Home / Forum / Recht & Unrecht / Mietrecht?

Mietrecht?

15. August um 18:24

Hallo meine Lieben,

ich bräuchte euren Rat....

undzwar hat sich vor einiger Zeit mein jetztiger Ex Freund von mir getrennt ( da ich in der Probe Zeit gekündigt wurde).Ich bin direkt am Einzugstag aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.
Wollte daraufhin der Vermieterin mitteilen das ich meinen Job verloren hatte und mein bestehendes Mietverhältnis kündigen.
Nur leider habe ich nicht mit meinem Ex Freund gerechnet. Seine Mutter bürgt für die Wohnung und sie und er wollen mir die Unterlagen zum Mietvertrag und die Nummer der Vermieterin nicht aushändigen. Da er scheinbar in der Wohnung weiter drin bleiben will. Was auch völlig okay ist. Aber ich möchte aus dem Mietvertrag raus! egal ob mit Kündigungsfrist oder ohne.

Nun verlangt er von mir das ich Meinen Anteil der Miete 3 Monate weiter zahlen soll. Und seine Mutter ( Anwältin Insolvenzrecht) würde den Mietvertrag umschreiben und mich nach der Zahlung rausnehmen.
Ich hätte trotzdem gerne Sicherheit und bin der Meinung ich sollte solang nicht zahlen bis ich schriftlich was vor mir liegen habe das ich aus dem Mietverhältnis raus bin. Allein schon aus dem Grund da mein toller Exfreund mir auch schon mit seiner Anwaltsmutter gedroht hat, das er mich fertig machen wird.


Was soll ich denn nur tun? Kann mir bitte bitte jemand einen Rat geben?

lg Krümelmonsterchen

Mehr lesen

15. August um 19:22
In Antwort auf nici1282

Hallo meine Lieben, 

ich bräuchte euren Rat....

undzwar hat sich vor einiger Zeit mein jetztiger Ex Freund von mir getrennt ( da ich in der Probe Zeit gekündigt wurde).Ich bin direkt am Einzugstag aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.
Wollte daraufhin der Vermieterin mitteilen das ich meinen Job verloren hatte und mein bestehendes Mietverhältnis kündigen. 
Nur leider habe ich nicht mit meinem Ex Freund gerechnet. Seine Mutter bürgt für die Wohnung und sie und er wollen mir die Unterlagen zum Mietvertrag und die Nummer der Vermieterin nicht aushändigen. Da er scheinbar in der Wohnung weiter drin bleiben will. Was auch völlig okay ist. Aber ich möchte aus dem Mietvertrag raus! egal ob mit Kündigungsfrist oder ohne. 

Nun verlangt er von mir das ich Meinen Anteil der Miete 3 Monate weiter zahlen soll. Und seine Mutter ( Anwältin Insolvenzrecht) würde den Mietvertrag umschreiben und mich nach der Zahlung rausnehmen. 
Ich hätte trotzdem gerne Sicherheit und bin der Meinung ich sollte solang nicht zahlen bis ich schriftlich was vor mir liegen habe das ich aus dem Mietverhältnis raus bin. Allein schon aus dem Grund da mein toller Exfreund mir auch schon mit seiner Anwaltsmutter gedroht hat, das er mich fertig machen wird. 


Was soll ich denn nur tun? Kann mir bitte bitte jemand einen Rat geben?

lg Krümelmonsterchen  

Eine gemeinsam angemietete Wohnung kann man nicht so einfach kündigen. Das geht nur, wenn der andere Mieter sein okay gibt und dann beide gemeinsam kündigen. Du solltest also wissen, dass du in der rechtlichen Situation die schlechteren Karten hast und dementsprechend kleinere Brötchen backen solltest.

1 LikesGefällt mir

16. August um 14:02

Die 3 Monate stellen ja die Kündigungsfrist dar. Und leider ist die Mutter Deines Freundes da im Recht. Wie ich das verstanden habe, steht ihr beide im Mietvertrag? (Was die Frage offen lässt, wieso Du keine Ausfertigung davon hast oder die Kontaktdaten des Vermieters)

Ich würde mit ihr bzw. Deinem Ex die Vereinbarung schriftlich fixieren; du machst mit Deinem Freund bzw. ihr einen entsprechenden Vertrag, dass Du die nächsten 3 Monatsmieten zahlst und danach aus dem Mietverhältnis entlassen wirst. Bzgl. der Mieten auch unbedingt die Höhe festhalten!

Die Zahlungen würde ich ausschließlich per Überweisung tätigen, so dass Du jederzeit einen Nachweis dafür hast, dass die Zahlung getätigt wurde.

Bzgl. "solange nicht zahlen bis zu was schriftlich hast" - das Argument ist in diesem Fall leider zwiespältig. Es liegt ja etwas schriftliches vor - und das ist der Mietvertrag, in dem Du stehst und den Du unterzeichnet hast. Solange dieser nichts rechtswirksam aufgelöst / gekündigt ist, ist das die schriftliche Vertragsgrundlage.

Gefällt mir

18. August um 12:38

Du hast einen Vertrag unterschrieben. Da kann man nicht einfach von heute auf morgen einen Rückzieher machen. Du wirst die Kündigungsfrist einhalten müssen und dich bis dahin hälftig an der Miete beteiligen müssen. 
Ganz ehrlich: wie stellst du dir denn das Unterzeichnen von Verträgen vor? Wenn man keine Lust mehr hat, macht man halt nicht mehr mit? 

1 LikesGefällt mir

22. August um 14:20

Der Vermieter muss übrigens auch mit der Vetragsänderung einverstanden sein. Aktuell weißt du ja gar nicht, was in der Richtung vor sich geht.

Gefällt mir

22. August um 17:55
In Antwort auf nici1282

Hallo meine Lieben, 

ich bräuchte euren Rat....

undzwar hat sich vor einiger Zeit mein jetztiger Ex Freund von mir getrennt ( da ich in der Probe Zeit gekündigt wurde).Ich bin direkt am Einzugstag aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.
Wollte daraufhin der Vermieterin mitteilen das ich meinen Job verloren hatte und mein bestehendes Mietverhältnis kündigen. 
Nur leider habe ich nicht mit meinem Ex Freund gerechnet. Seine Mutter bürgt für die Wohnung und sie und er wollen mir die Unterlagen zum Mietvertrag und die Nummer der Vermieterin nicht aushändigen. Da er scheinbar in der Wohnung weiter drin bleiben will. Was auch völlig okay ist. Aber ich möchte aus dem Mietvertrag raus! egal ob mit Kündigungsfrist oder ohne. 

Nun verlangt er von mir das ich Meinen Anteil der Miete 3 Monate weiter zahlen soll. Und seine Mutter ( Anwältin Insolvenzrecht) würde den Mietvertrag umschreiben und mich nach der Zahlung rausnehmen. 
Ich hätte trotzdem gerne Sicherheit und bin der Meinung ich sollte solang nicht zahlen bis ich schriftlich was vor mir liegen habe das ich aus dem Mietverhältnis raus bin. Allein schon aus dem Grund da mein toller Exfreund mir auch schon mit seiner Anwaltsmutter gedroht hat, das er mich fertig machen wird. 


Was soll ich denn nur tun? Kann mir bitte bitte jemand einen Rat geben?

lg Krümelmonsterchen  

Hallo!

Ich kenne mich in Rechtsfragen leider nicht aus. Aber um an die Telefonnummer der
Vermieterin zu kommen, würde ich bei einem Nachbarn klingeln und ihn danach
fragen. Und ich glaube ich würde mich beim Verbrauerschutz oder Mieterschutz
einfach einmal schlau machen.

Viel Glück

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hochzeit Indisch/Deutsch mit Duldung
Von: anonym-bleibich97
neu
31. Juli um 19:14
Unterschied Autoankauf und Autohaus?
Von: obstlich13
neu
17. Juli um 13:49
Mietvertrag kündigen
Von: linuschka.9
neu
17. Juli um 13:47
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen