser Frau wie gesagt ist das dieses eine Mal passiert.

Und: Es ist keine Gewalttat, seinem kleinen Bruder während er rutscht, Sand ins Gesicht zu schmeißen und dann noch zu lachen? Soll man da danebenstehen und sagen: Das macht nichts?

Wie hättet Ihr die Situation gelöst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2007 um 19:49

... ich kann nur den Kopf schütteln...
über diese anti-autoritären Aussagen.

Eine Ohrfeige hat noch niemand geschadet. Im Gegenteil, Kinder brauchen Grenzen. Und eine wildfremde Frau kann wohl aus einer 2-Minuten-Szene nicht beurteilen, wie eine Mutter mit ihren Kindern umgeht.

Ich selber habe als Kind auch mal den Hintern vollbekommen oder mal eine "gewischt" bekommen.

Dir, Krabbe, und Deiner Freundin würde ich raten, mich auch keinen Fall von dieser unmöglichen Spielplatz-Tante einschüchtern zu lassen.
Wenn Ihr sie nun durch die Anzeige namentlich kennen solltet, würde ich sie zur Rede stellen und fragen, was DAS soll.
Desweiteren würde ich einen Anwalt mit dem Fall betrauen. Die Kinder kann man Deiner Freundin übrigens nicht so einfach wegnehmen.

Ein kleines Beispiel zum Schluss: Meine Schwester hatte mit Ihrem Kleinen im 1. Jahr massive Einschlaf-Probleme. Der Kleine schrie nachts durch!
Eine Nachbarin hat meine Schwester dann wegen Kindesmisshandlung angezeigt!!! Meine Schwester war sprachlos!!! Sie hat die Nachbarin zur Rede gesetellt. Die hat die Anzeige zurückgezogen!

Dass unsere Jugend so "unmöglich" geworden ist und statt Hausaufgaben zu machen lieber im Park Alkohol trinkt, liegt wahrscheinlich daran, dass man den Kids nie Grenzen aufgezeigt!

LOB DER DISZIPLIN!

Dir, lieber Krabbe, alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 23:37

Das...
ist alles echt interessant.
Da kommt so eine hyperengagierte Frau auf die Idee, jemanden anzuzeigen der auf einem Spielplatz etc. einem Kind eine Ohfeige gibt...
Finde ich übertrieben, da sie ja vermutlich wirklich nichts über die vorangegangene und sonstige Verhaltensweise der Mutter weiß.

Ich habe eine kleine Tochter von 4 Jahren, sie geht in den KiGa und einen Sohn von fast zwei Jahren. Ich würde meine Kinder nie schlagen und jemanden ins Gesicht zu schlagen ist ohnehin das erniedrigendste, was es gibt.
Doch wenn ich mitbekomme, wie meine Tochter und deren Freundin von anderen Kindern Schläge oder Tritte abbekommen und dann auch noch sehe und höre wie die blöden Kindergärtnerinnen so pseudopädaggogische Sch.... ablassen wie: "Ja, dann SAGT denen eben, dass ihr das nicht MÖGT!!!!!!" könnte ich meine Einstellung dazu wirklich überdenken.

Und ganz besonders krank ist ein Test, der (schon von einigen) gemacht wurde: Die haben auf der Straße getestet, worauf die Leute reagieren und wie sie reagieren. Zuerst haben sie eine Frau ein Kind anschreien lassen und eine (gespielte) Ohrfeige gabs auch. Und dann haben sie dasselbe mit einem Hund gemacht (angeschrieen und ein Klaps)--- und worauf haben die Leute reagiert? Natürlich nur auf den Hund. Das ist doch KRANK! Und dann auf der anderen Seite so eine Story! In was für einer Welt leben wir denn?

Es ist noch niemand an einer Ohrfeige gestorben, ich habe auch mal eine gefangen. Und ich lebe noch.

Die können deiner Freundin die Kinder nicht wegnehmen und die Frau ,die angezeigt hat würde ich verklagen- wegen Verleumdung.

Liebe Grüße
Katie



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 19:31
In Antwort auf shonda_12770676

... ich kann nur den Kopf schütteln...
über diese anti-autoritären Aussagen.

Eine Ohrfeige hat noch niemand geschadet. Im Gegenteil, Kinder brauchen Grenzen. Und eine wildfremde Frau kann wohl aus einer 2-Minuten-Szene nicht beurteilen, wie eine Mutter mit ihren Kindern umgeht.

Ich selber habe als Kind auch mal den Hintern vollbekommen oder mal eine "gewischt" bekommen.

Dir, Krabbe, und Deiner Freundin würde ich raten, mich auch keinen Fall von dieser unmöglichen Spielplatz-Tante einschüchtern zu lassen.
Wenn Ihr sie nun durch die Anzeige namentlich kennen solltet, würde ich sie zur Rede stellen und fragen, was DAS soll.
Desweiteren würde ich einen Anwalt mit dem Fall betrauen. Die Kinder kann man Deiner Freundin übrigens nicht so einfach wegnehmen.

Ein kleines Beispiel zum Schluss: Meine Schwester hatte mit Ihrem Kleinen im 1. Jahr massive Einschlaf-Probleme. Der Kleine schrie nachts durch!
Eine Nachbarin hat meine Schwester dann wegen Kindesmisshandlung angezeigt!!! Meine Schwester war sprachlos!!! Sie hat die Nachbarin zur Rede gesetellt. Die hat die Anzeige zurückgezogen!

Dass unsere Jugend so "unmöglich" geworden ist und statt Hausaufgaben zu machen lieber im Park Alkohol trinkt, liegt wahrscheinlich daran, dass man den Kids nie Grenzen aufgezeigt!

LOB DER DISZIPLIN!

Dir, lieber Krabbe, alles Gute!

Seine Kinder schlagen ist das Letzte!!!
Ich hab dafür gar kein Verständnis und die Anzeige ist nur berechtigt. Wie kann man als erwachsener Mensch so tief sinken und so seinen Respekt vor dem eigenen Kind verlieren,dass man zuschlägt?? Ich bin als Kind auch nie geschlagen worden und ich war sicher nicht immer einfach. Aus mir ist auch eine normale,erwachsene Frau geworden.

Ich glaube,ich würde es mir im Leben nie verzeihen,wenn ich mein Kind schlagen würde.

Meiner Meinung nach hat die Frau richtig reagiert,dass sie die Anzeige gemacht hat. Soviel Zivilcourage ist nur lobenswert.

Grenzen kann man Kindern auch ohne Schläge aufzeigen. Wenn man genug Intelligenz besitzt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2007 um 18:52

Stress ist keine ausrede
ich selbst habe einen sehr schwierigen sohn , hatte auch sehr viel stress weil sein vater mich vor seinen augen geschlagen und gewürgt hat, durch die anzeige anwalt und gericht + trennung von dem psycho hatte ich viel um die ohren aber dennoch würde ich meinen sohn nicht schlagen er schlägt auch manchmal ander kinder dann beugt man sich runter und sagt das das falsch ist klar mein sohn ist erst 2 aber dennoch ein klaps auf den hintern sollte man nicht aber okay annehmbar wenn es nicht knallt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook