Home / Forum / Recht & Unrecht / Kompliziert: Schwangerschaft + Ausländerin + Wohnen außer DE

Kompliziert: Schwangerschaft + Ausländerin + Wohnen außer DE

23. Februar 2013 um 7:43

Hallo, ich möchte euch um Rat bitten. Meine Situation ist recht kompliziert - ich bin Polin, bin seit knapp 4 Monaten bei einem deutschen Arbeitgeber beschäftigt, aber ich arbeite für ihn auf Auslandsmontage in den Niederlanden, nicht in DE.
Mein Wohnsitz ist Niederlande. Der Sitz meines Arbeitgebers ist Deutschland. Ich habe deutsche Sozial- u. Krankenversicherung etc. Ab Mai 2013 soll sich mein Vertrag automatisch in einen unbefristeten Vertrag verlängern.
Das ist mein erster Job für ein deutsches Unternehmen. 02.2012-11.2012 war ich in Holland für ein polnisches Unternehmen tätig, davor lediglich in Polen.
Nun - ich bin in einer Beziehung mit einem Holländer und ich wurde von ihm schwanger. Ich habe dies meinem Arbeitgeber noch nicht mitgeteilt, das ist erst 7. Woche. Ich will natürlich weiterhin arbeiten, aber in wenigen Monaten wird es so weit sein, dass ich zu Hause (in Holland) bleiben werde. Mein Kind wird die holländische Nationalität bekommen.
Ich gehe in NL zum Frauenarzt, wohne aber 35 km von der deutschen Grenze entfernt, so dass es möglich wäre, auch in Deutschland den Arzt zu besuchen.
Meine Frage ist - Wo soll ich eigentlich jegliche Sozialhilfe beantragen? Niederlande oder Deutschland? Was steht mir eigentlich in Deutschland zu? Hängt es vom Alter oder Einkommen ab? Wie lange kann ich zu Hause bleiben?
ich lese mich durch allerlei Informationen im Netz, aber ich kann nicht alles so richtig begreifen - in Polen besteht von Sozialhilfe (kindergeld etc.) so gut wie gar nichts.
Danke euch im Voraus für die Hilfe.

Mehr lesen

27. Februar 2013 um 7:13

Mutterschaftsgeld
Hallo,
Mutterschaftgeld sollte Dir zustehen;
siehe:
http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/index.html
,evtl. auch Elterngeld, das solltest Du aber genauer abklären.
http://www.gesetze-im-internet.de/beeg/__1.html
die Link ist das Bundeselterngeldgesetz, dort ist zu lesen:
"...(2) Anspruch auf Elterngeld hat auch, wer, ohne eine der Voraussetzungen des Absatzes 1 Nr. 1 zu erfüllen,
1.nach 4 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch dem deutschen Sozialversicherungsrecht unterliegt oder im Rahmen seines in Deutschland bestehenden öffentlich-rechtlichen Dienst- oder Amtsverhältnisses vorübergehend ins Ausland abgeordnet, versetzt oder kommandiert ist,
..."

Gefällt mir

27. Februar 2013 um 7:14
In Antwort auf flyingkat

Mutterschaftsgeld
Hallo,
Mutterschaftgeld sollte Dir zustehen;
siehe:
http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/index.html
,evtl. auch Elterngeld, das solltest Du aber genauer abklären.
http://www.gesetze-im-internet.de/beeg/__1.html
die Link ist das Bundeselterngeldgesetz, dort ist zu lesen:
"...(2) Anspruch auf Elterngeld hat auch, wer, ohne eine der Voraussetzungen des Absatzes 1 Nr. 1 zu erfüllen,
1.nach 4 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch dem deutschen Sozialversicherungsrecht unterliegt oder im Rahmen seines in Deutschland bestehenden öffentlich-rechtlichen Dienst- oder Amtsverhältnisses vorübergehend ins Ausland abgeordnet, versetzt oder kommandiert ist,
..."

Achso, das bezg sich auf Deutschland.
inwieweit in den Niederlanden etwas existiert und was Dir da zusteht aufgrund deiner Konstellation, müsstest Du dort erfragen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Vater will Unterhalt einklagen...
Von: lavendel43
neu
22. Februar 2013 um 17:13

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen