Home / Forum / Recht & Unrecht / Müllabfuhr selber bezahlen???

Müllabfuhr selber bezahlen???

26. November 2007 um 20:04

Mein Vermieter hat mir heute schriftlich mitgeteilt, dass ich mir ab dem 1.1.08 selber eine Mülltonne anschaffen muss. Bzw. selber für meine Müllentsorgung sorgen muss.

Nun wollte ich fragen, ob das rechtens ist???

Für die Leerung der kleinsten Tonne (40l) müsste ich im Jahr um die 80 bezahlen. Ist ja noch machbar, aber hinzu kämen Ausleihgebühren von ca. 800 im Jahr!!!
Sorry aber wie soll ich mir das leisten als Azubi mit 350 Gehalt ?!?!

Danke für eure Hilfe bzw. Antworten

Lg Hofa86

Mehr lesen

26. November 2007 um 20:54

Ja klar ...
gehört die Müllabfur zu den Posten der Nebenkosten, die habe ich ja auch immer bezahlt!!!
Aber das ich mir als Einzelhaushalt eine Mülltonne zulegen muss finde ich schon ziemlich blöd.
Naja ich rufe morgen mal der Müllabfuhr an!!!
Danke schonmal!!!

Gefällt mir

7. Dezember 2007 um 14:17

Huhu
bist du die sicher mit den 800,- Ausleihgebühren? Also das man die Müllmarken selber zahlen muss ist eigentlich selbstverständlich und nur in den seltestens Fällen mit den NK abgedeckt. Hast du denn nun schon bei der Abfallentsorgung angerufen? Wir haben unseren Müll geliehen bekommen für Nullinger und müssen ihn dann bei Wegzug wieder hergeben (vertraglich geregelt!, für unsre Biotonne haben wir 15,- Pfand bezahlt...
Wieso fragst du nicht einfach bei deinen Nachbarn ob du deinen Müll mit in ihre Tonne schmeißen kannst, für ein kleines Entgelt. Für eine Person lohnt sich eine Tonne doch gar nicht!
LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Standesamtliche Hochzeit nicht am Wohnort
Von: karry1983
neu
3. Dezember 2007 um 21:05

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen