Forum / Recht & Unrecht

Lärmbelästigung durch hupende Autos / Berufsschüler

8. September um 18:20 Letzte Antwort: 24. September um 1:27

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung zum Thema Lärmbelästigung durch hupende Autos.

Ich wohne seit längerer Zeit neben einer Berufsschule. Durch die Corona Schutzmaßnahmen wurde ich seit ca. vier Wochen ins Homeoffice geschickt. Täglich bemerke ich, wie Berufsschüler im Parkhaus und auf der Straße ohne Grund hupen. 

Ich spreche nicht von ein "salut" hupen, sondern von täglichen 5-10min konstanten dauerhaften hupen, wie auf einer gewonnenen Weltmeisterschaft.

Folgendes habe ich bereits versucht :

Schulleiter telefonisch kontaktiert (angeblich wollte er das weitergeben)

Ordnungsamt kontaktiert (1x bis jetzt gekommen und einige Schüler verwarnt)

Polizei teilt mir telefonisch mit, dass ich mich nur an das Ordnungsamt wenden darf, das würde nicht in den Zuständigkeitsbereich fallen.

Liebe Grüße !! Und danke fürs lesen !
 

Mehr lesen

17. September um 9:49
In Antwort auf shadya_18245104

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung zum Thema Lärmbelästigung durch hupende Autos.

Ich wohne seit längerer Zeit neben einer Berufsschule. Durch die Corona Schutzmaßnahmen wurde ich seit ca. vier Wochen ins Homeoffice geschickt. Täglich bemerke ich, wie Berufsschüler im Parkhaus und auf der Straße ohne Grund hupen. 

Ich spreche nicht von ein "salut" hupen, sondern von täglichen 5-10min konstanten dauerhaften hupen, wie auf einer gewonnenen Weltmeisterschaft.

Folgendes habe ich bereits versucht :

Schulleiter telefonisch kontaktiert (angeblich wollte er das weitergeben)

Ordnungsamt kontaktiert (1x bis jetzt gekommen und einige Schüler verwarnt)

Polizei teilt mir telefonisch mit, dass ich mich nur an das Ordnungsamt wenden darf, das würde nicht in den Zuständigkeitsbereich fallen.

Liebe Grüße !! Und danke fürs lesen !
 

Also eine Lösung habe ich auch nicht, leider.

Ich denke, du kannst hier nicht viel machen, als dranbleiben.
Melde JEDES Mal, wenn da wieder irgendwelche Idioten Krach machen, die Angelegenheit an die von dir angeführten Stellen, Und zwar auch an die Polizei. Wenn die meinen, dass sie nicht zuständig wären, bitte, sollen sie die Eingabe eben weiterleiten. Wobei ich hier durchaus eine Zuständigkeit sehen würde. Auch bei sonstigen Lärmbelästigungen (Verstoß gegen OWiG) ruft man doch als ersten Ansprechpartner die Polizei.

Ansonsten fällt mir nur noch eine Beschwerde bei der Stadt - Bürgermeister - ein, und schildere dort, dass du es nicht ganz nachvollziehbar findest, dass sich behördliche Stellen hier nicht etwa um eine Lösung bemühen, sondern lieber um Zuständigkeiten rangeln, jede in dem Bemühen, diese von sich zu weisen.

Ach so, Lärmprotokoll führen. Liste auf, wann (Tag, Uhrzeit, Dauer) da herumgehupt wird.

Gefällt mir

24. September um 1:27

Ich sage es ungern aber in der Praxis lässt sich das nicht unterbinden.

Das Ordnungsamt hat weder das Personal noch die Zeit, noch das Geld täglich seine Leute dort abzustellen.

Du bist halt neuerdings daheim, dass wird wohl ewig schon gehen nur das du das sonst nicht mitbekommst.

Weisste die Energie die du da reinsteckst würde ich nicht verschwenden, dein Homeoffice wird auch enden.

Gefällt mir