Home / Forum / Recht & Unrecht / Lärmbelästigung.,,,

Lärmbelästigung.,,,

17. April 2012 um 19:01 Letzte Antwort: 17. Mai 2012 um 1:48

Hallöchen,


Ich wohne jetzt seit ca 6 Monaten mit in der Wohnung meines Freundes. Seit dieser Zeit kommt es vermehrt dazu, dass die Mieter (Familie mit 2 Jugendlichen (m & w) und einem Kleinkind) über uns fast täglich Nachmittags, aber auch nach 22:00 Uhr, laute Musik hören. Das hört sich sogar so an, als ob wir im Zimmer Musik hören würden. Nach mehrmaligem "rauf Rennen" hat sich nur für den Rest des Tages die Lautstärke geändert.

Vor etwa 3 Monaten kam es sogar dazu, dass Klavier (o.ä. - Lied: Für Elise - mit verspielen) um ca 23:30 Uhr gespielt wurde. Da haben wir die Polizei gerufen. Die sind auch nach 5 Minuten wieder gefahren, weil die Mieter über uns meinten, dass sie kein Klavier besitzen.,,, - ich meine, wir sind nicht dumm? Für die nächsten Tage war dann auch Ruhe. - dachten wir!
Da wir nicht immer in der Laune sind ein Stockwerk raufzulaufen, klopfen wir desöfteren auch mal gegen die Decke,...
Wenn die Eltern zuhause sind &' das auch mitbekommen, wird es leise! Wenn sie es nicht mitbekommen, wird nur zurückgeklopft & die Musik gefühlt lauter gemacht. So wie auch im folgenden...

Nachdem ich gegen 19:00 Uhr, Freitag vor ca 2-3 Wochen, nachhause kam, war es nicht mehr auszuhalten. Wieder laute Musik, mit noch mehr Bass.
-eigentlich hätte ich am nächsten Morgen -also samstags- wieder früh aufstehen müssen zum arbeiten-
Zuerst habe ich es mit klopfen versucht, jedoch wurde wieder nur zurückgeklopft...
Dann hab Ich die Vermieterin angerufen.
- Dazu muss ich sagen, dass unsere Nachbarn, die nun neben uns wohnen, zuvor in unserer Wohnung gewohnt haben. -
Sie meinte, dass sie auch nur sagen kann, dass es leise &' auf Zimmerlautstärke sein soll. Nach unserem Gespräch hat sie direkt oben angerufen. Für ca. 1 Stunde war es still. Dann wurde Gezockt, &' das nicht leise!
Montag danach hatten wir einen Brief von oben im Briefkasten. Dort wurden wir unter anderem dargestellt, alsob wir Kinder und Jugendliche hassen würden (wobei wir selbst erst 22 sind????????), wir beide nicht fähig sind, mit jemanden normal zu reden, unser verhalten denen falsch &' hinterhältig ist, und wir unsere Lügenmärchen mit Klaviermusik unterlassen sollen (paar Tage zuvor haben sie sogar morgens um 09:30 Uhr in etwa gespielt ) Es ist außerdem Feige an die Vermieterin (&' ich Zitiere AN DIE VERMIETERIN HINZUHEULEN!!!!
Sie würden uns noch eine Chance geben,um normal miteinander zu reden... (wobei wir schon sehr oft höflich gefragt haben, ob die Musik auch leiser geht) Zudem meinten sie, wenn sich nichts ändert und noch weitere NÖTIGUNGEN unsererseitsmüssen sie anderweitig agieren?!?!?!?!?!

Als mein Freund den Brief gelesen hat, ist der sofort zu den Mietern rauf! Die Mutter hat mit ihm ein Gespräch geführt. Sie werden nun dafür sorgen, dass nun Ruhe herrscht &' sie mit den Vermietern ausgemacht haben, dass ab 22 Uhr Ruhe herrscht. falls es wieder so laut sein sollte, sollen wir die Mutter zu uns runter holen &' ihr "beweisen" dass es tierisch laut hier unten ist. HAHA! Wenn wir sie nach unten holen, macht das Kind die Musik automatisch leiser?!?!.!?!

Jetzt waren Osterferien. Die schlimmste Zeit bisher! Fast 2 Wochen ohne wirklichen Schlaf!!!!!Es war jeden Abend Besuch bei denen. Jeden Abend bis morgens um ca 07:00 Uhr wurde gezockt! fast jede Nacht musste mein Freund um 03:00 Uhr oder früher aufstehen &' jedes Mal wurde rumgebrüllt &" geschrien. Eines Nachts standen wir sogar um halb 3 senkrecht im Bett, weil jemand ein Möbelstück verrückt hat oder etwas hartes runtergefallen ist. Genau konnten wir es nicht definieren, da wir beide im Tiefschlaf waren.

Wenn es Nachmittags wieder laut ist, meint er, dass wir die Polizei nicht rufen brauchen, da wir ja außerhalb der Ruhezeiten sind. Jedoch drückt das mittlerweile sehr auf den Nerv, da man nicht wirklich nach der Arbeit entspannen kann!

Von März haben wir ein kleines "Protokoll". über eine Mietkürzung von 20% haben wir auch nachgedacht. Nur kommt es uns meist schon so vor, als ob sie es mit Fleiß machen würden. Wir kommen hier garnicht zur Ruhe!
Den Brief von denen drüber werden wir auf jeden Fall aufheben!!!,

Kann jemand einem Paar, dass keine Nerven mehr hat, einen Rat geben?

Vielen Dank schon mal

Mehr lesen

17. Mai 2012 um 1:48

Vertrackte situation...
ihr habt nur eine chance: protokolliert die lärmbelästigungen (datum, dauer, art der lärmbelästigung wie musik, zocken etc.), auch die früheren, und wenn ihr könnt, versucht sie auch aufzunehmen. eine mietminderung könnt ihr nur dann vornehmen, wenn ihr der vermieterin diese rechtzeitig anzeigt. das ist zumindest die einzige möglichkeit, über die vermieterin etwas zu erreichen. mit der familie selbst würde ich persönlich keinen kontakt mehr aufnehmen, weil sie mir (ehrlich gesagt) auch nicht von der hellsten sorte sind und dementsprechend und wie auch schon angekündigt zu anderen maßnahmen greifen.
setzt euch doch auch mit nachbarn in kontakt, die über oder neben diesen mietern wohnen, damit ihr nicht allein damit da steht und lasst sie z.b. unterschreiben, dass auch sie sich von diesen mietern gestört fühlen. vielleicht könnt ihr auf diesem wege die vermieterin dazu bringen, dieser familie das mietverhältnis zu kündigen.

aber nebenbei gesagt: wenn die vermieterin nicht das nötige rückgrat hat, wird sie außer einer aufforderung ggü dieser familie nicht mehr unternehmen, sodass ihr euch wohl oder übel nach einer neuen wohnung umsehen solltet.

nur eine frage am rande: gab es die probleme auch schon, als du noch nicht in der wohnung deines freundes gewohnt hast?

gruß
wh4tever

Gefällt mir