Forum / Recht & Unrecht

Meine Eltern wollen mit der Hälfte unseres Hauses teilverkauf machen, hilfe!

Letzte Nachricht: 28. Dezember 2021 um 14:17
M
maja99
11.12.21 um 13:13

Meine Eltern wollen einen sog. Teilverkauf mit unserem Haus machen, was mich auch als späterer Erbe betrifft. Ich wohne nicht mehr zuhause, habe aber noch mein Kinderzimmer und bin alle 14 Tage da. Ich habe auch eine gute Beziehung zu meinn Eltern, auch wenn mein Vater manchmal nicht leicht ist als Mensh. Ich bin total unsicher, was ich davon halten soll und wie ich reagieren soll. Einerseits verstehe ich, dass meine Eltern das Geld für eine neue Heizung und auch weitere Dinge brauchen, andererseits gehört uns dann nur noch das halbe Haus und ich erbe auch nur das spätere Haus.

Trotzdem ist es irgendwie blöd, um sein Erbe zu verhandeln, das geht ja irgendwie auh nicht. Meine Eltern wollen mich aber trotzdem einbinden. Ich habe nun bereits an zwei Gesprächen mit solchen Firmen teilgenommen. Ein Typ von einer großen Maklerfirma war richtig schlimm, er hat geredet, wie ein Teppichverkäufer. Jetzt haben sie sich für eine Firma aus Hamburg entschieden, wobei mir das modell ehrlich gesagt nicht klar ist. Hier ist es erklärt: www.verkaufenaberbleiben.de

Diese Firma war die beste von den Dreien und hat auch am meisten geboten, trotzdem möchte ich natürlich lieber, das garnichts verkauft wird. Ich komme mir aber schlecht dabei vor, diesen Wunsch zu äußern.  

Hat hier jemand plan davon? Wen kannich fragen, ohne Geld für einen Rechtsanwalt auszugeben?  Meinen Eltern ist scheinbar wichtig, dass ich das modell auch gut finde und sie sind unglücklich damit, das ich mit den Schultern zucke. Ein Bankdarlehen klappt nicht, meine Eltern habenalles verucht, die Banken sind nicht ganz dicht, sagt mein Vater. 

Eine Alternative wäre für meine Eltern, das ganze Haus verkaufen und zur Miete wohnen, wo ich natürlich noch mehr gegen bin.

Hilfe!

Mehr lesen

D
dickunddoof
12.12.21 um 11:57

Wenn ich das richtig verstehe, ist das nicht "euer" Haus, sondern das Haus deiner Eltern.
Ich finde es, entschuldige, dass ich das so direkt äußere, sehr mekrwürdig, wie du hier herangehst. Es ist das Haus deiner Eltern, damit geht es dich doch gar nichts an, was sie mit ihrem Eigentum machen.

Wenn es dich stört, was sie vorhaben, wie wäre es, wenn DU ihnen das Geld für eine neue Heizung und weitere Dinge am Haus zur Verfügung stellst?
Rede doch mit deinen Eltern, dass du einen Kredit für das Haus aufnimmst und dafür bspw. zu einem gewissen Bruchteil bereits zu ihren Lebzeiten Miteigentümer am Haus wirst.

1 -Gefällt mir

D
dickunddoof
12.12.21 um 12:01

Zum Bankdarlehen 
Ich weiß ja nicht, was deine Eltern alles versucht haben, aber ein kleiner Kredit, abgesichert durch eine Hypothek auf das Haus, dürfte mit Sicherheit drinsein.
Zur Not musst du eben mit einspringen und für die Rückzahlung der Kreditraten sorgen bzw. deine Eltern dabei unterstützen. Gegenüber der Bank könnte euch hier eine Bürgschaft deinerseits für die Raten weiterhelfen.

Wenn dir was an dem Haus liegt, solltest du vielleicht einfach mal ein bisschen entsprechendes Engagement zeigen.

Gefällt mir

M
muenchener.ego
24.12.21 um 21:09

Es ist das Haus deiner Eltern. Du hast null Mitspracherecht! Sie können es verkaufen und sich davon eine pflegeleichte Wohnung kaufen. Du denkst nur an dich, dich, dich und dich. Überhaupt nicht an deine Eltern. 

Gefällt mir

M
muenchener.ego
24.12.21 um 21:09

Es ist das Haus deiner Eltern. Du hast null Mitspracherecht! Sie können es verkaufen und sich davon eine pflegeleichte Wohnung kaufen. Du denkst nur an dich, dich, dich und dich. Überhaupt nicht an deine Eltern. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
femkom2
25.12.21 um 1:55
In Antwort auf maja99

Meine Eltern wollen einen sog. Teilverkauf mit unserem Haus machen, was mich auch als späterer Erbe betrifft. Ich wohne nicht mehr zuhause, habe aber noch mein Kinderzimmer und bin alle 14 Tage da. Ich habe auch eine gute Beziehung zu meinn Eltern, auch wenn mein Vater manchmal nicht leicht ist als Mensh. Ich bin total unsicher, was ich davon halten soll und wie ich reagieren soll. Einerseits verstehe ich, dass meine Eltern das Geld für eine neue Heizung und auch weitere Dinge brauchen, andererseits gehört uns dann nur noch das halbe Haus und ich erbe auch nur das spätere Haus.

Trotzdem ist es irgendwie blöd, um sein Erbe zu verhandeln, das geht ja irgendwie auh nicht. Meine Eltern wollen mich aber trotzdem einbinden. Ich habe nun bereits an zwei Gesprächen mit solchen Firmen teilgenommen. Ein Typ von einer großen Maklerfirma war richtig schlimm, er hat geredet, wie ein Teppichverkäufer. Jetzt haben sie sich für eine Firma aus Hamburg entschieden, wobei mir das modell ehrlich gesagt nicht klar ist. Hier ist es erklärt: www.verkaufenaberbleiben.de

Diese Firma war die beste von den Dreien und hat auch am meisten geboten, trotzdem möchte ich natürlich lieber, das garnichts verkauft wird. Ich komme mir aber schlecht dabei vor, diesen Wunsch zu äußern.  

Hat hier jemand plan davon? Wen kannich fragen, ohne Geld für einen Rechtsanwalt auszugeben?  Meinen Eltern ist scheinbar wichtig, dass ich das modell auch gut finde und sie sind unglücklich damit, das ich mit den Schultern zucke. Ein Bankdarlehen klappt nicht, meine Eltern habenalles verucht, die Banken sind nicht ganz dicht, sagt mein Vater. 

Eine Alternative wäre für meine Eltern, das ganze Haus verkaufen und zur Miete wohnen, wo ich natürlich noch mehr gegen bin.

Hilfe!

Habe von diesem "Modell" bisher nur aus der TV-Werbung gehört!
Klingt "hübsch", und wenn es gar keine andere Möglichkeit gibt, naja. Aber, ganz klar, der Teil ist dann endgültig "futsch", ein evtl Rücklauf wird von solchem "Unternehmen" nicht zu erwarten sein.
Wenn Kinder da sind, würde ich da alles versuchen, damit es nicht dazu kommt! Da entwickelt sich wieder ein weiteres "Modell", "von unten nach oben" umzuverteilen, insbesondere "kleinen Leuten" am Lebensabend unter tollen Versprechungen "Bares" zu versprechen. Blöderweise brauchen viele, wenn's zB ins Heim geht, deutlich mhe Geld, als Pflegeversicherung und die oft schmale Rente abwerfen. Da kommt das wie gerufen, aber die Pflegeheime sind mittlerweile allzu häufig in Hamd von (ausl.) Fonds etc und eben auf maximalen Gewinn ausgerichtet, nicht auf PflegeLEISTUNG. "Umverteilung..."
Wenn die Verhältnisse ein Bankdarlehen ausschließen (ernsthaft geprüft?), wäre es -wie hier schon angedeutet - eine Möglichkeit, daß Du (mit) aufrrittst: Du lebst - vericherungsmathematisch-statistisch - noch länger, d.h. es gibt länger was zu holen.
Die Eltern können Anteile des Erbes vorweg bis zu bestimmter Höhe alle xx Jahre (frag' einen Steuerberater) übertragen. Damit bist Du dann "anteiliger" Eigner.
Sodass würde ich zu probieren empfehlen, anders ist's halt "weg"...
Frohes Fest!

Gefällt mir

H
holzmichel
28.12.21 um 12:39

Mir kommt deine Sichtweise auch sehr egoistisch vor.

Ein Erbe ist nix was man erwaret oder darauf spekuliert. Es ist das Haus deiner Eltern und damit können sie machen was wollen. Dass sie dich da mitnehmen und nach deiner Meinung fragen ist nicht selbstverständlich.

Nur am Rande, wenn das Haus abgezahlt ist, man nicht bis über beide Ohren verschuldet ist und wenn man eine kleine Rate abzahlen bekommt man bei jeder Bank der Welt eine Kredit.
Vielleicht wäre das ja ein Ansatz?

Sollten sich deine Eltern aber einfach noch ein schönes Leben machen wollen und darum einen Teil verkaufen wollen, wohl gemerkt mit dem was sie sich(nicht du) aufgeaut haben, dann kannst du ihnen das auch gönnen.

Gefällt mir

A
annika9219
28.12.21 um 14:17

Komme mal bitte runter. Noch leben deine Eltern und erfreuen sich --so hoffe ich doch - aller bester Gesundheit.

Wie hier schon geschrieben es ist IHR HAUS und würde erst deine Erbe wenn Sie die Augen zu haben. Bis es soweit ist, können deine Eltern tun und lassen was Sie wollen.


So wenn deine Beziehung wirklich gut ist zu deinen Eltern, dann gehe den Schritt mit. Voll und Ganz. 
Helfe Ihnen lieber, sehe zu das ein freier Makler das Haus Fair und Objektiv das Haus bewertet. So das deine Eltern ein guten Preise bekommen.

Zudem wer sagt denn das ggf. jetzt schon ein Teil des Geld für Dich ist? Mal dran gedacht. 

Gefällt mir