Home / Forum / Recht & Unrecht / Krank in Schwangerschaft

Krank in Schwangerschaft

30. Januar 2009 um 13:08

Hallo Zusammen,

ich wäre Euch sehr dankbar für Eure Hilfe.
Ich bin im Moment in der 9. SSW und in einem festen Arbeitsverhältnis.
Hier bin ich seit Oktober eingestellt, aber der Job macht mich total fertig.
Ich muss hier Aufgaben erledigen, die ich nicht machen möchte.
Die Kollegen sind ganz okay, geben mir aber auch nur Aufgaben, die ich absolut nicht möchte.
Es ist also schon so weit, dass ich morgens mit Bauchschmerzen aufwache und nicht auf die Arbeit möchte.
Wenn ich hier jetzt aber kündige fällt mein Elterngeld entsprechend weniger aus.
Eine Freundin gab mir den Tip mich von meiner Frauenärztin krankschreiben zu lassen.
Welche Gründe könnte ich hier anbringen?
Ist das Grund genug?

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit.

Viele Grüße

Mehr lesen

30. Januar 2009 um 13:22

Um Gottes Willen
bloß nicht kündigen, das wäre ja ganz blöd in der SS!!

Kommt drauf an ob Dir nur mal zwischendurch ne Auszeit nehmen möchtest oder evtl. die ganze SS über nicht mehr arbeiten willst?
Wenn Du nicht mehr willst wäre ein Beschäftigungsverbot am besten.
Aber bevor ich loslege sag mir mal eben welche Variante Du bevorzugst!

Gefällt mir

30. Januar 2009 um 13:33
In Antwort auf nora1451

Um Gottes Willen
bloß nicht kündigen, das wäre ja ganz blöd in der SS!!

Kommt drauf an ob Dir nur mal zwischendurch ne Auszeit nehmen möchtest oder evtl. die ganze SS über nicht mehr arbeiten willst?
Wenn Du nicht mehr willst wäre ein Beschäftigungsverbot am besten.
Aber bevor ich loslege sag mir mal eben welche Variante Du bevorzugst!

Ich weiß
das es blöd wäre zu kündigen, aber ich halte es hier nicht mehr aus.
Ich weiß sonst nicht was ich machen soll.
Mich treibt die Firma noch in den Wahnsinn.
Und so viele Gedanken wie ich mir darüber mache, ist das bestimmt nicht gut für mein Baby.
Am Liebsten möchte ich hier nie mehr herkommen...

Danke für Deine Hilfe

Gefällt mir

30. Januar 2009 um 13:46
In Antwort auf vd1981

Ich weiß
das es blöd wäre zu kündigen, aber ich halte es hier nicht mehr aus.
Ich weiß sonst nicht was ich machen soll.
Mich treibt die Firma noch in den Wahnsinn.
Und so viele Gedanken wie ich mir darüber mache, ist das bestimmt nicht gut für mein Baby.
Am Liebsten möchte ich hier nie mehr herkommen...

Danke für Deine Hilfe

Also Beschäftigungsverbot!
Du bekommst bis zum Ende der SS das volle Gehalt, der AG bekommt es von der Krankenkasse zurück wenn er es beantragt. Also für beide die beste Lösung!
Das kann jeder Arzt ausstellen. Wenn Du z.B. viel stehst bei der Arbeit, kann man sagen dass man damit Probleme hat, es muß nichts schlimmes sein, Rückenschmerzen oder so.
Es liegt nur am Arzt ob der mitmacht oder nicht.
Ich muß Medikamente einnehmen und da ich ohne Arbeit, also ohne Stress viel weniger einnehmen muß, ist das bei mir der Grund. Mein FA wollte es mir nicht ausstellen, dann bin ich zum Hausarzt, der hat es sofort gemacht.
Kennst Du denn einen Arzt, der alles etwas locker sieht und schnell mal krank schreibt? Das wäre schon die halbe Miete...

Gefällt mir

30. Januar 2009 um 13:56
In Antwort auf nora1451

Also Beschäftigungsverbot!
Du bekommst bis zum Ende der SS das volle Gehalt, der AG bekommt es von der Krankenkasse zurück wenn er es beantragt. Also für beide die beste Lösung!
Das kann jeder Arzt ausstellen. Wenn Du z.B. viel stehst bei der Arbeit, kann man sagen dass man damit Probleme hat, es muß nichts schlimmes sein, Rückenschmerzen oder so.
Es liegt nur am Arzt ob der mitmacht oder nicht.
Ich muß Medikamente einnehmen und da ich ohne Arbeit, also ohne Stress viel weniger einnehmen muß, ist das bei mir der Grund. Mein FA wollte es mir nicht ausstellen, dann bin ich zum Hausarzt, der hat es sofort gemacht.
Kennst Du denn einen Arzt, der alles etwas locker sieht und schnell mal krank schreibt? Das wäre schon die halbe Miete...

Hm....
Danke für Deine Infos.

Ich hab nen Hausarzt, der schnell krank schreibt, aber ich weiß nicht wie er darüber denkt.
Meine Frauenärztin ist recht locker und hat mich auch schon gefragt, wie es auf der Arbeit ist. Da war ich leider noch der Meinung, dass ich nen neuen Job bekomme.
Ich werde es am Montag probieren und erstmal zum FA gehen.
Ich weiß halt nicht, wie die Ärzte über mein Psychologisches Problem denken.

Trotzdem DANKE.

Ich geb Dir ne Rückinfo, sobald ich was Neues weiß.

Gefällt mir

30. Januar 2009 um 14:31
In Antwort auf vd1981

Hm....
Danke für Deine Infos.

Ich hab nen Hausarzt, der schnell krank schreibt, aber ich weiß nicht wie er darüber denkt.
Meine Frauenärztin ist recht locker und hat mich auch schon gefragt, wie es auf der Arbeit ist. Da war ich leider noch der Meinung, dass ich nen neuen Job bekomme.
Ich werde es am Montag probieren und erstmal zum FA gehen.
Ich weiß halt nicht, wie die Ärzte über mein Psychologisches Problem denken.

Trotzdem DANKE.

Ich geb Dir ne Rückinfo, sobald ich was Neues weiß.

Mein
Hausarzt kannte das gar nicht. Ich hab ihm dann sogar den Text aus dem Internet vorgelegt, den er einfach abgeschrieben hat. Das ist ja ein formloser Text, kurz und knapp. Ich kann Dir dann meinen Text geben, es muß nichtmal der Grund drauf stehen.
Ja, wäre nett wieder von Dir zu hören...

Gefällt mir

1. Februar 2009 um 14:03
In Antwort auf nora1451

Mein
Hausarzt kannte das gar nicht. Ich hab ihm dann sogar den Text aus dem Internet vorgelegt, den er einfach abgeschrieben hat. Das ist ja ein formloser Text, kurz und knapp. Ich kann Dir dann meinen Text geben, es muß nichtmal der Grund drauf stehen.
Ja, wäre nett wieder von Dir zu hören...

Danke,
das wäre ja wirklich cool.
Bin echt gespannt, was mein Arzt morgen sagt.

LG

Gefällt mir

2. Februar 2009 um 9:21
In Antwort auf vd1981

Danke,
das wäre ja wirklich cool.
Bin echt gespannt, was mein Arzt morgen sagt.

LG

Komme....
... gerade vom Arzt.
Meine FA meinte, dass sie mir nicht so einfach ein Beschäftigungsverbot ausstellen kann.
Es gibt keinen handfesten Grund dazu.
Sie hat mich jetzt krank geschrieben, damit ich mich ein wenig beruhigen kann.
In 2 Wochen schau mer dann mal weiter.
Was ist denn ein handfester Grund für Beschäftigungsverbot?
Das ich mich voll verrückt mache, weil ich nimmer auf die Arbeit kann reicht nicht?
Das ist doch nicht gut für mein Baby, oder?
Ich muss den ganzen Tag telefonieren. Versuchen Kunden an Land zu ziehen.
Dafür hab ich den Job aber nicht angenommen.
Mich kostet das so viel überwindung da jeden Tag rein zu gehen, dass kann man sich gar nicht vorstellen.
Naja, jetzt muss ich halt mal abwarten.
Vielleicht passsiert ja noch ein Wunder.

Danke für die Hilfe.

LG

Gefällt mir

3. Februar 2009 um 10:56
In Antwort auf vd1981

Komme....
... gerade vom Arzt.
Meine FA meinte, dass sie mir nicht so einfach ein Beschäftigungsverbot ausstellen kann.
Es gibt keinen handfesten Grund dazu.
Sie hat mich jetzt krank geschrieben, damit ich mich ein wenig beruhigen kann.
In 2 Wochen schau mer dann mal weiter.
Was ist denn ein handfester Grund für Beschäftigungsverbot?
Das ich mich voll verrückt mache, weil ich nimmer auf die Arbeit kann reicht nicht?
Das ist doch nicht gut für mein Baby, oder?
Ich muss den ganzen Tag telefonieren. Versuchen Kunden an Land zu ziehen.
Dafür hab ich den Job aber nicht angenommen.
Mich kostet das so viel überwindung da jeden Tag rein zu gehen, dass kann man sich gar nicht vorstellen.
Naja, jetzt muss ich halt mal abwarten.
Vielleicht passsiert ja noch ein Wunder.

Danke für die Hilfe.

LG

Hallo!
Hm, da hast Du ne Ärztin die es nicht so locker sieht... Wie schauts aus mit Hausarzt??? Offiziell heißt es die Gesundheit von Mutter oder Kind muß gefährdet sein. Habe auch schon von psychischen Gründen gehört, es liegt NUR am Arzt. Absolut!! Der Nachteil beim Krankschreiben ist eben dass man nach 6 Wochen nur Krankengeld bekommt, also weniger.

Wenn Du es unbedingt willst such Dir einen "lockeren" Arzt, ich hab bis jetzt immer so einen gefunden. Es lohnt sich bei Dir ja, da Du noch am Anfang der SS bist.
Ich drück Dir die Daumen...

Gefällt mir

21. März 2009 um 18:26
In Antwort auf nora1451

Hallo!
Hm, da hast Du ne Ärztin die es nicht so locker sieht... Wie schauts aus mit Hausarzt??? Offiziell heißt es die Gesundheit von Mutter oder Kind muß gefährdet sein. Habe auch schon von psychischen Gründen gehört, es liegt NUR am Arzt. Absolut!! Der Nachteil beim Krankschreiben ist eben dass man nach 6 Wochen nur Krankengeld bekommt, also weniger.

Wenn Du es unbedingt willst such Dir einen "lockeren" Arzt, ich hab bis jetzt immer so einen gefunden. Es lohnt sich bei Dir ja, da Du noch am Anfang der SS bist.
Ich drück Dir die Daumen...

Hallo
Also dann musst du halt sagen das du sehr viel Arbeiten m,usst und durch den Stress immer Abends starkes ziehen im Unterleib bekommst und du dir deshalb gedanken machst.
Also ich hatte das wirklich diese Probleme - trotz ss überstunden gehen und abends gings mir dann immer gar nicht gut und schwubs hatte ich ein Beschäftigungsverbot.....(was ich eigentlich gar nicht wollte aber fürs Kind isses halt besser)

Genauso könntest du Kreislaufprobleme angeben?????

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen