Home / Forum / Recht & Unrecht / Mein Arbeitskollege macht mich fertig

Mein Arbeitskollege macht mich fertig

22. September 2017 um 13:06

Wir haben seit zwei Wochen einen neuen in der Kanzlei. Er wiegt in etwa 1 Tonne, stinkt unglaublich extrem und hat einfach fachlich nix drauf. Ich komme normalerweise mit jedem aus, aber ich bin wirklich kurz vorm explodieren. Er atmet (wahrscheinlich durch sein Gewicht) so extrem laut das ich den ganzen tag das gefühl hab mit einem erstickenden Nilpferd in einem Zimmer zu sitzen. Zwischen dem lauten atmen kommen dann noch grunzgeräusche dazu, und das ächzen des stuhles der wahrscheinlich bald nachgibt. Er fragt mich jeden Tag das gleiche!! Jeden Tag! Die einfachsten Dinge! ES NERVT! Abgesehen davon kann man die Toilette seit seiner Anwesenheit nicht mehr benutzen! Er ist scheinbar sogar zu dumm um zu scheißen! Es is mittlwerweilse so schlimm, dass ich einen allgemeinen Hass auf Dicke entwickle. Mein Chef will nächste Woche von uns wissen was wir alle von ihm halten. Da es neben mir nur noch zwei andere Kolleginnen gibt, die aber in einem anderen Zimmer sitzen werde wohl ich am meisten gefragt. Jetzt bin ich am überlegen ob ich wirklich nur schlechtes rede, damit er verschwindet... ich weis es einfach nicht! Aber ich halte es einfch nicht mehr aus! ich hab richtige aggressionen entwickelt!

Mehr lesen

24. September 2017 um 2:07

Gäbe es die Möglichkeit, dass Du mit Deinem Chef redest, dass der Neue wenigstens in einem anderen Zimmer arbeitet in Zukunft ? 
Was die Toilette betrifft: wird diese auch vom Chef benutzt ? Da wird ihm ja die Sauerei seit der Anwesenheit des neuen Kollegen auch aufgefallen sein !
Wenn er so stinkt: er hat doch sicher Klientenkontakt ? Das wäre für mich als Klient ein No-go. Dick könnte er sein, schwer atmen auch, aber Stinken geht gar nicht !!! 
Und wenn er jeden Tag das Gleiche fragt: ist er dann fachlich überhaupt kompetent ? Über diesen Aspekt könnte er am ehesten rausgeschmissen werden. 
Zu Deiner Frage: ich kann nur sagen, wie ICH es machen würde - ich bin immer für die Wahrheit. Ich würde dessen realistische Schwächen u. Stärken nennen, denn ich könnte schwer damit leben, dass durch meine NUR negative Äußerungen derjenige "fliegt". Denn Jeder hat 'ne Chance verdient. 
Stelle Die die Frage, was Dir wichtiger ist - ein reines Gewissen oder den Typen loszuwerden. 
Alles Gute u. lass mal hören, wife's gelaufen ist. 
 

1 LikesGefällt mir

24. September 2017 um 2:11

"wie's gelaufen" muss es natürlich heißen - Shit Spracherkennung 

Gefällt mir

18. Oktober 2017 um 10:35

Hallo Knuddel!
 ich musste bei deinem Beitrag gerade so lachen, weil mich das so an mich erinnert.
Einerseits, der Arme, weil du echt böse über ihn geschrieben hast. Aber ich kann deine Wut verstehen. Irgendwann bringt die kleinste Kleinigkeit das Fass zum Überlaufen und dann sagt man so etwas.
Hattest du bereits das Gespräch? Dein Beitrag ist ja schon fast einen Monat her. Wie ist das Gespräch gelaufen? Was hast du dem Chef gesagt und was ist dabei rausgekommen?

Ich stelle mir so eine Situation sehr schwierig vor. Weil, wenn es z.B. um Körperhygiene geht, die einen am anderen stört, dann grübelt man so lange darüber nach, wie man am besten die richtigen Worte findet. So etwas kann man einfach nicht "freundlich" sagen, da fühlt sich der "Beschuldigte" zurecht angegriffen. Aber leider muss man das klären, denn du und deine Arbeit leidet darunter.

Ich hatte eine Arbeitskollegin, die ständig gehustet hat. Aber so ganz ekelig. Wenn der Husten nicht aufhörte, ist sie ins Bad gegangen und hat da weitergehustet, bis sie den Schleim draußen hatte. Ich musste dann immer aus dem Raum gehen, um mir das nicht antun zu müssen (Badezimmer war im Raum im Büro). Irgendwann meinte ich zu ihr, sie solle entweder aufhören zu rauchen oder/ und zum Arzt gehen, weil dieses Dauergehuste mir langsam auf den Geist geht. Sie nahm es mit Humor - mein Glück- und hat sogar meinen Rat befolgt. Ihr Glück, sie hörte auf zu rauchen 

Gefällt mir

27. Oktober 2017 um 8:30
In Antwort auf knuddel115

Wir haben seit zwei Wochen einen neuen in der Kanzlei. Er wiegt in etwa 1 Tonne, stinkt unglaublich extrem und hat einfach fachlich nix drauf. Ich komme normalerweise mit jedem aus, aber ich bin wirklich kurz vorm explodieren. Er atmet (wahrscheinlich durch sein Gewicht) so extrem laut das ich den ganzen tag das gefühl hab mit einem erstickenden Nilpferd in einem Zimmer zu sitzen. Zwischen dem lauten atmen kommen dann noch grunzgeräusche dazu, und das ächzen des stuhles der wahrscheinlich bald nachgibt. Er fragt mich jeden Tag das gleiche!! Jeden Tag! Die einfachsten Dinge! ES NERVT! Abgesehen davon kann man die Toilette seit seiner Anwesenheit nicht mehr benutzen! Er ist scheinbar sogar zu dumm um zu scheißen! Es is mittlwerweilse so schlimm, dass ich einen allgemeinen Hass auf Dicke entwickle. Mein Chef will nächste Woche von uns wissen was wir alle von ihm halten. Da es neben mir nur noch zwei andere Kolleginnen gibt, die aber in einem anderen Zimmer sitzen werde wohl ich am meisten gefragt. Jetzt bin ich am überlegen ob ich wirklich nur schlechtes rede, damit er verschwindet... ich weis es einfach nicht! Aber ich halte es einfch nicht mehr aus! ich hab richtige aggressionen entwickelt!

Oh man, dass hört sich wirklich nach einer extremen Situation an. 
Ich würde bei dem Gespräch mit deinem Chef die Wahrheit sagen. Natürlich nur in anderen Worten, nett verpackt. Dein Kollege will ja auch nur seine Arbeit machen, aber wenn er schlechte Stimmung verbreiten und dich an deiner Arbeit hindert, oder deine Konzentration stört, kann das ja auch nicht sein. Am Ende leidet deine Arbeit noch und das fällt schlecht auf dich zurück. Wie bereits gesagt wurde, vielliecht kann dein Kollege in einen anderen Raum versetzt werden.
Vielleicht kannst du auch mal das Gespräch mit Ihm direkt suchen, in Bezug auf die ständige Fragerei. Gib ihm doch mal den Tipp, dass er sich Sachen die du ihm sagst notieren soll, dann muss er nicht ständig fragen.
Lass und mal wissen wie das Gespräch mit deinem Chef gelaufen ist. 

Gefällt mir

27. Oktober 2017 um 14:31
In Antwort auf knuddel115

Wir haben seit zwei Wochen einen neuen in der Kanzlei. Er wiegt in etwa 1 Tonne, stinkt unglaublich extrem und hat einfach fachlich nix drauf. Ich komme normalerweise mit jedem aus, aber ich bin wirklich kurz vorm explodieren. Er atmet (wahrscheinlich durch sein Gewicht) so extrem laut das ich den ganzen tag das gefühl hab mit einem erstickenden Nilpferd in einem Zimmer zu sitzen. Zwischen dem lauten atmen kommen dann noch grunzgeräusche dazu, und das ächzen des stuhles der wahrscheinlich bald nachgibt. Er fragt mich jeden Tag das gleiche!! Jeden Tag! Die einfachsten Dinge! ES NERVT! Abgesehen davon kann man die Toilette seit seiner Anwesenheit nicht mehr benutzen! Er ist scheinbar sogar zu dumm um zu scheißen! Es is mittlwerweilse so schlimm, dass ich einen allgemeinen Hass auf Dicke entwickle. Mein Chef will nächste Woche von uns wissen was wir alle von ihm halten. Da es neben mir nur noch zwei andere Kolleginnen gibt, die aber in einem anderen Zimmer sitzen werde wohl ich am meisten gefragt. Jetzt bin ich am überlegen ob ich wirklich nur schlechtes rede, damit er verschwindet... ich weis es einfach nicht! Aber ich halte es einfch nicht mehr aus! ich hab richtige aggressionen entwickelt!

Hallo Knuddel115,
Du musst Deinem Chef auf jeden Fall eine ehrlich Einschätzung geben, zumal der neue Kollege auch fachlich schlecht ist.
Du mußt Dich doch nicht schützend vor einen Menschen stellen, der nicht mal in der Lage ist, sich vernünftig zu waschen. Wobei Du ihn wahrscheinlich auch nicht wirklich verdeckst .
Du schuldest es Dir und der Kanzlei, dass Du die harte Wahrheit sagst.

Grüße
Nina

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Jugendamt, welche Rechte habe ich?
Von: kikileen
neu
12. Oktober 2017 um 17:25
Stiefel-Kauf, eure Meinung?
Von: frolleinrosi
neu
11. Oktober 2017 um 19:49

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen