Forum / Recht & Unrecht / Kirchensteuer

Kirchensteuer

29. Februar 2012 um 16:13 Letzte Antwort: 2. März 2012 um 8:14

Hallo habe eine Frage:

Ich habe gehört, dass man die gezahlte Kirchensteuer in der Steuererklärung absetzen lassen kann. Das heißt, dass Finanzamt würde die komplett gezahlte Kirchensteuer in dem jeweiligem Jahr erstatten.
Stimmt das?
Wenn ja, wie soll ich das in der Steuererklärung angeben, dass ich die Kirchensteuer erstattet haben will ?

Ich habe keinen Steuerberater und mache meine Erklärungen selbst.

Mehr lesen

1. März 2012 um 8:00

Du bekomsmt nicht die komplette Kirchensteuer erstattet
Du trägst deine gezahlte Kirchensteuer in das Formular ein. Solltes sich aufgrund deiner Einkommensteuererklärung deine Steuerlast mindern wird auch die Kirchensteuer geringer. Die Differenz zwischen gezahlter und zu zahlender Kirchensteuer wird dir erstattet.

Gefällt mir

1. März 2012 um 11:38
In Antwort auf heiner9999

Du bekomsmt nicht die komplette Kirchensteuer erstattet
Du trägst deine gezahlte Kirchensteuer in das Formular ein. Solltes sich aufgrund deiner Einkommensteuererklärung deine Steuerlast mindern wird auch die Kirchensteuer geringer. Die Differenz zwischen gezahlter und zu zahlender Kirchensteuer wird dir erstattet.

Als ...
... Ergänzung: Sie müssen die gezahlte Kirchensteuer natürlich nicht nur in der Anlage N sondern auch im Mantelbogen bei den Sonderausgaben angeben.

Gefällt mir

1. März 2012 um 18:43
In Antwort auf lucius_12237905

Als ...
... Ergänzung: Sie müssen die gezahlte Kirchensteuer natürlich nicht nur in der Anlage N sondern auch im Mantelbogen bei den Sonderausgaben angeben.

Okay,
wenn ich die Kirchensteuern bei Sonderausgaben eintrage, bekomme ich die dann komplett erstattet oder nur einen Teil ?

Gefällt mir

2. März 2012 um 6:54
In Antwort auf an0N_1265424799z

Okay,
wenn ich die Kirchensteuern bei Sonderausgaben eintrage, bekomme ich die dann komplett erstattet oder nur einen Teil ?

Natürlich ...
... erhalten Sie nicht die ganze gezahlte Kirchensteuer zurück (höchstens Ihre Einkommensteuerbelastung wäre bei 0,-). Sonderausgaben mindern lediglich das zu versteuernde Einkommen, auf das dann die Einkommen- und Kirchensteuer berechnet wird.
Sollte dann die Kirchensteuerbelastung geringer sein als die durch die Lohnsteuer einbehaltene Kirchensteuer, erhalten Sie den Differenzbetrag zurück!

Übrigens: im nächsten Jahr müssen Sie dann natürlich die Kirchensteuererstattung bei den Sonderausgaben als "erstattete Kirchensteuer" angeben.

Gefällt mir

2. März 2012 um 8:14
In Antwort auf lucius_12237905

Natürlich ...
... erhalten Sie nicht die ganze gezahlte Kirchensteuer zurück (höchstens Ihre Einkommensteuerbelastung wäre bei 0,-). Sonderausgaben mindern lediglich das zu versteuernde Einkommen, auf das dann die Einkommen- und Kirchensteuer berechnet wird.
Sollte dann die Kirchensteuerbelastung geringer sein als die durch die Lohnsteuer einbehaltene Kirchensteuer, erhalten Sie den Differenzbetrag zurück!

Übrigens: im nächsten Jahr müssen Sie dann natürlich die Kirchensteuererstattung bei den Sonderausgaben als "erstattete Kirchensteuer" angeben.

Danke,
für die Antworten !

Gefällt mir