Home / Forum / Recht & Unrecht / Mutterschaftsgeld, Elterngeld, Kindergeld etc.

Mutterschaftsgeld, Elterngeld, Kindergeld etc.

15. Oktober 2008 um 9:57

Hallo Liebe Mamis und die, die es noch werden,

für mich ist die Schwangerschaft absolutes Neuland und ich habe auch keine Ahnung von den ganzen Rechten was Mutterschaftsgeld usw. angeht. Bin seit 3 Jahren in der Firma beschäftigt und habe ein unbefristeten Arbeitsvertrag. Mein Baby soll am 27.05. zur Welt kommen, dauert also noch was... natürlich wollten mein Partner und ich und mal ausrechnen, wieviel Geld wir dann für uns und das Baby zur Verfügung haben... nun kommen einige Fragen:

- Wie berechnet man das Mutterschaftsgeld, wab wann und wie lange wird es gezahlt?

- Was genau ist Elterngeld und wie errechnet sich dieses?
(War auf der elterngeld.de Seite und da konnte man sich das ausrechnen, allerdings musste man dann in so ein Feld die Höhe des täglichen Mutterschaftsgeldes eintragen.. da kam ich dann irgendwie nicht mehr weiter!)

-Wie lange wird mir das Geld gezahlt und kann der Papa danach auch noch was beantragen? Würde mein Baby ungern mit einem Jahr schon in den Kindergarten geben und wir haben überlegt, ob mein Freund nach dem Jahr irgendwie zuhause bleibt und wie das finanziell aussehen würde.

-Gibt es sonst noch irgendwelche Pauschalen und Zuschläge, die man bei Geburt oder danach erhält?

Wäre Euch dankbar, wenn Ihr Antworten auf meine Fragen hättet )

Liebe Grüße
Sabrina (9. ssw)

Mehr lesen

27. Oktober 2010 um 21:15

Elterngeld
also ich versuche es mal.

ich beschäftige mich auch grad damit weil ich zum 19.5.2011 zwillinge erwarte.

das elterngeld wird immer für max.12 monate in voller höhe genehmigt, es beträgt 67% deines nettoeinkommens.
wenn du unter 1000 liegst wird es prozentual aufgerechnet
bsp. nettoverdienst von 760
differenz bis 1000: 2= ? x0.1= % steigerung
240 :2=120x0.1=12%
dh zu deinen 67% kommen noch mal 12% dazu
bei mehrlingen bekommst du für jedes weitere kind 300

so ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen

Gefällt mir

28. Oktober 2010 um 12:26

Ich schreib auch noch mal was dazu ...
Mutterschaftsgeld: Du bekommst 13,00 /Tag von der Krankenkasse. Die Differenz zu Deinem vorherigen Nettogehalt zahlt der Arbeitgeber. Das ganze für die Dauer von 8 Wochen nach der Geburt. Erst nach diesen 8 Wochen bekommst Du Elterngeld. Somit bekommst Du eigentlich nur 10 Monate Elterngeld. Aber es könnte Dein Partner die zwei Monate (oder 8 Wochen) in denen Du ja Dein volles Nettogehalt bekommst Elternzeit nehmen. Dann hättest Du in der ersten Zeit Unterstützung von ihm ohne große finanzielle Einbußen. Zusätzlich bekommst Du 184 Kindergeld. Nach dem Jahr gibt es nur noch Kindergeld.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen