Home / Forum / Recht & Unrecht / Lüge im Arbeitszeugnis

Lüge im Arbeitszeugnis

1. September 2017 um 16:59

Hallo, 
ich habe im vorigen Schuljahr ein Jahrespraktikum in einer Sozialen Einrichtung gemacht. Nach langem hin und her hat sich meine Betreuerin dann doch bereiterklärt eine !Leistungseinschätzung  zu schreiben. In dieser steht aber ein Satz in der etwas Behauptet wird was überhaupt nicht stimmt. Leider kann mir dieser Satz aber bei künftigen Bewerbungen Steine in den Weg legen. Ich habe per Post gebeten diesen Satz aus der Beurteilung zu entfernen, nun kam heute die Antwort das sie dies nicht tun wird, zu dem stehen erneut falsche Behauptungen in diesem Brief. Hatte jemand schon mal ein ähnlichen Fall? Was habt ihr gemacht? Oder was sollte ich nun tun? 

Ps: Ich würde den Eintrag nicht schreiben wenn ich mir nicht 110% Sicher wäre das es eine unverschämte Lüge ist.

lg Danke für eure Antworten 

Mehr lesen

2. September 2017 um 20:13
In Antwort auf mayaru

Hallo, 
ich habe im vorigen Schuljahr ein Jahrespraktikum in einer Sozialen Einrichtung gemacht. Nach langem hin und her hat sich meine Betreuerin dann doch bereiterklärt eine !Leistungseinschätzung  zu schreiben. In dieser steht aber ein Satz in der etwas Behauptet wird was überhaupt nicht stimmt. Leider kann mir dieser Satz aber bei künftigen Bewerbungen Steine in den Weg legen. Ich habe per Post gebeten diesen Satz aus der Beurteilung zu entfernen, nun kam heute die Antwort das sie dies nicht tun wird, zu dem stehen erneut falsche Behauptungen in diesem Brief. Hatte jemand schon mal ein ähnlichen Fall? Was habt ihr gemacht? Oder was sollte ich nun tun? 

Ps: Ich würde den Eintrag nicht schreiben wenn ich mir nicht 110% Sicher wäre das es eine unverschämte Lüge ist.

lg Danke für eure Antworten 

Da gibt es nur einen Weg: Du begibst dich zum Fachanwalt für Arbeitsrecht und lässt ihn die Sache regeln.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen