Home / Forum / Recht & Unrecht / Miete kürzen wegen Lärmbelästigung durch anderen Mieter?

Miete kürzen wegen Lärmbelästigung durch anderen Mieter?

8. April 2007 um 0:31

Guten abend...oder besser gesagt guten morgen!!
Ich sitz hier und kann nicht schlafen( wie so oft) wegen Lärmbelästigung durch andere Mieter im Haus!!
Mein Vater( der im selben Haus wohnt) und ich haben diese Mieter (Familie) darauf aufmerksam gemacht, dass wir nach 22 Uhr haben und sie die Musik leiser machen sollen!! Dies ist allerdings nicht das erste mal! Dies ging heute abend für etwa eine halbe Stunde gut und jetzt geht das Ganze schon wieder so weiter, wie noch vor zwei Stunden!! Also wenn das so weiter geht lauf ich echt noch Amok...
Wenn die Polizei auf Dauer nix tun kann und sich das Ganze nicht bessert, kann man dann dem Vermieter einfach so die Miete kürzen( mit Voranmeldung versteht sich) oder ist das nicht rechtens? Muss sich der Vermieter um Ruhe im Haus bemühen, oder ist man da absolut machtlos?
Hinzu kommt, dass das Ganze in den Ferien vermehrt auftritt. Ich werde im August Mama und bekanntlich dann sind ja auch Sommerferien. Wie soll ich das im letzten Schwangerschaftsmonat , in dem man sowieso froh ist über jedes Stündchen Schlaf, nur aushalten..Krieg total die Krise

LG Cadence4

Mehr lesen

8. April 2007 um 19:20

Hallo Cadence,
Du Arme ! Hört sich nicht gut an, was Du da durchmachst.
Hab früher auch oft Horror-Nachbarn gehabt und kann Dich gut verstehen.

Zu der Polizei: Hast Du die schon mal gerufen? Du schreibst die tun nichts. Müssen sie aber ! Wenn Du sie anrufst, ist es deren Pflicht, die Beschwerden nachzuprüfen und für Ruhe zu sorgen.
Sollten Sie das nicht tun, würde ich mich an Deiner Stelle schriftlich bei der Wache beschweren.
Zum Vermieter: Ja, Dein Vermieter ist dafür verantwortlich für Ruhe zu sorgen. In jedem Haus gibts eine Hausordnun, standardmäßig gehört hier rein, dass nach 22 Uhr absolute Ruhe sein muss, Musik generell nur auf Zimmerlautstärke gehört werden dar etc...
Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du einem Mieterverein beitrittst, den dann hast Du automatisch Rechtsbeistand und meistens auch eine Rechtsschutzversicherung inkl.

Wegen der Mietminderung würde ich folgendermassen vorgehen (immer schriftlich):
1. Drohe die Mietminderung an und schreibe, dass Du ab nun die Miete nur noch unter Vorbehalt zahlst (dann kannst Du auch rückwirkend mindern). Setze eine Frist, zBsp 4 Wochen, in der Dein Vermieter für Ruhe sorgen muss.
2. Wenn die Frist abgelaufen ist und es ist nichts passiert, mindere die Miete.Wieviel Du mindern darfst, erfährst Du über einen Anwalt, den Mieterverein oder über Google.
Jetzt wird Dein Vermieter etwas unternehmen, denn er wird die Finanzeinbussen nicht so einfach hinnehmen !
Im Idealfall werden die Nachbarn vom Vermieter anwaltlich abgemahnt, bis hin zur Kündigungsandrohung.

Achso: Wichtig ist es immer schön die Polizei zu rufen und ein Lärmprotokoll zu führen, in dem Du alles genau aufschreibst. Du brauchst einen Zeugen (Dein Vater !) und musst dieses Lärmprotokoll beim Vermieter einreichen, wenn Du ihm die Beschwerden und die Mietminderung mitteilst.

Alles Gute für die Schwangerschaft!
Gruss, Ivy

Gefällt mir

9. April 2007 um 10:06

Guten morgen ihr zwei!
Oje oje... also das Ganze hat sich noch die ganze Nacht hingezogen bis gestern mittag um halb vier* vielvielmüdewar*
Außerdem hab ich mich noch mit anderen Familien im Haus unterhalten: einer sah übernächtigter aus, als der andere!!
Mein Mann hat sich dann noch in die Kneipe verkrümelt( nachts um halb 12) und als ich um 01:00 Uhr immernoch nicht schlafen konnte( wegen Möbelrücken, Geschrei vom Balkon, lauter Technomusik, Türenknallen usw!!), hab ich dann um 01.10 Uhr die Polizei geholt!!
Hatte echt so keinen Nerv mehr. Die waren dann auch relativ schnell da. Von einer Anzeige wollte ich erstmal absehen, weil ich davon ausgegangen bin, dass wenn die Polizei da war, dass dann Ruhe ist- denkste!! Also die haben den Hof verlassen, danach gings gleich weiter wie vorher, nur dass sie dann vor lauter Wut extra laut waren. ( Hatte ich schon erwähnt, dass die besagte Familie Russen sind und die Eltern nicht daheim waren?? Waren ca. 15 Leute!!Daher hatte ich auch ein bisschen Angst, weil mein Mann ja nicht da war und die Russen sehr stark alkoholisiert waren..außerdem standen unsre Autos auf bezahltem Stellplatz, wie immer und da hatte ich dann auch Angst, dass da was passiert...zu Recht, wie sich später herausstellte!!)
Also nach einer schlaflosen Nacht dann, sind wir gegen Mittag runter zu meinen Eltern zum Essen ( wohnen unter den Russen). Natürlich hatte sich vom Lärmpegel her nix geändert!
Wir saßen alle verrupft am Küchentisch, als wir dann ein klirrendes Geräusch ( zusätzlich zum Geschrei auf dem Balkon gehört haben). Da kam dann auch schon unsre Nachbarin angerannt, die gegenüber wohnt und meinte, da sei grade was glasähnliches auf dem Auto meines Mannes gelandet! Na super- Schuhe an und raus zum Auto! Heraustellte sich dann, dass ein Schnapsglas runtergefallen war ( vom besagten Balkon) und direkt auf dem Autodach aufgeschlagen war. Einer der Russen sei wohl noch rausgekommen und hat das Corpus delikti aufgesammelt und in die Hecke gepfeffert, ist hoch und hat weitergefeiert!! Gott sei dank ist die Nachbarin so nett und hat uns über den Schaden am Auto informiert. Ist jetzt ne Beule im Dach. Also wir wieder Polizei geholt, die den Schaden dann aufgenommen hat. Leider hat sich erst keiner dazu bekann von den Russen, aber einer hat sich dann doch freiwillig gemeldet, den Schaden auf sich zu nehmen. Hoffe nur, dass dessen Eltern auch eine Haftpflicht haben, sonst sehen wir alt aus, meinte zumindest der Beamte. Entweder bleiben wir dann auf den Kosten der Reparatur sitzen oder aber wir müssen mit der Beule leben. Na super- das Auto ist grad mal drei Jahre alt!!
Bin echt fertig mit den Nerven!! Dafür bin ich gestern um 21:30 ins Bett und erst um 8:30 heute morgen aufgewacht...*achwieschön*
Gestern abend haben wir dann zusammen mit einer anderen Familie und meiner Familie alles besprochen wegen der letzten Nacht und der Sachbeschädigung des Autos und der Ruhestörung usw... alle sind wir uns einig, dass wir die Miete kürzen, wenn dagegen nicht absofort etwas unternommen wird. Die restlichen zwei Familien müssen wir noch aufsuchen, um mit ihnen zu reden.
Unsrem Nachbar wurden in der besagten Nacht aus dem Keller raus unverschämterweise noch 6 Flaschen Bier rausgestohlen!!!! Sowas unverschämtes! Tschuldigung wenn ich sage, so ein blödes Russenpack!!!!
Unser Nachbar macht natürlich Anzeigen wegen Diebstahl!
Danke, dass ich mich auskotzen durfte..jetzt bin ich wieder fit
LG Cadence4+Zwerg ( 20+5)

Gefällt mir

9. April 2007 um 18:40
In Antwort auf cadence4

Guten morgen ihr zwei!
Oje oje... also das Ganze hat sich noch die ganze Nacht hingezogen bis gestern mittag um halb vier* vielvielmüdewar*
Außerdem hab ich mich noch mit anderen Familien im Haus unterhalten: einer sah übernächtigter aus, als der andere!!
Mein Mann hat sich dann noch in die Kneipe verkrümelt( nachts um halb 12) und als ich um 01:00 Uhr immernoch nicht schlafen konnte( wegen Möbelrücken, Geschrei vom Balkon, lauter Technomusik, Türenknallen usw!!), hab ich dann um 01.10 Uhr die Polizei geholt!!
Hatte echt so keinen Nerv mehr. Die waren dann auch relativ schnell da. Von einer Anzeige wollte ich erstmal absehen, weil ich davon ausgegangen bin, dass wenn die Polizei da war, dass dann Ruhe ist- denkste!! Also die haben den Hof verlassen, danach gings gleich weiter wie vorher, nur dass sie dann vor lauter Wut extra laut waren. ( Hatte ich schon erwähnt, dass die besagte Familie Russen sind und die Eltern nicht daheim waren?? Waren ca. 15 Leute!!Daher hatte ich auch ein bisschen Angst, weil mein Mann ja nicht da war und die Russen sehr stark alkoholisiert waren..außerdem standen unsre Autos auf bezahltem Stellplatz, wie immer und da hatte ich dann auch Angst, dass da was passiert...zu Recht, wie sich später herausstellte!!)
Also nach einer schlaflosen Nacht dann, sind wir gegen Mittag runter zu meinen Eltern zum Essen ( wohnen unter den Russen). Natürlich hatte sich vom Lärmpegel her nix geändert!
Wir saßen alle verrupft am Küchentisch, als wir dann ein klirrendes Geräusch ( zusätzlich zum Geschrei auf dem Balkon gehört haben). Da kam dann auch schon unsre Nachbarin angerannt, die gegenüber wohnt und meinte, da sei grade was glasähnliches auf dem Auto meines Mannes gelandet! Na super- Schuhe an und raus zum Auto! Heraustellte sich dann, dass ein Schnapsglas runtergefallen war ( vom besagten Balkon) und direkt auf dem Autodach aufgeschlagen war. Einer der Russen sei wohl noch rausgekommen und hat das Corpus delikti aufgesammelt und in die Hecke gepfeffert, ist hoch und hat weitergefeiert!! Gott sei dank ist die Nachbarin so nett und hat uns über den Schaden am Auto informiert. Ist jetzt ne Beule im Dach. Also wir wieder Polizei geholt, die den Schaden dann aufgenommen hat. Leider hat sich erst keiner dazu bekann von den Russen, aber einer hat sich dann doch freiwillig gemeldet, den Schaden auf sich zu nehmen. Hoffe nur, dass dessen Eltern auch eine Haftpflicht haben, sonst sehen wir alt aus, meinte zumindest der Beamte. Entweder bleiben wir dann auf den Kosten der Reparatur sitzen oder aber wir müssen mit der Beule leben. Na super- das Auto ist grad mal drei Jahre alt!!
Bin echt fertig mit den Nerven!! Dafür bin ich gestern um 21:30 ins Bett und erst um 8:30 heute morgen aufgewacht...*achwieschön*
Gestern abend haben wir dann zusammen mit einer anderen Familie und meiner Familie alles besprochen wegen der letzten Nacht und der Sachbeschädigung des Autos und der Ruhestörung usw... alle sind wir uns einig, dass wir die Miete kürzen, wenn dagegen nicht absofort etwas unternommen wird. Die restlichen zwei Familien müssen wir noch aufsuchen, um mit ihnen zu reden.
Unsrem Nachbar wurden in der besagten Nacht aus dem Keller raus unverschämterweise noch 6 Flaschen Bier rausgestohlen!!!! Sowas unverschämtes! Tschuldigung wenn ich sage, so ein blödes Russenpack!!!!
Unser Nachbar macht natürlich Anzeigen wegen Diebstahl!
Danke, dass ich mich auskotzen durfte..jetzt bin ich wieder fit
LG Cadence4+Zwerg ( 20+5)

Hallo
Cadence, wir leben in einem 4 Personen Haushalt, und rate mal wer uns durch FORTWÄHRENDE Lärmbelästigung den Schlaf raubt ? Unsere lieben Nachbarn, die direkt neben uns wohnen ( Auch Russen ). Die schlagen permanent die Haustür zu, spielen bis 2 uhr nachts Gitarre, gehen in den Keller um dort ihre Eimer zu rauchen,parken unsere Garage zu, kennen keine Mittagsruhe, usw usw. Wenn ich mich beschwere werde ich nur laut ausgelacht. Habe dem Vermieter eine Mietminderung angedroht und siehe da, es geht Ich wünsche dir viel glück und zieh das durch

Gefällt mir

9. April 2007 um 21:18
In Antwort auf eumelchen10

Hallo
Cadence, wir leben in einem 4 Personen Haushalt, und rate mal wer uns durch FORTWÄHRENDE Lärmbelästigung den Schlaf raubt ? Unsere lieben Nachbarn, die direkt neben uns wohnen ( Auch Russen ). Die schlagen permanent die Haustür zu, spielen bis 2 uhr nachts Gitarre, gehen in den Keller um dort ihre Eimer zu rauchen,parken unsere Garage zu, kennen keine Mittagsruhe, usw usw. Wenn ich mich beschwere werde ich nur laut ausgelacht. Habe dem Vermieter eine Mietminderung angedroht und siehe da, es geht Ich wünsche dir viel glück und zieh das durch

Danke @ Eumelchen...
es ist schon irgendwie ermutigend zu wissen, dass wir da nicht die Einzigen sind, denen es so geht *sorry*; ist für euch bestimmt auch net so toll, das Ganze immer mit Nerv zu tragen!! Das am Wochenend muss allerdings ne einmalige Sache bleiben. ich meine, wenns dann mal ans Auto beschädigen geht, haben wir natürlich auch kein Verständnis mehr
Zumal wir morgens unsre Autos in Augenschein genommen haben und folgendes festgestellt hatten: überall Zigarettenasche und Zigarettenstummel auf dem Auto, unsre Autos wurden mit Rotz bespuckt( darf morgen erst in die Waschanlage fahren- igitt!!!) und Bierflaschendeckel auf dem Auto usw...natürlich stand der ganze Russenverein auf dem Balkon, als wir unsre Autos dann fotografiert haben ( Beweißstücke für den Vermieter!). Innerlich hab ich mich geärgert und gedacht, die kriegen ihr Fett noch weg! Nur dumm, dass es das Auto meines Mannes ist, das beschädigt ist ( ist erst 3 Jahre alt und sein ganzer Stolz). Dementsprechend war der Tag gestern natürlich auch nimmer so toll
Aber ich werds durchziehen, verlass dich drauf! Und ich hoffe auch, dass der Vermieter die Familie rausschmeißt ( sind schon des Öfteren ermahnt worden).
Hat sich bei dir denn die Situation dann gebessert? Wenn ja, in wie fern?
LG Cadence4+Zwerg ( 20+5)

Gefällt mir

10. April 2007 um 10:23

Lärm im Mietrecht
Hallo Cadence4,

man muss ein Lärmprotokoll führen mit Daten und Verursacher des Lärms und wo man den Lärm wahrgenommen hat. Dann an den Vermiete und Miete kürzen. Der muss den Mieter auf den Mietvertrag und die Hausordnung drängen.
Bei der Mutterschaft sollte man hinsichtlich dieser Maßnahmen Gas geben und ggf. mit Rechtsanwalt vorgehen.

Gefällt mir

18. April 2007 um 22:50

Auf jeden fall miete krüzen
hab ich auch durch. mit 20% is man auf der sicheren seite, mehr klingt aber hier auch nicht unberechtigt. hab auch alles schön aufgeschrieben und die ganze straße hat das ja auch gehört. machen kann man wenig solange die die miete zahlen. hatte das bei mir auch. der hat mich dann sogar persönlich bedroht, stundenlang geklingelt und mir fast die tür eingehauen, mich fast die treppe runtergeschupst und trotzdem passierte nix. da wird der nachbar als mieter so sehr geschützt dass unser schutz auf der strecke bleibt. hab ihn auch angezeigt...wegen fehlendem öffentlichkeitsinteresse eingestellt. is doch immer das selbe. ich hatte allerdings glück und der is abgedreht und jetzt iser tot...in der anstalt wenns allerdings so viele sind kan man nur auf nen flieger-urlaub hoffen viel glück

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen