Home / Forum / Recht & Unrecht / Laute Nachbarn - Lärmbelästigung - wie regeln??

Laute Nachbarn - Lärmbelästigung - wie regeln??

8. September 2012 um 0:30

Hallo, ich wohne seit ca. einem 3/4 Jahr in einem Mehrfamilienhaus und die Mieter direkt über mir sind sehr laut.

Tagsüber permanentes Getrampel, Türen geknalle, Gepolter, ständig fällt etwas zu Boden usw.
Das Haus ist generell recht schlecht isoliert und dadurch hellhörig aber sonst hört man von keinem(!) etwas. Ich wohne hier alleine und die lauten Nachbarn sind ein Pärchen Mitte 40 und der erwachsene Sohn der Frau.

Die Frau hatte ich bereits auf den Lärm angesprochen, da wurde es nur lustig kommentiert "jaja das ist mein Sohn, der läuft wie ein Bauer" und das andere wären sie angeblich nicht (wobei sie als einzige Nachbarn über mir wohnen)!

Hab es dann ertragen, aber es wird immer schlimmer. Teilweise bis 00:00 oder 01:00 Nachts lautes Getrampel, Türen geknalle, lautes erzählen, lachen etc.
Manchmal auch Filme übers DolbySystem, das dann allerdings "nur" bis 23:00

Sonntag Morgens wird staubgesaugt, die Waschmaschine schleudert etc.
Ich fühle mich hier beinahe jede Minute gestört und merke auch wie ich innerlich angespannt, nervös und wütend werde, auch wegen des Schlafmangels. 7 Tage die Woche muss ich nach deren Schlafrythmus schlafen.

Das Problem ist halt, die Familie ist mir etwas suspekt. Habe schon des öfteren Marihuana gerochen, da wird ganz unverblümt auf dem Balkon gekifft und so im ganzen kommen die mir etwas "assi" vor.

Traue mich nicht da hoch zu gehen und denen das alles zu sagen (vor allem nicht nach dem 1. Gespräch) und genauso wenig traue ich mich das der Wohnungsgesellschaft zu melden oder Nachts die Polizei zu rufen weil es dann auf mich zurück fällt (bez. 1. Beschwerde)

Hat vllt. jemand einen Tipp für mich wie ich das regeln kann?
Bin Anfang 20 und wohne hier alleine. Vllt. einen Brief schreiben oder jemanden bitten mitzukommen wenn ich das anspreche?

Danke

Mehr lesen

9. September 2012 um 20:09

.
Das mit der Waschmaschine und dem saugen ist auch eigentlich kein Thema, hab ich nur erwähnt weil ich gehofft hatte wenigstens Sonntags mal etwas schlafen zu können aber da findet dann der wöchentliche Wohnungsputz statt (die anderen 6 Wochentage wird ja gekifft)

Gefällt mir

12. September 2012 um 14:23

Habe ein ähnliches problem...!!!
vielleicht könnt ihr mir weiter helfen!
vor ein paar monaten sind über uns neue mieter eingezogen!
und seid ein paar tagen muss ich mir von morgens um neun bis spät abends den ganzen tag deren musik anhören!
der bass ist so extrem, dass sogar meine 7 monate alte tochter davon wach wird!!
das heißt ihr mittagsschläfchen fällt im moment weg und das ist nicht gerade toll!

was kann ich da machen!?!?
bitte helft mir sonst laufe ich bald amok...!

1 LikesGefällt mir

13. September 2012 um 8:31
In Antwort auf jenny88841

Habe ein ähnliches problem...!!!
vielleicht könnt ihr mir weiter helfen!
vor ein paar monaten sind über uns neue mieter eingezogen!
und seid ein paar tagen muss ich mir von morgens um neun bis spät abends den ganzen tag deren musik anhören!
der bass ist so extrem, dass sogar meine 7 monate alte tochter davon wach wird!!
das heißt ihr mittagsschläfchen fällt im moment weg und das ist nicht gerade toll!

was kann ich da machen!?!?
bitte helft mir sonst laufe ich bald amok...!

Freundlich um Ruhe bitten.
Wenn das nicht die hilft, die Damen und Herren in Grün jedesmal anrufen wenn es laut wird. Darüber hinaus dem Vermieter schriflich Bescheid geben, um Abhilfe bitten und eine Mietkürzung ankündigen.

Gefällt mir

15. September 2012 um 22:08

Hab auch ein ähnliches Problem
über mir wohnt ein Paar in meinem Alter. Wir haben nen Altbau.
Ich habe schon öfters das Gespräch gesucht und auch ganz unverblümt berichtet, dass ich alles von ihnen höre... inklusive ihr Sexualleben.
Wenn ich abends im Bett liege, höre ich sie reden. Sie sind auch so trampel... trampeln durch die Wohnung. Sonn- oder Feiertage kennen sie nicht. Da rappelt dann die Waschmaschine unter der Woche auch gerne mal um 6 uhr morgens oder halb 11 abends. Die Waschmaschine steht über meinem Schlafzimmer. Also ungünstig. Zu denselben Zeiten werden auch gern die Holzdielen gesaugt, was sich ungefähr so anhört, als würde ein Zerstörer übers Haus drüberbrettern.

Hinzu kommt ein dauerkläffender Hund bei Abwesenheit der beiden.

Generell scheinen sie nicht sehr rücksichtsvoll und empathisch zu sein und vor allem sexmässig sehr laut. Ne Nachbarin aus dem Haus gegenüber (ich schätz mal so 10 m weg) erzählte mir, dass sie die beiden auch hört. Na was.

Also... ich musste mich irgendwann entscheiden: Ausziehen, oder Ohropax. Nimms gelassen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen