Home / Forum / Recht & Unrecht / Muss er dann noch Unterhalt zahlen?

Muss er dann noch Unterhalt zahlen?

15. Januar 2006 um 13:36

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir hier jemand helfen.
Also ich habe zwei Kinder 5 und 7 Jahre und bekomme auch Unterhalt von meinem Mann für die zwei.
Ich ziehe im Sommer nach Bayern mit den beiden Kindern, doch mein Mann sagt dann bräuchte er keinen Unterhalt mehr für die Kinder zahlen da es ihm ja nicht möglich sei sie zu sehen ich wohne jetzt in NRW und er kann die Kinder jederzeit sehen.

Stimmt das das er keinen Unterhalt mehr zahlen muss wenn ich weg ziehe?? Ich mein er kann die Kinder ja sehen nur den Flug von Bayern nach NRW kann ich nicht zahlen das müsste er dann selbst tuen.

Wir leben getrennt und die Scheidung lauft ist aber noch nicht durch. Einen Unterhaltstitel habe ich.

Mehr lesen

15. Januar 2006 um 14:13

Unterhalt zahlen muß er weiterhin
Ein Mitsprache Recht,hat er aber,wenn ihr gemeinsames Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht habt auch bei diesem Umzug,er kann eine gerichtliche Entscheidung herbeiführen, wenn er darauf besteht, dass die Kinder nicht umziehen sollen.

Ich gebe auch zu bedenken,das es für Deine Kinder sehr wichtig ist,Kontakt zum Vater zu haben und vielleicht mußt Du sogar mit Sorge tragen,diese Besuche zu ermöglichen,meine,ich habe mal von so einem Fall gelesen,wo die Mutter weit weg gezogen ist,gegen den Willen des Vaters,und mußte dann sowohl finazielle als auch zeitlich,diese Besuche mitermöglichen.

Vielleicht solltest Du mit ihm sprechen und nach einer Möglichkeit suchen,die für Euch beide befriedigend ist.
Da ich durchaus verstehen kann,daß er sich in diesem Fall (Kinder ziehen weit weg und er kann sie nicht sehen) gegen die Zahlung sträubt und Dir sogar dicke Steine in den Weg legt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2006 um 15:24
In Antwort auf shena_12375982

Unterhalt zahlen muß er weiterhin
Ein Mitsprache Recht,hat er aber,wenn ihr gemeinsames Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht habt auch bei diesem Umzug,er kann eine gerichtliche Entscheidung herbeiführen, wenn er darauf besteht, dass die Kinder nicht umziehen sollen.

Ich gebe auch zu bedenken,das es für Deine Kinder sehr wichtig ist,Kontakt zum Vater zu haben und vielleicht mußt Du sogar mit Sorge tragen,diese Besuche zu ermöglichen,meine,ich habe mal von so einem Fall gelesen,wo die Mutter weit weg gezogen ist,gegen den Willen des Vaters,und mußte dann sowohl finazielle als auch zeitlich,diese Besuche mitermöglichen.

Vielleicht solltest Du mit ihm sprechen und nach einer Möglichkeit suchen,die für Euch beide befriedigend ist.
Da ich durchaus verstehen kann,daß er sich in diesem Fall (Kinder ziehen weit weg und er kann sie nicht sehen) gegen die Zahlung sträubt und Dir sogar dicke Steine in den Weg legt.

Aha
Ich dachte immer das Aufenthaltbestimmungrecht hätte automatisch die Mutter auch wenn es ein gemeinsames Sorgerrecht gibt.
Nun ich bin arbeitslos und hätte dort auch die Möglichkeit zu Arbeiten,ich wäre aber noch auf den Unterhalt angewiesem. Er will die Kinder um nichts in der Welt hir weg lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2006 um 15:44
In Antwort auf ngaio_12898250

Aha
Ich dachte immer das Aufenthaltbestimmungrecht hätte automatisch die Mutter auch wenn es ein gemeinsames Sorgerrecht gibt.
Nun ich bin arbeitslos und hätte dort auch die Möglichkeit zu Arbeiten,ich wäre aber noch auf den Unterhalt angewiesem. Er will die Kinder um nichts in der Welt hir weg lassen.

Nun,
er kann dagegen klagen.

So einfach ist das nicht,bei gemeinsamem Sorgerecht kann der Elternteil,bei dem das Kind lebt über die üblichen,täglichen Belange alleine entscheiden.
Ein Umzug in eine andere Stadt und gar in ein anderes Bundesland,über 300 Kilometer weit weg, geht über die üblichen täglichen Belange hinaus zumal der Kontakt zwischen Vater und Kindern enorm erschwert würde und das kann nicht zum Wohl der Kinder sein.

Bin kein Jurist.

Ich persönlich finde es auch nicht in Ordnung,wenn eine Mutter mit den Kindern so weit weg zieht und einfach in Kauf nimmt,das sie ihren Vater nicht sehen und über die Komplikationen, einfach hinweg sieht.

Er hätte um seine Kinder zu sehen einen sehr großen finanziellen und zeitlichen Aufwand und ich an seiner Stelle,würde damit vor den Richter ziehen.

Zumal,ohne Dir was unterstellen zu wollen,die meisten Frauen so einen Schritt wegen eines anderen Mannes tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2006 um 17:59
In Antwort auf shena_12375982

Nun,
er kann dagegen klagen.

So einfach ist das nicht,bei gemeinsamem Sorgerecht kann der Elternteil,bei dem das Kind lebt über die üblichen,täglichen Belange alleine entscheiden.
Ein Umzug in eine andere Stadt und gar in ein anderes Bundesland,über 300 Kilometer weit weg, geht über die üblichen täglichen Belange hinaus zumal der Kontakt zwischen Vater und Kindern enorm erschwert würde und das kann nicht zum Wohl der Kinder sein.

Bin kein Jurist.

Ich persönlich finde es auch nicht in Ordnung,wenn eine Mutter mit den Kindern so weit weg zieht und einfach in Kauf nimmt,das sie ihren Vater nicht sehen und über die Komplikationen, einfach hinweg sieht.

Er hätte um seine Kinder zu sehen einen sehr großen finanziellen und zeitlichen Aufwand und ich an seiner Stelle,würde damit vor den Richter ziehen.

Zumal,ohne Dir was unterstellen zu wollen,die meisten Frauen so einen Schritt wegen eines anderen Mannes tun.

Mmhh
nun die Lage ist ja nicht so einfach. Er zahlt Unterhalt ja nur wenn er gerade möchte. Und um die Kinder kümmert er sich komischer weise erst so richtig seitdem es Aktuell ist das ich umziehen möchte.

Die Kinder haben nicht soooo den Bezug zu ihrem Vater obwohl ich immer alles dafür getan hab.

Es ist ja nicht so das ich jetzt einfach gesagt hab ich geh jetzt sondern war schon ein sehr langer Prozess.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 1:23

Egal
wo du mit den kindern hinziehen wirst, dein mann ist immer unterhaltspflichtig für sie. das war eine finte von ihm
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 6:28
In Antwort auf ngaio_12898250

Mmhh
nun die Lage ist ja nicht so einfach. Er zahlt Unterhalt ja nur wenn er gerade möchte. Und um die Kinder kümmert er sich komischer weise erst so richtig seitdem es Aktuell ist das ich umziehen möchte.

Die Kinder haben nicht soooo den Bezug zu ihrem Vater obwohl ich immer alles dafür getan hab.

Es ist ja nicht so das ich jetzt einfach gesagt hab ich geh jetzt sondern war schon ein sehr langer Prozess.

Du hast einen Unterhaltstitel und er zahlt wie er möchte?
Kam zu glauben.

Nun wie gesagt,ich bin kein Jurist,wenn Du es genau wissen willst,geh zum Anwalt.

Wie gesagt,ich würde mir das an seiner Stelle nicht gefallen lassen und auch den Kindern tust Du nichts Gutes,wenn sie ihren Vater nicht oder nur ein mal im Jahr sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 11:29
In Antwort auf shena_12375982

Du hast einen Unterhaltstitel und er zahlt wie er möchte?
Kam zu glauben.

Nun wie gesagt,ich bin kein Jurist,wenn Du es genau wissen willst,geh zum Anwalt.

Wie gesagt,ich würde mir das an seiner Stelle nicht gefallen lassen und auch den Kindern tust Du nichts Gutes,wenn sie ihren Vater nicht oder nur ein mal im Jahr sehen.

Ja leider
ja ich habe einen Titel und er zahlt wie er grade Geld hat, habe eine Beistandschaft. Und da er im Moment wider nicht zahlt wird im jetzt mit Lohnpfändung gedroht. Ja werde ich wohl auch machen müssen. Erst sagt er ich kann ruhig gehen dann zahlt er aber gar keinen Unterhalt mehr, und nun wil er doch nicht das ich geh und droht das er vor Gericht geht. Na dann muss ich wohl oder übel doch zu einem Anwalt obwohl ich gehofft habe das anders Regeln zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 18:53
In Antwort auf ngaio_12898250

Ja leider
ja ich habe einen Titel und er zahlt wie er grade Geld hat, habe eine Beistandschaft. Und da er im Moment wider nicht zahlt wird im jetzt mit Lohnpfändung gedroht. Ja werde ich wohl auch machen müssen. Erst sagt er ich kann ruhig gehen dann zahlt er aber gar keinen Unterhalt mehr, und nun wil er doch nicht das ich geh und droht das er vor Gericht geht. Na dann muss ich wohl oder übel doch zu einem Anwalt obwohl ich gehofft habe das anders Regeln zu können.

Sprich doch mit ihm
vielleicht könnt ihr es untereinander ausmachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2006 um 22:06
In Antwort auf shena_12375982

Sprich doch mit ihm
vielleicht könnt ihr es untereinander ausmachen.

Was meinst du was ich mach
natürlich hab ich mit ihm geredet, wir tuen seit Tagen nix anderes. Nur es ist keine Einsicht von im zu ertwarten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper