Home / Forum / Recht & Unrecht / Muss der mieter dabei sein oder......

Muss der mieter dabei sein oder......

15. Januar 2006 um 6:42

....darf der Vermieter die wohnungsabnahme allein durchführen????

Mehr lesen

15. Januar 2006 um 12:56

Ich würde
dem Mieter dringend raten, bei der Abnahme dabei zu sein.

Beim Einzug werden die schon vorhandenen Mängel aufgelistet; hier könnte ein Vermieter etwas unterschlagen, wofür der Mieter nachher zahlen soll.

Ebenso könnte der Vermieter beim Auszug irgendetwas beanstanden, wovon der Mieter nicht mehr das Gegenteil beweisen kann. Dann behält der Vermieter evt. die Kaution.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2006 um 14:02

Mieter MUSS dabei sein!!!
hatte schon zwei wohnungsabnahmen daher weiß ich das
abgesehen davon , wird die wohnung zusammen begutachtet, du musst alle schlüssel abgeben, deine neue anschrift mitteilen und dem vermieter eine unterschrift darüber geben, das hiermit alles erledigt ist

und wie soll das funktionieren , wenn du nicht anwesend bist?!

mfg
candy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2006 um 22:51

Das hängt davon ab
Bei der Wohnungsabnahme handelt es sich ja um eine Übergabe. Eine Übergabe geht dadurch, dass einer etwas übergibt und der andere etwas annimmt.
Wenn jetzt nur einer der beiden da ist, wird es schwierig.

Wenn nun der Vermieter alleine die Übergabe macht, ist es eigentlich keine Übergabe. Es sei denn, der Mieter hätte ihm die Schlüssel etc. zur Verfügung gestellt. Aber dann wäre die Übergabe eben bei der Schlüsselübergabe (und sei es per Post) erfolgt.

Was die Mängel angeht: Die Sache mit dem Protokoll ist nicht wirklich klar. Schließlich kann Dein Vermieter alles reinschreiben und niemand kann Dich zwingen, ein Protokoll zu unterschreiben. Einen wirklichen Beweiswert hat es nur, wenn beide unterschrieben haben. Ansonsten sagt es genauso viel oder genauso wenig wie eine Zeugenaussage der beiden.

Wie ist denn genau der Fall?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 1:46

Es müssen
mieter wie auch vermieter oder ein vertreter für denjenigen anwesend sein. es geht ja da auch um evtl. mängel, die beseitigt werden müssen. du kannst im nachgang dann nichts machen, wenn du nicht dabei bist.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 3:33
In Antwort auf zeus_12440067

Das hängt davon ab
Bei der Wohnungsabnahme handelt es sich ja um eine Übergabe. Eine Übergabe geht dadurch, dass einer etwas übergibt und der andere etwas annimmt.
Wenn jetzt nur einer der beiden da ist, wird es schwierig.

Wenn nun der Vermieter alleine die Übergabe macht, ist es eigentlich keine Übergabe. Es sei denn, der Mieter hätte ihm die Schlüssel etc. zur Verfügung gestellt. Aber dann wäre die Übergabe eben bei der Schlüsselübergabe (und sei es per Post) erfolgt.

Was die Mängel angeht: Die Sache mit dem Protokoll ist nicht wirklich klar. Schließlich kann Dein Vermieter alles reinschreiben und niemand kann Dich zwingen, ein Protokoll zu unterschreiben. Einen wirklichen Beweiswert hat es nur, wenn beide unterschrieben haben. Ansonsten sagt es genauso viel oder genauso wenig wie eine Zeugenaussage der beiden.

Wie ist denn genau der Fall?

Also ich bekam
fristlose kündigung wegen nicht bezahlter miete bzw. weil die arge nur die halbe miete überwiesen hat,nun hab ich die wohnung also geräumt und mit dem vermieter (Plöner Gewerbliche) abgemacht sobald ich fertig bin bring ich den schlüssel sollte niemand da sein steck ich die schlüssel in briefkasten was ich auch getan habe!2 wochen später bekam ich ein abnahmeprotokoll mit 30 mängel wovon ich mit nur 7 einverstanden bin (da sind teilweise so unsinnige sachen drin wie das ich das reinigen der fenster zahlen soll weil ich die nicht geputzt habe bevor ich raus bin) deshalb meine frage ich würde halt gerne wissen ob ich nich dabei sein muss wenn das abnahmeprotokoll erstellt wird weil der vermieter kann ja sonst viel da rein schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 3:34
In Antwort auf sherah_12045416

Mieter MUSS dabei sein!!!
hatte schon zwei wohnungsabnahmen daher weiß ich das
abgesehen davon , wird die wohnung zusammen begutachtet, du musst alle schlüssel abgeben, deine neue anschrift mitteilen und dem vermieter eine unterschrift darüber geben, das hiermit alles erledigt ist

und wie soll das funktionieren , wenn du nicht anwesend bist?!

mfg
candy

Ne ne
das abnahmeprotokoll muss ich nicht unterschreiben ich kann es zwar tun aber der vermieter kann nicht darauf bestehen das ich es unterschreibe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 7:34
In Antwort auf calla_12291342

Also ich bekam
fristlose kündigung wegen nicht bezahlter miete bzw. weil die arge nur die halbe miete überwiesen hat,nun hab ich die wohnung also geräumt und mit dem vermieter (Plöner Gewerbliche) abgemacht sobald ich fertig bin bring ich den schlüssel sollte niemand da sein steck ich die schlüssel in briefkasten was ich auch getan habe!2 wochen später bekam ich ein abnahmeprotokoll mit 30 mängel wovon ich mit nur 7 einverstanden bin (da sind teilweise so unsinnige sachen drin wie das ich das reinigen der fenster zahlen soll weil ich die nicht geputzt habe bevor ich raus bin) deshalb meine frage ich würde halt gerne wissen ob ich nich dabei sein muss wenn das abnahmeprotokoll erstellt wird weil der vermieter kann ja sonst viel da rein schreiben.

Wie der Name schon sagt
Übergabe oder Abnahme bedarf immer mindestens zweier Personen.
Aber,da ihr die Vorgehensweise so abgesprochen habt kannst Du im Nachhinein nicht mehr auf "unkorrekten Ablauf" plädieren.

Dumm gelaufen,Du kannste Einspruch erheben aber wie weit Du damit kommst weiß ich nicht.

Zumal,es wohl bei Dir eher darum geht,daß Du mit bemängelten Sachen nicht einverstanden bist,weil Du es nicht einsiehst und nicht weil sie nicht da sind.

Kann man vielleicht drüber reden,versuch doch mit dem Vermieter abzumachen,daß Du das Bemängelte beseitigst.

Und,eine Wohnung sauber zu verlassen,mit geputzen Fenstern,gehört einfach dazu-meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 7:58
In Antwort auf shena_12375982

Wie der Name schon sagt
Übergabe oder Abnahme bedarf immer mindestens zweier Personen.
Aber,da ihr die Vorgehensweise so abgesprochen habt kannst Du im Nachhinein nicht mehr auf "unkorrekten Ablauf" plädieren.

Dumm gelaufen,Du kannste Einspruch erheben aber wie weit Du damit kommst weiß ich nicht.

Zumal,es wohl bei Dir eher darum geht,daß Du mit bemängelten Sachen nicht einverstanden bist,weil Du es nicht einsiehst und nicht weil sie nicht da sind.

Kann man vielleicht drüber reden,versuch doch mit dem Vermieter abzumachen,daß Du das Bemängelte beseitigst.

Und,eine Wohnung sauber zu verlassen,mit geputzen Fenstern,gehört einfach dazu-meine Meinung.

Es sieht leider so aus
das die wohnung schon wieder vermietet ist und der nachmieter sich bereit erklärt hat die mängel auf meine kosten zu beheben ich hätte da noch ne frage und zwar hat die arge für dezember und januar jeweils noch die halbe miete gezahlt ich wohne aber seit 15. dezember nicht mehr in der wohnung hätte der vermieter mir dann nich sowieso noch die gelegenheit geben müssen nochmal in die wohnung zu gehen und die mängel zu beseitigen?schliesslich hab ich ja noch miete gezahlt obwohl ich da nich mehr wohne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen