Home / Forum / Recht & Unrecht / Mitbewohnerin rausbekommen

Mitbewohnerin rausbekommen

21. Mai 2018 um 13:09 Letzte Antwort: 21. Mai 2018 um 22:44

Ich habe leider momentan ein Problem mit meiner Mitbewohnerin. Sie wohnt inzwischen seit ca einem Jahr bei mir. Und in diesem einen Jahr gab es leider immer wieder Streits, was grundsätzlich normal ist da man sich ja erst aneinander gewöhnen muss. Nur leider hat sie einen sehr schwierigen Charakter und kann mit anderen Menschen nur sehr schlecht auskommen. Nun ist es so, dass ich immer versuche ein sachliches Gespräch zu suchen um Lösungen für unsere Probleme zu finden. Nur leider gestaltet sich das doch sehr schwierig. Denn immer während solch eines Gesprächs wird sie patzig möchte nicht mehr reden und verzieht sich in ihr zimmer um dort tagelang zu schmollen. Ab diesem Zeitpunkt ist kein Gespräch mehr mit ihr möglich egal wie nett man es versucht. Es gab immer wieder Schwierigkeiten mit Lapalien, wie morgens um 6 Uhr Eis aus dem Gefrierfach zu Hämmern und der Nachkauf der leergegangenen Nahrungsmittel (Gewürze etc.). Ich habe es ihr immer direkt gesagt wenn es störend war. Aber auch da kam keine Einsicht sondern nur beleidigtes Verhalten. So nun zum eigentlichen Problem. Ich habe damals als meine letzte Mitbewohnerin auszog um zu ihrem Freund zu ziehen, unseren Vermieter gebeten einen Hauptmieter/Untermieter Vertrag aufzusetzen. Wir haben nun eine Ergänzung zum Mietvertrag. Aber trotzdem stehen beide Mieter drinnen. Wie könnte ich sie denn nun herausbekommen? Um ein Gespräch habe ich sie gebeten, darauf reagiert sie leider nicht. Habt ihr mir Tipps?Langsam wird die Situation bei uns unerträglich aber ich will die Wohnung nicht aufgeben, da ich schon seit Jahren hier glücklich bin.

Mehr lesen

21. Mai 2018 um 17:13

Ich habe ihr geschrieben, da sie kaum da ist und meistens arbeiten geht, dass es nett wäre wenn wir uns zusammensetzen und darüber reden und wann sie denn Zeit hätte. Darauf kam keine Antwort und sie ignoriert mich konsequent. Ok. Also grundsätzlich habe ich im vornherein mit meinem Vermieter ausgemacht, dass ich der Hauptmieter sein möchte in der Wohnung, weil ich nun schon seit 4 Jahren dort lebe und die Wohnung nicht aufgeben möchte. Auf dem Mietvertrag selber steht, Ergänzung zum Mietvertrag und wir stehen aber beide darin. Die Miete würde ich mit Hilfe meiner Eltern sogar zeitweilig alleine tragen können ansonsten würde ich jemand neuen dazu holen mit Absprache mit dem Vermieter natürlich, da sogar eine bekannte Interesse hätte. Zum untermietverhältnis hat mein Vermieter damals zugestimmt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Mai 2018 um 17:24

Das war sowieso mein Ziel nur glaube ich, dass es mit uns grundsätzlich nicht passt. Ihre Art sich kindisch und unreif zu verhalten erschwert aufjedenfall das Verhältnis in einer WG. Ich kenne so etwas nicht, da meine letzte Mitbewohnerin und ich immer miteinander reden könnte wenn irgendwas nicht passte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Mai 2018 um 22:44

Übrigens war sie jetzt scheinbar beim Vermieter der nun am Samstag mit mir sprechen möchte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Bebauungsplan geändert - was haben wir für Rechte
Von: hoffnungsvoll95
neu
|
19. April 2018 um 10:10
Teste die neusten Trends!
experts-club