Home / Forum / Recht & Unrecht / Mitbewohnerin sehr schwierig, was nun?

Mitbewohnerin sehr schwierig, was nun?

11. November 2012 um 12:00

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Mitbewohnerin. Sie ist schon etwas älter und super pingelig. Sie arbeitet jeden Tag (!) von morgens bis spät abends und ich habe das Gefühl, dass sie total ihren Frust an mir ablässt. Unsere WG besteht nur aus ihr und aus mir, wir reden mittlerweile kaum mehr miteinander und ich trau mich auch nicht mehr sie anzusprechen, weil ich keine Lust auf ihre schlechte Laune habe. Ich tue alles was sie sagt, halte mich an ihre Regeln und bemühe mich sehr. Ich bin nur in meinem Zimmer und benutze nur das, was ich benutzen darf und trotzdem hängen immer wieder eigenartige Zettel an meiner Tür, was ich wieder mal nicht im Haushalt beachtet habe. Das alles klingt so, als wäre ich total unzuverlässig, dabei gebe ich mir solche Mühe und diese Zettel sind total überzogen. Sie wirft mir Sachen vor, die sie wahrscheinlich selbst zu verschulden hat und sich einfach nicht mehr daran erinnern kann. Wenn ich Besuch habe, und wir sie begrüssen schaut sie nicht einmal her. Gerade zum Beispiel muss mein Freund ein paar Tage bei mir verbringen, weil er eine Unterkunft sucht. Ich bin jeden Tag nervös und habe Angst, dass sie noch schlechtere Laune bekommt, obwohl wir so leise sind, und kaum da. Ich muss hier noch wohnen bleiben, es ist extrem schwierig gerade eine Wohnung mit meinem Freund zu bekommen. Ich weiss einfach nicht, wie ich das weiter aushalten kann, mittlerweile ist so eine Blockade zwischen mir und ihr, obwohl ich immer nett bin und mir einrede, dass sie auch mal freundlich sein kann. Wenn ich dann mal mit ihr geredet habe, war sie plötzlich wieder super freundlich und das was ich quasi ''verbrochen'' habe total zurückgenommen. Ein paar Tage später hat sie wieder schlechte Laune und es hängen Zettel rum..

Weiss jemand einen Rat?

Danke!

Mehr lesen

11. Januar 2013 um 15:17

Schwierig
Hallo,

also das ist schon ein Problem, wenn du dich in deiner eigenen Wohnung nicht mehr wohl fühlst. Du zahlst schließlich auch Miete und hast somit nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte! Vielleicht solltest du mit Ihr nochmal darüber sprechen, dass es so einfach nicht geht.

Möglicherweise könntet Ihr einen WG-Putzplan erstellen. Ich wohne selber in einer Wohngemeinschaft und bei uns klappt das sehr gut. Meine Mitbewohnerin ist auch berufstätig und manchmal schlecht gelaunt, aber das sollte noch lange kein Grund sein, den Frust an dem anderen auszulassen.

Möglicherweise ist deine Mitbewohnerin auch nur einsam oder irgendwas läuft nicht so gut. Und falls Sie sich nicht auf ein vernünftiges Gespräch einlassen sollte, dann kommnuiziere mit ihr so wie sie mit dir - über kleine Zettel an der Zimmertür

Gefällt mir

14. Mai um 8:40
In Antwort auf 31031992

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Mitbewohnerin. Sie ist schon etwas älter und super pingelig. Sie arbeitet jeden Tag (!) von morgens bis spät abends und ich habe das Gefühl, dass sie total ihren Frust an mir ablässt. Unsere WG besteht nur aus ihr und aus mir, wir reden mittlerweile kaum mehr miteinander und ich trau mich auch nicht mehr sie anzusprechen, weil ich keine Lust auf ihre schlechte Laune habe. Ich tue alles was sie sagt, halte mich an ihre Regeln und bemühe mich sehr. Ich bin nur in meinem Zimmer und benutze nur das, was ich benutzen darf und trotzdem hängen immer wieder eigenartige Zettel an meiner Tür, was ich wieder mal nicht im Haushalt beachtet habe. Das alles klingt so, als wäre ich total unzuverlässig, dabei gebe ich mir solche Mühe und diese Zettel sind total überzogen. Sie wirft mir Sachen vor, die sie wahrscheinlich selbst zu verschulden hat und sich einfach nicht mehr daran erinnern kann. Wenn ich Besuch habe, und wir sie begrüssen schaut sie nicht einmal her. Gerade zum Beispiel muss mein Freund ein paar Tage bei mir verbringen, weil er eine Unterkunft sucht. Ich bin jeden Tag nervös und habe Angst, dass sie noch schlechtere Laune bekommt, obwohl wir so leise sind, und kaum da. Ich muss hier noch wohnen bleiben, es ist extrem schwierig gerade eine Wohnung mit meinem Freund zu bekommen. Ich weiss einfach nicht, wie ich das weiter aushalten kann, mittlerweile ist so eine Blockade zwischen mir und ihr, obwohl ich immer nett bin und mir einrede, dass sie auch mal freundlich sein kann. Wenn ich dann mal mit ihr geredet habe, war sie plötzlich wieder super freundlich und das was ich quasi ''verbrochen'' habe total zurückgenommen. Ein paar Tage später hat sie wieder schlechte Laune und es hängen Zettel rum..

Weiss jemand einen Rat?

Danke!

Hallo, ich schätze oder hoffe dass sich dein Problem inzwischen erledigt hat, es würde mich dennoch interessieren wie ihr ea gelöst habt!?  

ich befinde mich in einer ähnlichen Situation und so gern ich meine Mitbewohnerin mag, wir waren vorher schon befreundet, so schwer ist es auch gerecht zu werden. Hat sie schlechte Laune, findet sie auch etwas was sie mir vorhalten kann um ihrem Dampf Luft zu machen, wenn ich nicht mal in der Wohnung war. Bin langsam echt ratlos und hab echt keinw Lust mehr in dieser Wohnung zu bleiben, allerdings wenig bis keine Optionen fürs nächste Jahr. 

Gefällt mir

16. Mai um 12:46

Hallo, 

ich kann nur gut verstehen. Ih würde auch sagen, kommuniziere dann mit ihr mit kleine Zettel an der Zimmertür  

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Mieterhöhung nachträglich anfechten?
Von: bioprachtnelke
neu
28. April um 13:05
Bebauungsplan geändert - was haben wir für Rechte
Von: hoffnungsvoll95
neu
19. April um 10:10
Schnelle Hilfe
Von: bela123
neu
16. April um 17:42
Vater gestorben ,Schwester spricht sich nicht ab ,will jetzt Geld Teil 1
Von: molly1216
neu
13. April um 11:41

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen