Home / Forum / Recht & Unrecht / Mit 16 eine eigene Wohnung ?

Mit 16 eine eigene Wohnung ?

26. Januar 2010 um 0:00

Hey Leute, ich bin 16 Jahre alt, auf der Suche nach einer eigenen Wohnung.

Vom Gesetz her ja mit Einverständnis-Erklärung der Eltern erlaubt, die habe ich ;D

Was meint ihr, wieviel qm mir zustehen ?

Habe dann ja auch noch meine 3 Kätzchen o.0

Und dann immer diese ganzen Vorurteile gegenüber 16 Jährigen, naja okay ist ja auch verständlich, viele sind in dem Alter auf Party aus, ich aber nicht !

Nur warum sollte der Vermieter mir das glauben.... -.-

Soll ich zum Wohnungsamt gehen ? Was würde es mir bringen ?? Habe in dem Gebiet null Erfahrung ;(

Ganz liebe Grüße.

Würde gerne eure Meinungen hören.

Mehr lesen

26. Januar 2010 um 10:04

Hallo
Wenn du wirklich das Ok dener Eltern hast, und ihr euch auch mal zusammen gesetzt habt, um über die laufenden Kosten zu sprechen, was da auf dich zukommt und wie das ganze finanziert wird, dann würde ich mal im Internet oder in Zeitungen nach Wohnungen schauen.
eine 1-2 Zimmer Wohnung reicht da vollkommen.
Wenn du dir Wohnungen in deiner Preisklasse rausgesucht hast, dann solltest du da mal anrufen. oder von deinen Eltern anrufen lassen.
Auch bei der Wohnungsbesichtigung würde ich deine Eltern auf jeden Fall mitnehmen. Damit der Vermieter sieht, das deine Eltern wirklich damit einverstanden sind, außerdem müssen die den Mietvertrag ja auch mit unterschreiben, da du noch nicht voljährig bist.

Ich hoffe du bist dir dessen auch wirklich bewusst, denn nur mit der Miete ist es nicht getan, da kommen noch eine ganze menge anderer Kosten auf dich zu! Und in den Anzeigen stehen meist auch nur die Kaltmieten!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2010 um 15:32
In Antwort auf reese_12303125

Hallo
Wenn du wirklich das Ok dener Eltern hast, und ihr euch auch mal zusammen gesetzt habt, um über die laufenden Kosten zu sprechen, was da auf dich zukommt und wie das ganze finanziert wird, dann würde ich mal im Internet oder in Zeitungen nach Wohnungen schauen.
eine 1-2 Zimmer Wohnung reicht da vollkommen.
Wenn du dir Wohnungen in deiner Preisklasse rausgesucht hast, dann solltest du da mal anrufen. oder von deinen Eltern anrufen lassen.
Auch bei der Wohnungsbesichtigung würde ich deine Eltern auf jeden Fall mitnehmen. Damit der Vermieter sieht, das deine Eltern wirklich damit einverstanden sind, außerdem müssen die den Mietvertrag ja auch mit unterschreiben, da du noch nicht voljährig bist.

Ich hoffe du bist dir dessen auch wirklich bewusst, denn nur mit der Miete ist es nicht getan, da kommen noch eine ganze menge anderer Kosten auf dich zu! Und in den Anzeigen stehen meist auch nur die Kaltmieten!

..
Ja, eine 1,5 Zimmer Wohnung würde mir vollkommen reichen und ich bin mir dessen auch bewusst.

Klar kommt meine Mutter mit zur Besichtigung

Und wir haben uns schon oft zusammen gesetzt, wegen den Kosten und so. Es wird schwierig, aber wir schaffen das.

Und was bringt mir das Wohnungsamt ??? Würden die auch zahlen, oder was macht man die/was machen die ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 15:14

..
Hmm..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2010 um 0:54
In Antwort auf salka_12688776

..
Ja, eine 1,5 Zimmer Wohnung würde mir vollkommen reichen und ich bin mir dessen auch bewusst.

Klar kommt meine Mutter mit zur Besichtigung

Und wir haben uns schon oft zusammen gesetzt, wegen den Kosten und so. Es wird schwierig, aber wir schaffen das.

Und was bringt mir das Wohnungsamt ??? Würden die auch zahlen, oder was macht man die/was machen die ?

^^
Also keine Meinungen dazu, alles klar !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 21:33


Ich habe doch geschrieben, das wir es selber zahlen können, grins !

Und nochmal JA, ich bin mir dessen bewusst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2010 um 6:50

Hey du
Na das is ja mal was...

Ich bin auch mit 16 in eigene Wohnung gezogen allerdings
weil ich ein Baby bekommen habe und einen 18 Jährigen Freund hatte. Das Amt hat die Kosten übernommen weil ich
wegen meiner Tochter ein eigenes Leben anfangen wollte und DURFTE!
Du scheibst aber das ihr die Wohnugn selber zahlen könnt.

So viel ich weiss (aus eigner Erfahrung) ist das nicht so ganz einfach in so einen Alter einen Vermieter zu finden der mit einer minderjährigen Mieterin einverstanden ist.
Sie haben ihre Bedenken das du die Wohnung vielleicht nicht immer zahlen könntest und und und.
Eine eigene Wohnug ist schliesslich was ganz naja hartes muss ich mal sagen.

Du bist noch 16 !!! Ich weiss ich wollte früher als ich noch kein Kind hatte immer in eigene Wohnung früh wie möglich von den Eltern weg ziehen. Aber jetzt sage ich manchmal zu meiner Mama am telefin : Wie gern ich wieder bei dir leben würde!!
In eigener Wohnung musst du selber KOCHEN PUTZEN WSCHEN BÜGELN TREPPENHAUS REINIGUNG PAPIERKRAM::: das alles ist das was dich überfordern könnte.
ich denke manchmal zurück wie sehr ich mich immer aufgeregt habe das ich zuhause (als ich bei eltern lebte) staubsagen musste oder so...
Und nun... ich muss JEDEN TAG staubsaugen, geschir abwaschen wäsche machen bügeln kochen das ganze is anstrengend und manchmal will ich einfach nichts machen...
Und nur noch meine Mama haben die immer alles für mich machte.
Alleine leben hat seine vorteile ist aber ziemlich schwer und ich würde dir davon abratten du bist 16 ,,, leb dich erstmal aus und baue dir danach dein eigenes leben auf.
16 Jahre ist doch noch garnichts du hast noch sooo viel zeit!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2010 um 6:53
In Antwort auf salka_12688776

..
Ja, eine 1,5 Zimmer Wohnung würde mir vollkommen reichen und ich bin mir dessen auch bewusst.

Klar kommt meine Mutter mit zur Besichtigung

Und wir haben uns schon oft zusammen gesetzt, wegen den Kosten und so. Es wird schwierig, aber wir schaffen das.

Und was bringt mir das Wohnungsamt ??? Würden die auch zahlen, oder was macht man die/was machen die ?

Nein keiner wird dir was zahlen!
weil du minderjährig bist udn kein Grund hast warum du ausziehen willst. Von gesetz aus muss das Kind mindestens 25 jahre alt sein damit i ein Amt die Kosten für die Wohnung übernimmt. Sonst ist das nicht möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2010 um 13:42
In Antwort auf callie_12658116

Hey du
Na das is ja mal was...

Ich bin auch mit 16 in eigene Wohnung gezogen allerdings
weil ich ein Baby bekommen habe und einen 18 Jährigen Freund hatte. Das Amt hat die Kosten übernommen weil ich
wegen meiner Tochter ein eigenes Leben anfangen wollte und DURFTE!
Du scheibst aber das ihr die Wohnugn selber zahlen könnt.

So viel ich weiss (aus eigner Erfahrung) ist das nicht so ganz einfach in so einen Alter einen Vermieter zu finden der mit einer minderjährigen Mieterin einverstanden ist.
Sie haben ihre Bedenken das du die Wohnung vielleicht nicht immer zahlen könntest und und und.
Eine eigene Wohnug ist schliesslich was ganz naja hartes muss ich mal sagen.

Du bist noch 16 !!! Ich weiss ich wollte früher als ich noch kein Kind hatte immer in eigene Wohnung früh wie möglich von den Eltern weg ziehen. Aber jetzt sage ich manchmal zu meiner Mama am telefin : Wie gern ich wieder bei dir leben würde!!
In eigener Wohnung musst du selber KOCHEN PUTZEN WSCHEN BÜGELN TREPPENHAUS REINIGUNG PAPIERKRAM::: das alles ist das was dich überfordern könnte.
ich denke manchmal zurück wie sehr ich mich immer aufgeregt habe das ich zuhause (als ich bei eltern lebte) staubsagen musste oder so...
Und nun... ich muss JEDEN TAG staubsaugen, geschir abwaschen wäsche machen bügeln kochen das ganze is anstrengend und manchmal will ich einfach nichts machen...
Und nur noch meine Mama haben die immer alles für mich machte.
Alleine leben hat seine vorteile ist aber ziemlich schwer und ich würde dir davon abratten du bist 16 ,,, leb dich erstmal aus und baue dir danach dein eigenes leben auf.
16 Jahre ist doch noch garnichts du hast noch sooo viel zeit!!!

Hallo babigirli17,
ich glaube das ist vom Mensch zu Mensch anders. Der eine braucht ein eigenes Umfeld, die andere findet es toll, dass sie noch zu Haus wohnen kann.
Für mich war es gut mit 15 auszuziehen und ich lebte in einer WG. Ohne den Auszug aus der mütterlichen Wohnung hätte ich es nicht geschafft, denn meine Mutter sah mich eher als Babysitter für meinen jüngeren Bruder, als Putze und als jemand an dem sie ihre Aggressionen auslassen konnte.
Da ist es schon besser sich auf die eigenen Beine zu stellen und das tat ich dann. War das beste was ich tun konnte.

So, du must nicht jeden Tag saugen, putzen und den Fußboden wischen. Du kannst das jetzt so einrichten wie DU es willst. Lass die Fussel ruhig mal liegen, so ordentlich wie du bist schadet das nix. Eine eigene Wohnung soll ja kein Gefängnis sein. Gehe raus, verabrede dich, geh unter die Menschen und setze Wünsche in die Realität um.
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2010 um 13:47
In Antwort auf salka_12688776

..
Ja, eine 1,5 Zimmer Wohnung würde mir vollkommen reichen und ich bin mir dessen auch bewusst.

Klar kommt meine Mutter mit zur Besichtigung

Und wir haben uns schon oft zusammen gesetzt, wegen den Kosten und so. Es wird schwierig, aber wir schaffen das.

Und was bringt mir das Wohnungsamt ??? Würden die auch zahlen, oder was macht man die/was machen die ?

Hallo blondie,
was die machen weiß ich nicht. Das Beste ist du gehst zu der entsprechenden Behörde und redest mit denen. Und da deine Mutter dir zur Seite steht, denke ich das es klappt
Wünsche dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2013 um 11:29

Ihr seid lustig
Sie muss ihre Eltern zur Wohungsbesichtigung mitnehmen. Sie ist unter 18 - also kann sie keine Veträge - also auch den Mietvertrag - selbst unterschreiben. Das bedeutet deine Eltern müssen den Mietvertrag für dich unterschreiben - sowie alles andere - Stromanbieter etc.
Selbst wenn du dann 18 bist und ein sehr niedriges oder kein Einkommen hast fordern die meisten Vermieter einen Bürgen - damit sie ihre Miete auch bekommen.

Bespreche das mit deinen Eltern vorab - wie lange wollen Sie dir denn die Wohnung zahlen etc.

Das Amt zahlt bei U18 nur dann wenn Eltern zu wenig verdienen und ein weiteres Zusammenleben untragbar ist.

Ausbildungsbafög ist glaub um die 80euro im Monat - soviel hat ne Freundin von mir vor 5 Jahren bekommen - normaler Bafög liegt irgendwo bei 400 rum - allerdings müssen die Eltern die gesamten Vermögensverhältnisse offen legen - kenne einige die arbeiten mussten, da sie keinen bafög bekamen.

Das ist sehr schwer - daher würde ich es mir überlegen und vor allem durch den Kopf gehen lassen, ob eine WG vorerst nicht sinnvoller wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram