Home / Forum / Recht & Unrecht / MEIN OFFENER BRIEF ÜBER SEXUELLE GEWALT/VERGEWALTIGUNG AN AUßENSTEHENDE,TÄTER und OPFER

MEIN OFFENER BRIEF ÜBER SEXUELLE GEWALT/VERGEWALTIGUNG AN AUßENSTEHENDE,TÄTER und OPFER

13. Mai 2006 um 14:51 Letzte Antwort: 12. Oktober 2007 um 14:57

Das Thema sexuelle Gewalt, ist vielseitig behandelt- und bis zum erbrechen durch die Medien geschliffen wurde. Nur auf den Punkt gebracht, wird es meiner Meinung nach nicht. Deshalb mein offener Brief an euch:

An alle Außenstehenden:
Ihr glaubt, ihr seit die Anderen. Ihr habt mit dem Thema nie etwas zutun gehabt? Ich bin mir sicher das es in eurem Umfeld ein oder mehr Personen gibt, die bereits Opfer sexueller Gewalt geworden sind. Sie sprechen nur nicht darüber. Warum? natürlich auch aus Scham. Aber eine große Schuld an ihrem Schweigen ( einem Schweigen, das alles noch viel schlimmer macht) trägt unsere Gesellschaft! Durch Fehlinformationen gibt es eine maßgeschneiderte Opferrolle, die man von einem Vergewaltigungsopfer erwartet. Der oder diejenige soll introvertiert sein, frigide und niemals glücklich. Wer sich außerhalb diesen Schemas verhält, ist teilweise nicht mal mehr glaubwürdig. Diese Opferrolle ist jedoch ein Geflecht aus Vorurteilen. Sexuelle Probleme können auftreten- müssen aber nicht. Die psychischen Beschwerden sind viel schwerwiegender, als die sexuellen Störungen. Es kann zu Debressionen kommen, vereinzelt sogar zum suizid, weit verbreitet sind Angststörungen in jeglicher Form (Claustrophobie, Panickattacken usw). Aber man ist nicht nur Opfer, man ist Arbeitnehmer, Mutter/Vater, Tochter/Sohn, Freundin/Freund, (Ehe)Partner/Partnerin. Die Charakterzüge treten nicht komplett in Hintergrund. Wir sind mehr als nur Opfer. Wir sind vielseitig und denken nicht ständig darüber nach. Diese Vielseitigkeit ist wichtig für uns! Ich bin weder frigide, noch introvertiert, noch ständig unglücklich. Das Thema beeinflußt mein Leben- ganz klar! Es hat auch sehr negative Einflüße auf mich. Es gibt Zeiten da geht es mir gut und Zeiten da geht es mir richtig dreckig. es gibt Zeiten da weine ich darum und es gibt Zeiten da hasse ich aus tiefster Seele, aber ich bin eine Kämpferin und viele andere Frauen sind es auch. Wir wollen uns nicht untergriegen lassen von einen kleinen Wicht der uns zwar körperlich überlegen war, uns geistig jedoch so benachteidigt ist!
Ich habe gelernt Egoist zu sein, für meine eigene Verarbeitung- aus dem Überlebenstrieb heraus. Ich tue das, wovon ich merke, das es gut für mich ist und wenn ich merke das ich Sex brauche, um festzustellen, das es mir auch gut tun kann, dfas Sex an sich nichts Schlimmes ist und nichts mit sexueller Gewalt zutun hat (weil es ein Akt der Liebe- des Geben und Nehmens ist) dann habe ich Sex! Ich will mein Leben nicht darauf verwerten, zu überlegen wie ich mich verhalten muss um glaubwürdig zu sein. Es ist auch ohne diese auferlegte Rolle schwer genug- also schweige ich...meistens!

An alle Opfer:
Ihr seit mir unendlich nahe, in meiner Seele. Wir sind Leidensgenossen und niemand wird uns so gut verstehen, wie wir uns gegenseitig! Es ist nicht unsere Schuld! Niemand würde soetwas freiwillig provozieren. Das können alle bejaen die wissen wovon ich rede. Mir kommt die Galle hoch, wenn ich höre, das in Italien ein Mann freigesprochen wird, weil die Frau ihm mit ihrer engsitzenden Jeanshose provoziert habe. Niemand kann soetwas provozieren!!! Egal wie wir uns verhalten, was wir anziehen und wer wir sind: Wir haben ein Recht auf unseren eigenen Körper. Wenn wir uns wehren, "Nein" sagen ist diese Grenze nicht überschreitbar! Das ist Fakt! Wer sie überschreitet ist nicht Gesselschaftsfähig, fähig sein animalisches Verhalten zu kontrolieren und meistens ein Mensch mit minderem Selbstbewustsein! Vergewaltigungen sind eine Demonstrierte Form der Macht (deshalb auch oft als "waffe" im Krieg eingesetzt). Das der Täter gleichzeitig seine körperliche Überlegenheit und seine geistige Unterlegenheit zur Show stellt, scheint ihm nicht klar zu sein. Er hat euch bewisen wie beschränkt sein Leben und Denken ist, wie armseelig seine Existenz- Mehr nicht! er hat sich verhalten wie ein triebgeiler Köter auf der Straße, der seine eigene Scheiße frißt!!! Und mehr ist er nicht! Er wollte seine Macht demonstrieren, er wollte euch am Boden sehen. Tut ihm den gefallen nicht! Das ist er nicht wert! Kämpft! Bitte Kämpft! Steht auf und zeigt wer ihr seit! Das es euch aus der Bahn geworfen und euch weh getan hat aber das ER euch nicht zerstören kann und konnte. Das er nicht die Macht über euren Geist besitzt! Wir sind stark! Wir sind verdammt stark, denn wir Leben noch! Er konnte unseren Willen nicht brechen und nicht unseren Geist. Seine Macht war allein körperlicher Natur- wie armseelig!

An die Täter:
Ihr seit armseelige Kreaturen. Warscheinlich wurdet ihr zulang von eurer Mutter gestillt oder seit euch eurer Männlichkeit nich sicher. Ihr seit weit unter euren Opfern! Ihr seit unterlegen und merkt es nicht mal. Eure Männlichkeit habt ihr mit dieser Tat komplett aufgegeben. Jemand körperlich Schwächeren zu zwingen und zu unterdrücken, zeugt von Schwachheit. Ihr könntet glatt Bemittleidenswert sein, wenn ihr nicht so unwillkommen wäret- auf diesem Planeten. Ich hoffe ihr schnallt was ihr getan habt und werdet zermartert von eurer Schuld! Ich hoffe ihr könnt kein Auge mehr zu machen. Ich hoffe das ihr langsam verrückt werdet. Tut euch und uns einen Gefallen und bereitet eurem Leiden mit dieser Schuld zu leben ein Ende!
Und an die Frauen, die soetwas machen (wie in dem Fall Dennis) ihr seit selten wiederlich. Meine größte Verachtung für euch

An die Mittäter:
Ihr Mädchen, die ihr in Vergewaltigungspornos mitspielt, iohr Männer- die ihr euch daran aufgeilt: Ihr seit Mittäter!!! Jede Frau die in soetwas mitspielt, verdient es nicht anders, als das ihr genau das passiert. Ihr seit abstoßend. Ich wünsche euch, das ihr das erlebt- was ihr spielt. Womit ihr die Perversen aufgeilt. Wer weiß wieviele nicht danach raus gegangen sind, num es live zu erleben? Ihr verdient eure Weiblichkeit nicht. Ihr seit weniger Wert als der Dreck unter meinen Nägeln

Fakten:

Die Dunkelziffer besagt, das jede 3te Frau in ihrem Leben Opfer sexueleer Gewalt wird bei dieser Statistik ist es nicht mal verwunderlich, wenn es eine Frau mehrfach erwischt. Für mich ist es unverständlich warum z.B im Fall Anreas Türck der Frau Unglaubwürdigkeit nachgesagt wird, weil sie behauptet davor schoneinmal Vergewaltigt wurden zu sein

3/4 der vergewaltigten Frauen wurden vom Partner, Ehemann oder Exfreund vergewaltigt- hierbei geht es um nichts weiter als eine Machtdemonstration (nicht um Sexualität), deshalb : Zeigt das ihr nicht "übermächtigt" wurdet. Unser Wille darf nicht gebrochen werden

3/4 werden nicht etwa draußen sondern in ihrer eigenen Wohnung oder in der Wohnung des Täters vergewaltigt- ein Ort an dem sie sich sicher fühlten

Fast jede Frau kennt ihren Täter

Im Prinzip muss jede Frau damit rechnen, überall Opfer werden zu können

Das Strafmaß für eine Vergewaltigung ist noch immer viel zu gering. Es werden lediglich die körperlichen Schäden vor Gericht zugelassen, nicht die seelischen die meist viel schlimmer sind)

In einigen anderen Ländern, wird eine Vergewaltigung als Schande angesehen- als Schande der Frau. Teilweise werden die Opfer von der Familie getötet, um die Familienschande abzuwenden. Unter der Scharia werden Frauen teilweise wegen verleumdung gesteinigt, weil sie 5 männliche Zeugen braucht!

BITTE STEHT AUF: KÄMPFT MIT UND FÜR UNS!!!!

Internetseite: www.gegen-sex.gewalt.de





Liedtext:
"How could this men
I though I know
Turn out to be unjust so cruel?
...
But in the end you`ll see
YOU WANT STOP ME

I am a fighter and I
I aint going stop
There is no turning back
I have enough

Through I would forget (trough I)
Ill remember!

Aus "Fighter" von Chrisdtina Aquilera


Mehr lesen

11. November 2006 um 15:08

Woher nimmst du diese Kraft?
Ich habe volles Verständnis für deine Ansicht über die "Außenstehenden". Meine Mutter hat mir als ich ihr erzählt habe, dass ich mit 16 Jahren von einer Bekannten missbraucht worden bin zu erst überhaupt nicht geglaubt. Dann meinte sie, ich wäre an meinen Verletzungen selbst schuld weil ich mich gewehrt hätte. "Ich hätte eben nicht so viel zappeln dürfen." Das hör`sich einer mal an!!!

Woher nimmst diese Kraft?
Vor deiner Einstellung habe ich großen Respekt.
Wie schaffst du`s bloß trotz der Vergewaltigung so positiv zu denken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2006 um 2:03
In Antwort auf maeva_11840952

Woher nimmst du diese Kraft?
Ich habe volles Verständnis für deine Ansicht über die "Außenstehenden". Meine Mutter hat mir als ich ihr erzählt habe, dass ich mit 16 Jahren von einer Bekannten missbraucht worden bin zu erst überhaupt nicht geglaubt. Dann meinte sie, ich wäre an meinen Verletzungen selbst schuld weil ich mich gewehrt hätte. "Ich hätte eben nicht so viel zappeln dürfen." Das hör`sich einer mal an!!!

Woher nimmst diese Kraft?
Vor deiner Einstellung habe ich großen Respekt.
Wie schaffst du`s bloß trotz der Vergewaltigung so positiv zu denken?

Ich verstehe deinen hass,
aber du solltest lernen deinen hass gezielt zu lenken, sonst könnte es dir passieren, dass du leute verurteilst die gar nichts für dein unglück können. ich zitiere dir nur das gröbste beispiel hier rein:

"Jede Frau die in soetwas mitspielt, verdient es nicht anders, als das ihr genau das passiert. Ihr seit abstoßend. Ich wünsche euch, das ihr das erlebt- was ihr spielt. Womit ihr die Perversen aufgeilt. Wer weiß wieviele nicht danach raus gegangen sind, num es live zu erleben? Ihr verdient eure Weiblichkeit nicht. Ihr seit weniger Wert als der Dreck unter meinen Nägeln"

vielleicht solltest du dir das erstmal durch den kopf gehen lassen, bevor du solche sprüche klopfst. die grenzen zwischen dominanzspielchen und vorspielvergewaltigung in pornos sind fließend. nicht jeder dem sowas gefällt ist ein vergewaltiger und vergewaltiger die sowas tun würden würden es auch ohne solche pornos tun. du solltest da auf jeden fall klare grenzen setzen. es ist schwer für opfer nachvollziehbar, was ich auch vollkommen verstehen kann aber trotzdem gibt es paare denen sowas als sicheres rollenspiel gefällt, so paradox das auch ist. im übrigen könnten diese mädchen (zum glück in eher seltenen fällen, aber sicher wissen tut man es in den seltensten fällen) auch deinesartigen sein, wenn es um dieses thema geht, bezeichnest du dich und eventuell auch mich dann auch als "weniger wert als der dreck unter meinen nägeln"? na vielen dank dann auch.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
22. November 2006 um 12:27
In Antwort auf wren_12880374

Ich verstehe deinen hass,
aber du solltest lernen deinen hass gezielt zu lenken, sonst könnte es dir passieren, dass du leute verurteilst die gar nichts für dein unglück können. ich zitiere dir nur das gröbste beispiel hier rein:

"Jede Frau die in soetwas mitspielt, verdient es nicht anders, als das ihr genau das passiert. Ihr seit abstoßend. Ich wünsche euch, das ihr das erlebt- was ihr spielt. Womit ihr die Perversen aufgeilt. Wer weiß wieviele nicht danach raus gegangen sind, num es live zu erleben? Ihr verdient eure Weiblichkeit nicht. Ihr seit weniger Wert als der Dreck unter meinen Nägeln"

vielleicht solltest du dir das erstmal durch den kopf gehen lassen, bevor du solche sprüche klopfst. die grenzen zwischen dominanzspielchen und vorspielvergewaltigung in pornos sind fließend. nicht jeder dem sowas gefällt ist ein vergewaltiger und vergewaltiger die sowas tun würden würden es auch ohne solche pornos tun. du solltest da auf jeden fall klare grenzen setzen. es ist schwer für opfer nachvollziehbar, was ich auch vollkommen verstehen kann aber trotzdem gibt es paare denen sowas als sicheres rollenspiel gefällt, so paradox das auch ist. im übrigen könnten diese mädchen (zum glück in eher seltenen fällen, aber sicher wissen tut man es in den seltensten fällen) auch deinesartigen sein, wenn es um dieses thema geht, bezeichnest du dich und eventuell auch mich dann auch als "weniger wert als der dreck unter meinen nägeln"? na vielen dank dann auch.

Hallo Skubus
Also ich denke was Du zu hause mit deinem PArtner oder Deiner Partnerin im gegenseitigen einverständnis machst, geht niemanden etwas an. Ihr könnt dort ausleben was immer ihr wollt, aber diese Vergewaltigungspornos sind schon heftig und ich denke so etwas gehört einfach nicht in eine Videotehk oder in den Verkauf.

Sicher lässt sich darüber streiten, genauso wie jetzt wieder um die ganzen Kriegsspiele gestritten wird.
Braucht ein potenzieller Vergewaltiger Vorspielvergewaltigungen bestimmt nicht, aber es gibt so viele labile Menschen, die sich vielleicht grad dadurch angeheizt fühlen, die es live erleben möchten.

Ich finde es bewundensnwert, dass frau sich nach einer sexuellen belästigung noch so stark und kämpferisch zeigt. damit verdienst du von mir großen respekt.

Erschreckend finde ich allerdings, dass selbst in Deutschland noch oft die Frau für sexuellen Missbrauch an ihr beschuldigt wird. Ich selber liebe es vor allem im Sommer oder in einer Diskothek mit engen Jeans oder knappen Oberteilen rumzulauifen, dennoch bin ich kein Stück Fleisch, das man nach gut Dünken betatschen oder ausprobieren kann. Ich mag lediglich meinen Körper und zeige das auch.

Ich bin gottlob nie in eine solche Situation geraten und kann nur hoffen, dass es so bleibt, aber ich möchte mich dynasbaby in ihrer Meinung soweit anschliessen, dass ich sage bitte gebt niemals auf und traut Euch trotz seelischem Schmerz und Scharm die Täter anzuzeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2006 um 4:03
In Antwort auf venka_12363471

Hallo Skubus
Also ich denke was Du zu hause mit deinem PArtner oder Deiner Partnerin im gegenseitigen einverständnis machst, geht niemanden etwas an. Ihr könnt dort ausleben was immer ihr wollt, aber diese Vergewaltigungspornos sind schon heftig und ich denke so etwas gehört einfach nicht in eine Videotehk oder in den Verkauf.

Sicher lässt sich darüber streiten, genauso wie jetzt wieder um die ganzen Kriegsspiele gestritten wird.
Braucht ein potenzieller Vergewaltiger Vorspielvergewaltigungen bestimmt nicht, aber es gibt so viele labile Menschen, die sich vielleicht grad dadurch angeheizt fühlen, die es live erleben möchten.

Ich finde es bewundensnwert, dass frau sich nach einer sexuellen belästigung noch so stark und kämpferisch zeigt. damit verdienst du von mir großen respekt.

Erschreckend finde ich allerdings, dass selbst in Deutschland noch oft die Frau für sexuellen Missbrauch an ihr beschuldigt wird. Ich selber liebe es vor allem im Sommer oder in einer Diskothek mit engen Jeans oder knappen Oberteilen rumzulauifen, dennoch bin ich kein Stück Fleisch, das man nach gut Dünken betatschen oder ausprobieren kann. Ich mag lediglich meinen Körper und zeige das auch.

Ich bin gottlob nie in eine solche Situation geraten und kann nur hoffen, dass es so bleibt, aber ich möchte mich dynasbaby in ihrer Meinung soweit anschliessen, dass ich sage bitte gebt niemals auf und traut Euch trotz seelischem Schmerz und Scharm die Täter anzuzeigen.

So ausgedrückt,
ist das schon akzeptabler, aber so wie sie es geschildert hat war es einfach nur ekelhaft und beleidigend, abgesehen davon dass sie einiges durcheinander gebracht und einiges über einen kamm geschert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2006 um 10:42
In Antwort auf wren_12880374

So ausgedrückt,
ist das schon akzeptabler, aber so wie sie es geschildert hat war es einfach nur ekelhaft und beleidigend, abgesehen davon dass sie einiges durcheinander gebracht und einiges über einen kamm geschert hat.

Nun ja
wenn man selbst betroffen ist, dürfte es nicht einfach sein damit umzugehen, ich kann mich nicht in ihre lage versetzen, stelle es mir aber unheimlich schwer vor. kann ihren hass aber vollends nachvollziehen, auch wenn er vielleicht teilweise nicht gerechtfertigt ist

ich denke wir sind uns aber alle einig das bezüglich des themas sexuelle gewalt so einiges verkehrt läuft und das wir nicht immer tatenlos zusehen können, aus diesem grund finde ich diesen offenen brief bewundernswert mutig, es ist halt ihre art das geschehene zu verarbeiten

schönes we

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2007 um 17:09

Es gibt ein neues Forum:
www.starke-maedels.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2007 um 1:52

Es muss heißen: http://starke-maedels.foren-city.de/
http://starke-maedels.foren-city.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2007 um 14:57

@dynasbaby
Hallo...

ein heisses Eisen - dieses Thema!
Und ich finde es gut, dass Du ein Ventil für Deine berechtigte Wut auch hier gefunden hast...
Jedes Opfer von Gewalt braucht diesen Moment - er ist sehr wichtig!
Und das, was mir auf der Seele brennt sind Dinge, die für Opfer TRIGGER darstellen können, deshalb möchte ich hier vor dem Weiterlesen warnen.

Du hast Deine Botschaften immer adressiert, so will ich dies auch tun:
Es ist gerichtet an Opfer, wie an Täter... kurz: an DEN Menschen! Und dabei an den Menschen, der stabil ist und offen, für neue Ansichten...

Mein Text kann zusammengefasst werden, mit dem Satz: "Was war zuerst da? Henne oder Ei?"
Zur "Einstimmung":
Aktuelle Studien in den USA unter männlichen Häftlingen zeigten, dass mehr als 90% (!) der Insassen in ihrer Kindheit Opfer von Gewalt geworden sind (ich differenziere im Folgenden nicht in sexuelle, körperliche oder seelische Gewalt).

Ein anderer erschreckender Hinweis geht dahin, dass Kinder in den allermeisten Fällen durch die eigene Mutter oder weibliche Bezugsperson Gewalt erfahren (Schläge, seelische Gewalt oder auch sexuelle Gewalt): Grund ist einfach, dass die Frau in den allermeisten Fällen oft die überwiegende Zeit mit den Kindern verbringt - und leider auch oft mit den StressMomenten der Erziehung allein gelassen wird...
Dabei fiel eine härtere Gewalt gegenüber Mädchen und eine subtilere Gewalt gegenüber den Jungen auf.

Ich möchte nicht, dass Tätern/Innen hier ihrer Verantwortung enthoben werden (und über das Strafmass könnte man wirklich lebhaft diskutieren!)... - ich möchte nur weg von den "schwarz-weiss"-Diskussionen, die den beteiligten Menschen nie gerecht werden... - und das hast ja auch Du, dynasbaby, zu recht beklagt...

Ich frage einfach in die Runde (zugegeben: etwas provokant und manches sind auch keine wirklichen Fragen... - aber dies soll anregen, denn es ist eine viel zu seltene und dabei viel zu wichtige Diskussion!): ab wann ist man Täter? Ab wann Opfer? Wie gehen die Opfer mit den oft internalisierten Täteranteilen in sich selbst um?
Ab wann macht man sich schuldig? Und ist die Täterschaft nicht an eine individuelle Schuld geknüpft? Es ist erschreckend, dass es immer mehr Jugendliche und sogar Kinder gibt, die andere Unterlegene unterdrücken, foltern und misshandeln... - sind das auch schon schuldige Täter?

Ich denke, man sollte viel mehr diesen Fragen nachgehen, um der schrecklichen Welle, die uns erfasst hat, doch noch Herr werden zu können...
Wir müssen neben der Arbeit für und mit Opfern, die tatsächlichen Mechanismen dieser Gewalt aufspüren - es ist eine Sysiphos Arbeit der gesamten Gesellschaft, denn die gesamte Gesellschaft ist hier krank - solche Taten zeigen nur die Spitze eines gewaltigen Eisbergs und sind nur Symptome!
Es ist eine viel zu ernste Bedrohung der Menschen und der Gesellschaftsstrukturen, als dass mit diesem Thema weiterhin durch bestimmte Gruppen polarisiert und Meinung gemacht werden darf!
Die Gesellschaft macht es sich zu leicht in der allgemeinen Diskussion: hier wird mit Schablonen ein unwahres Bild gemalt - so sehr vereinfacht und verallgemeinert, dass es nur noch falsch ist, was am Ende heraus kommt!
Es ist zu einfach (und durch Studien der neueren Zeit werden die "klassischen" Zahlen immer mehr überholt) in Kategorien zu denken, wie:
Mann=Täter, Frau=Opfer...

Was machen wir mit solchen Tatbeständen wie dem Missbrauch von Jungen durch die eigene Mutter? Ich weiss, das dies ein äußerst beunruhigenden Thema ist - aber es ist da und wird leider immer wieder verschwiegen... - vielleicht, weil es das letzte Tabu in unserer Gesellschaft ist: Die Mutter als der Inbegriff von Liebe... - das letzte "Heiligtum" unserer belasteten Gesellschaft.

Es gibt also alles...:
Mädchen, Jungen, Frauen wie Männer als Opfer männlicher/weiblicher Gewalt
Männer wie Frauen als Täter/Innen...

Um der Opfer willen, würde ich mir eine offenere und ehrlichere Diskussion dieser "Seuche" wünschen... auch wenn ich weiß, dass dies noch viel zu früh ist - leider!

Mit einem herzlichen Gruß,
ein Überlebender

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Heizung wird von anderen mieter runtergedreht.
Von: pipra_12734672
neu
|
10. Oktober 2007 um 18:35
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook